Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Falsche Entscheidungen in der Raumfahrt

  1. #1
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    46

    Standard Falsche Entscheidungen in der Raumfahrt

    Anzeige
    Als eine falsche Entscheidung in der Raumfahrt empfand ich es die ISS zu bauen. Damals schon dachte ich, eine Raumstation auf dem Mond wäre sinnvoller. Von Dort könnte man wesendlich einfacher starten um unser weiteres Sonnensystem zu erkunden, und auch eine Landung nach Rückkehr wäre nicht nur wegen des fehlenden Wiedereintritt in eine Atmosphäre und einfacher. Irgendwo las ich mal, das Mondgestein wäre dazu geeignet Raketentreibstoff daraus zu gewinnen....
    Nun hat man sich richtig entschieden, und sieht in diese Richtung. Eine Entscheidung welche schon vor laaanger Zeit hätte getroffen werden sollen.

  2. #2
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Königreich Bayern!!!
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo!
    Interessantes Thema!

    Das sehe ich auch fast so.
    Aber es gibt da ein paar Dinge zu beachten:

    Die Teile müssen ja in beiden Fällen von der Erde aus ins All gebracht werden.

    Die ISS wird in einer Entf. bzw. Höhe von etwa 350 - 380km gebaut.
    Keine allzugroße Strecke.
    Die Versorgung ist somit schnell gewährleistet. (Nahrung, Luft...)

    Bei einer Mondbasis sieht das ganz anders aus:

    Die Teile müssen ja erst dorthin gebracht werden. Und das sind nun Entfernungen von 380.000 - 420.000km. Nicht gerade wenig.
    Nahrung und Luft müssten auch von der Erde zugeführt werden, soweit es die Technik zu dieser Zeit noch nicht erlaubt diese zu reproduzieren.
    Und bei einer möglichen Rettungsaktion, durch was auch immer verursacht, kann Hilfe von der Erde erst allerfrühestens in 3 - 4 Tagen eintreffen.

    Eine Mondbasis ist aber dennoch so sicher wie das Amen in der Kirche, wird doch schon seit Jahren daran getüftelt.
    Ob wir dies noch erleben dürfen bleibt fraglich.

    Viele Grüße!

    Stefan
    GSO 10" Dobson (254mm/1250mm, f4,92)

    buechl-city.de


    A.S.I.B.S

    Member of Albireo

  3. #3
    Registriert seit
    02.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    103

    Beitrag Iss

    Moin,

    die ISS hat aber noch den Vorteil, daß sie als Rettungsplatz für beim Start beschädigte Raumfähren dienen kann und auf ihr herscht Schwerelosigkeit, was ja mitunter bei einigen Experimenten besonders Langzeitexperimenten sehr nützlich ist. Deshalb brauchen wir eine erdnahe Raumstation wie die ISS.

    Gruß

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.368

    Standard

    die ISS hat aber noch den Vorteil, daß sie als Rettungsplatz für beim Start beschädigte Raumfähren dienen kann
    Das stimmt nicht unbedingt: bei der Columbia war das auch nicht der Fall - sie hatte schlicht keinen Andockstutzen für die ISS mit an Bord...

    Eine "falsche" Entscheidung war die ISS sicher nicht (IMO). Es ist gar nicht schlecht, Erfahrungen beim Bau von Orbitalkomplexen zu sammeln. Ausserdem hat man dann eine Experimentierstation, auf der Mikrogravitationsexperimente durchgeführt werden können.

    Eine "falsche" Entscheidung ist IMO die Entwicklung des CEV. Vielleicht sollte man (sprich: die NASA) eher dafür sorgen, dass private Unternehmer Raumfahrzeuge bauen, die man danach kaufen oder Platz darauf mieten kann.

    Die Entwicklung eines neuen Raumfluggeräts, das nicht einmal wieder verwendbar ist, könnte man sich sparen.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #5
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    46

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus
    Die Entwicklung eines neuen Raumfluggeräts, das nicht einmal wieder verwendbar ist, könnte man sich sparen.
    Da stimme ich dir voll zu, und es ist traurig, dass Sänger und Buran einfach zu den Akten gelegt wurden
    Der Anfang ist dort, wo wir das Ende sehen

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Oelsnitz / Sachsen
    Beiträge
    192

    Standard

    Hallo,

    wiederverwendbare Raumfahrzeuge sind derzeit einfach schlicht zu teuer, für den kommerziellen Satellitentransport kann man sie sich einfach nicht leisten. Mit einer Proton - Rakete kann man viel billiger Bauteile für die ISS in den Orbit bringen als mit einem Space Shuttle. Deswegen werden die nicht oder nur teilweise wiederverwendaren Systeme (denkbar wäre zum Beispiel wiederverwendbare Oberstufen oder Booster) den Markt beherrschen.

