Anzeige
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 102

Thema: Sonnensystem: Liste der Zwergplaneten

  1. #91
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.511

    Standard

    Anzeige
    Das Kriterium für einen Zwergplaneten ist nicht der Durchmesser, sondern das hydrostatische Equilibrium. Das lässt sich praktisch nur dann feststellen, wenn man den Durchmesser sicher kennt. Und das geht am besten mit einer Sternbedeckung. Deshalb gehts auch so langsam vorwärts bei der Anerkennung der Zwergplaneten...

    Übrigens: es gibt einen neuen grossen Zwergplaneten(kandidaten)! 2015 RR245 heisst er. Siehe: https://astronomynow.com/2016/07/11/...eyond-neptune/
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  2. #92
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.378

    Standard

    Zitat Zitat von SFF-TWRiker Beitrag anzeigen
    Seit Jahren haben ja nur 5 Objekte den Titel Zwerg-Planet:
    Ceres, Pluto, Eris, Makemake und Haumea.
    Um die Ernennung der weiteren 6 Körper ab 921km wird man wohl auch nicht rumkommen.
    Hallo SFF-TWRiker,

    zunächst einmal ist ein Zwergplanet ein Planetoid, der sich im hydrostatischen Gleichgewicht befindet, also "rund" ist, allerdings aufgrund seiner Rotation mit einem Äquatorwulst. Diese Bedingung erfüllen Felskörper ab etwa 800 km Durchmesser, und man hat das auch sehr schön beim Vorbeiflug an der Vesta gesehen, die sich eben nicht im hydrostatischen Gleichgewicht befindet, obgleich sie in der längsten Achse fast 600 km Durchmesser misst, während wir von den Vorbeiflügen an den Eismonden des Saturn wissen, dass Eiskörper ab ca. 400 km Durchmesser sich im hydrostatischen Gleichgewicht befinden.

    Somit gibt es im Hauptgürtel nur einen Planetoiden im hydrostatischen Gleichgewicht, nämlich die Ceres, im Kuipergürtel indes mehrere hundert; eine ganz grobe Abschätzung liefert die absolute Helligkeit H, die in etwa mindestens 5.2 mag oder heller sein muss. "In etwa", weil man ja die Albedo meistens nicht oder nur sehr ungenau kennt.

    Warum Du jetzt 6 weitere Kandidaten nennst weiss ich nicht, üblicherweise spricht man vom Quaoar, dem Orcus, der "Snow White" und der Sedna. Vielleicht meinst Du auch noch den Ixion oder die Varuna, ich weiss es nicht.

    Zitat Zitat von SFF-TWRiker Beitrag anzeigen
    (aktuell mit heutigem Datum bei www.gps.caltech.edu/~mbrown/dps.html )
    Du meinst diese "aktuelle" Liste, in der die Eris allen New Horizons-Vorbeiflügen zum Trotz immer noch 1 km grösser als der Pluto ist ?

    Und die "Snow White" liegt seit einiger Zeit auf Platz 3 und nicht mehr auf Platz 4 ...

    Zitat Zitat von SFF-TWRiker Beitrag anzeigen
    Habt ihr da Ideen und was wäre da die Vorstellung analog zu M. Brown:
    Eher die harte Linie und sogar Ceres wieder rausschmeißen und 1000 km als Richtlinie nehmen?
    Ich bin da natürlich aus der Mathematik etwas vorbelastet, aber ich würde die Skala der absoluten Helligkeiten nehmen. Dort, wo sie diskret ist, also grosse Abstände zwischen dem k-hellsten und dem (k+1)-hellsten sind, würde ich von "herausragenden" Objekten sprechen (im wahrsten Sinne des Wortes), und dort, wo sie kontinuierlich ist, nicht mehr. Und diese Grenze liegt bei H=3.0 mag und tatsächlich entspricht das ungefähr der 1000 km Grenze. Und das betrifft auch gerade die oben von mir genannten Planetoiden bzw. Zwergplaneten.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #93
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.378

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    es gibt einen neuen grossen Zwergplaneten(kandidaten)! 2015 RR245 heisst er. Siehe: https://astronomynow.com/2016/07/11/...eyond-neptune/
    mit einer absoluten Helligkeit von 3.6 mag. Er liegt damit im oberen Bereich des kontinuierlichen Bereiches der Skala der absoluten Helligkeiten, aber nicht im diskreten Bereich.

