Aufgrund der blubbernden Oberfläche massereicher Riesensterne scheinen ihre Positionen am Himmel zu wackeln. Nun wurden die Gasbewegungen in den atmosphärischen Schichten dieser Sterne detailliert simuliert und ihre Ergebnisse mit präzisen Daten des Perseus-Sternhaufens verglichen: Danach könnte das Blubbern tatsächlich einen großen Teil der Messunsicherheit erklären. (16. Mai 2022)

Weiterlesen...