    Sicherlich war die ISS die richtige Entscheidung. Neben den politischen Hintergründen ist diese Station ein Labor, vor allem auf Schwerelosigkeitexperimente ausgelegt. Was will man mit einem solchen Labor auf dem Mond, zumal die Transportkosten enorm wären (für den ISS Orbit braucht man 29.000km/h, für den Mond 40.000km/h). Die ISS läßt sich auch schnell und sicher evakuieren, auf dem Mond hat man da schon ein Problem.
    Und auch als zukünftige Startplattform für interplanetare Reisen ist eine Orbitalstation günstiger. Sonst müßte man ja erst die Teile von der Erde zum Mond schaffen, also die Erdgravitation überwinden, am Mond wieder abbremsen, landen, zusammenbauen und dann nocheinmal die Gravitation des Mondes überwinden. Energetisch sinnlos. Und eine unabhängige Raumfahrtindustrie auf dem Mond wird es wohl auch in absehbarer Zeit nicht geben (Roffmangel).

    Maritn

  7. #7
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    187

    Standard also

    Raketen würde es zur Genüge geben,wenn es den leider amerikanischen Hochmut nicht geben würde.In der Nähe von Moskau genauer gesagt
    dem sogenannten "SternenStädtchen" (da werde Raumfahrer ausgebildet)
    gibt es riesengroße Hallen mit fertigen Raketen,die du nur entstauben müsstest und zu einem Startplatz bringen.sie verotten dort sinnlos obwohl voll funktionsfähig und in jeder Grösse vorhanden.

  8. #8
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    46

    Standard

    Für Expirimente in der Schwerelosigkeit dürften die Raumgöleiter ausreichen denke ich. Falls wie ich mal irgendwo las, Inhaltsstoffe des Mondgesteins zur Produktion von Raketentreibstoff geeignet wäre, wäre es kein Problem von dort aus Reisen anzutreten. Man bräuchte den Treibstoff nicht von der Erde nehmen, Von der Erde aus gäbe es nur einen Pendelverkehr mit kleineren Raumschiffen zum Mond und zurück. Der Start vom Mond benötigt zwar mehr Energie als von der lSS aber auch bedeutend weniger als von der Erde. Auf festem Boden liessen sich Raumschiffe sicher besser bauen. Ausserdem wäre die Umweltverschmutzung geringer.
    Der Anfang ist dort, wo wir das Ende sehen

  9. #9
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Um mal auf die Privatisierung von Raumfahrt Unternehmen zurück zu kommen:

    Wenn man das zulassen würde, so läuft man (meiner Meinung nach) Gefahr, das es z.B. auf dem Mond irgendwann (so wie auf der Erde) Gebietsansprüche gibt. D.h. Die Firma A beansprucht das Gebiet für sich, aber Firma B möchte dies Gebiet (vieleicht aufgrund von Ressourcen) auch gerne haben, und so können dann auch Streitigkeiten entstehen.

    Weltraum Tourismus finde ich hingegen noch ganz OK. Solange Private Firmen keine besonderen Ansprüche auf irgendwas im Weltraum erheben.

  10. #10
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    Königreich Bayern!!!
    Beiträge
    19

    Standard

    Anzeige
    !"DEN"! richtigen Weltraumtourismus wird unser einer wahrschinlich nicht mehr erleben...
    Aber ich hoffe trotzdem, dass dieser Tourismus keinen Müll mehr hinterlässt!

    Aber da hat sich NASA und co. schon "sehr beliebt" gemacht, bei über 30.000 kleinen Schrottteilen im Erdorbit!

    Grüße!

    Stefan
    GSO 10" Dobson (254mm/1250mm, f4,92)

    buechl-city.de


    A.S.I.B.S

    Member of Albireo

Ähnliche Themen

  1. Wird es jemals interstellare Raumfahrt geben?
    Von Bynaus im Forum Interstellare Raumfahrt
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 12.11.2018, 10:49
  2. Neuer Denkansatz- falsche Wellen
    Von Robitobi im Forum SETI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 14:19
  3. Energievorräte der Erde und Raumfahrt
    Von pinkshark im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.02.2006, 20:31
  4. HD 33564 b - die falsche "Staubscheibe"
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 17:42
  5. Bemante Raumfahrt
    Von Redmond im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 10:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C