  4. #94
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.378

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Das Kriterium für einen Zwergplaneten ist nicht der Durchmesser, sondern das hydrostatische Equilibrium. Das lässt sich praktisch nur dann feststellen, wenn man den Durchmesser sicher kennt. Und das geht am besten mit einer Sternbedeckung. Deshalb gehts auch so langsam vorwärts bei der Anerkennung der Zwergplaneten...

    Übrigens: es gibt einen neuen grossen Zwergplaneten(kandidaten)! 2015 RR245 heisst er. Siehe: https://astronomynow.com/2016/07/11/...eyond-neptune/
    Und ein vermutlich noch grösserer:

    2013 FY27, mit einer absoluten Helligkeit von H = 3.0 mag.


    Daten in dem von Bynaus verlinkten Preprint im Abschnitt "6.5. Other Discoveries".


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #95
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.378

    Standard

    Zitat Zitat von SFF-TWRiker Beitrag anzeigen
    Der größte bedeutende Brocken war ja die #12 2013 FY27 mit 780km
    SFF-TWRiker's Aufmerksamkeit war er übrigens nicht entgangen

  6. #96
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.511

    Standard

    Das grösste KBO ohne Namen, 2007 OR10 (wohl auch das drittgrösste Objekt im Kuipergürtel), hat einen Mond!

    http://www.planetary.org/blogs/emily...2007-or10.html

    Das wird es möglich machen, seine Masse (und damit Dichte) zu bestimmen. Je nachdem, in welchen Bereich das fällt, kann eine Massenbestimmung auch dabei helfen zu bestimmen, wie gross das Objekt nun wirklich ist (die Dichte muss ja etwa im Bereich 1-3 g/cm3 liegen).
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #97
    Registriert seit
    20.02.2014
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Man hat wieder einen ziemlich runden gefunden im Archiv Pan-STARRS1, den 2010 JO179:

    Durchmesser 600-900 km, Rotation ~30h, zZ 30° über Ekliptik (wo man sonst nicht sucht)
    Umlaufbahn 39-117 AE, Umlaufdauer 700 Jahre, Resonanz zum Neptun 21:5
    Hilft bei der Suche nach Planet9 nicht weiter, weil an der falschen Stelle.

    https://arxiv.org/abs/1709.05427 "A dwarf planet class object in the 21:5 resonance with Neptune"

    Grüße Dip

  8. #98
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    418

    Standard

    Entdeckt wurde der Körper schon 2010, daher auch seine Benennung, dass er ein Zwergplaneten-Kandidat ist, das scheint man aber erst jetzt herausgefunden zu haben
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  9. #99
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.511

    Standard

    Naja, auch das hat man sicher schon damals gewusst (die absolute Helligkeit kombiniert mit der Distanz, und mit einem vernünftigen Albedo-Bereich gibt einem innerhalb von Sekunden einen Grössenbereich). Aber es hat so lange gedauert, um das Objekt so gut zu charakterisieren. Farbe und Albedo, Rotationsperiode, genaue Bahn, Stabilität, etc. Die Albedo ist sogar eher hoch, so dass das Objekt eher kleiner ist als man aufgrund der Helligkeit "im Schnitt" vermuten würde.
    Geändert von Bynaus (20.09.2017 um 12:01 Uhr)
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  10. #100
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    418

    Standard

    Anzeige
    Bei Mike Brown stand der Körper heute morgen, dort schon mit 20.9.17 datiert, noch nicht in der Liste, obwohl er da zu den TOP 30 von knapp 700 Körpern größer 200km Durchmesser gehören müsste.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

Ähnliche Themen

  1. Unser Sonnensystem einmal anders betrachtet!
    Von Elling im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 20:57
  2. Braune Zwerge (460!) Liste
    Von Michael Johne im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 12:39
  3. Tausende kleine SL in unserem Sonnensystem?
    Von Emanuel im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 17:38
  4. Albert Einstein und unser Sonnensystem
    Von Elling im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 23:57
  5. Dein eigenes, privates Sonnensystem zum Selberbasteln
    Von Gaius Baltar im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 20:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C