Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Braune Zwerge: Neues zur Entstehung Brauner Zwerge

  1. #1

    Standard Braune Zwerge: Neues zur Entstehung Brauner Zwerge

    Anzeige
    Braune Zwerge sind stellare Objekte, die nicht über ausreichend Masse verfügen, um die nuklearen Fusionsprozesse in ihrem Inneren dauerhaft zu zünden. Schon länger versucht man herauszufinden, wie Braune Zwerge eigentlich genau entstehen. Neue Beobachtungen legen nun nahe, dass es Unterschiede zur Entstehung sonnenähnlicher Sterne gibt. (3. März 2022)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    27.06.2008
    Ort
    Smiltene (Lettland)
    Beiträge
    1.188

    Standard

    Moin.
    Zitat aus dem Text: .....ob die Entstehung von Braunen Zwergen einfach eine verkleinerte Version der Entstehung von sonnenähnlichen Sternen ist........


    Warum schaut man(n) hier nach sonnenähnlichen Sternen?
    Wäre es nicht viel sinnvoller sie mit roten Zwergsternen zu vergleichen, schließlich gibt es davon viel mehr und die Ähnlichkeit dürfte größer sein?

  3. #3
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    491

    Standard

    Wie verhalten sich Proto Braune Zwerge und sub brown dwarfs zueinander? Im obigen Artikel ging es um "warme" Methan Moleküle bei 20 bis 30 Kelvin.

    Bei sub brown dwarfs geht es dagegen eher um 200 bis 300 Kelvin höhere Temperaturen.

    Müsste man bei Proto Braunen Zwergen noch eine neue Spektralklasse jenseits von Y ( OBAFGKML(S)TY) einführen?
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  4. #4
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.650

    Standard

    Proto-Braune Zwerge sind einfach Braune Zwerge, deren Entstehung noch nicht abgeschlossen ist - wie ein Proto-Stern, quasi. Subbraune Zwerge sind Braune Zwerge mit einer Masse unter 13 Jupitermassen, also solche, die ihr Deuterium nie im grossen Stil verbrennen werden. Irgendwo unterhalb der Braunen Zwerge muss der "sonnenähnliche" (damit ist gemeint: wie alle Hauptreihensterne, zwischen Roten und Gelben Zwergen gibt es da keine grossen Unterschiede) Entstehungsprozess seine Bedeutung verlieren, denn deutlich kleinere Objekte entstehen ja nicht mehr nach dem Prozess des Kollapses einer Molekülwolke. Wo genau ändert sich das aber? Das versucht man hier zu bestimmen und findet Hinweise auf andere Entstehungsbedingungen. Das ist erst Mal ein subtiler Hinweis, dass der Entstehungsprozess in diesem Massenbereich (also jenem sub-Brauner Zwerge) zumindest leicht anders sein könnte als bei "echten Sternen" (oder Braunen Zwergen).

    Müsste man bei Proto Braunen Zwergen noch eine neue Spektralklasse jenseits von Y ( OBAFGKML(S)TY) einführen?
    Nein, Spektralklassen sind für Hauptreihensterne reserviert. Protosterne haben ihr eigenes Bezeichnungssystem, das sich evtl. auf Braune Zwerge ausdehnen lässt.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  5. #5
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.740

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Nein, Spektralklassen sind für Hauptreihensterne reserviert. Protosterne haben ihr eigenes Bezeichnungssystem, das sich evtl. auf Braune Zwerge ausdehnen lässt.
    Hallo Bynaus,

    das ist meines Wissens schon lange geschehen.

    Hier ein Artikel dazu: The First Hundred Brown Dwarfs Discovered by the Wide-field Infrared Survey Explorer (WISE), von J. Davy Kirkpatrick, Michael C. Cushing, Christopher R. Gelino et al.

    Hier noch ein neuerer Artikel vom vergangenen Jahr: The Enigmatic Brown Dwarf WISEA J153429.75-104303.3 (aka "The Accident), von J. Davy Kirkpatrick, Federico Marocco, Dan Caselden et al.


    Hierzu noch eine kleine Anekdote: ich habe vor Jahren einmal im Jugendforum Mithila (das wurde vor knapp 2 Jahren abgeschaltet) einen Artikel über ultrakühle Braune Zwerge geschrieben und wollte den Artikel bebildern und habe deswegen Davy Kirkpatrick angefragt, ob ich die Bilder aus seinem Artikel nutzen darf. Er danke dann für mein Interesse und meinte, dass ich wegen ihm gerne die Bilder nutzen dürfe, aber der Artikel ihm gar nicht gehöre und ich deswegen den Verlag anfragen müsse. Das war dann eine etwas zähe Angelegenheit, aber am Ende bekam ich die Erlaubnis und zudem gleich noch den Text für das Copyright, den ich zu den Bildern dazukopieren möge. Das war ganz praktisch, brauchte ich mir doch keinen eigenen Text aus den Fingern zu saugen. - Zu bezahlen brauchte ich nichts, da ich keine kommerziellen Interessen hatte.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Braune Zwerge: Brauner Zwerg mit langem Jet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2017, 13:26
  2. Braune Zwerge: Weitaus mehr Braune Zwerge in Sonnennähe?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2016, 22:17
  3. Braune Zwerge: Jets sprechen für sternähnliche Entstehung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2015, 13:31
  4. VLT: Ein sehr kühles Paar Brauner Zwerge
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 10:29
  5. Braune Zwerge: Kühlster Brauner Zwerg entdeckt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 01:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C