Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Mysteriöses Objekt verhindert die Landung des Space Shuttles Atlantis

  1. #1
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    97

    Standard Mysteriöses Objekt verhindert die Landung des Space Shuttles Atlantis

    Anzeige
    Hallo Leute,

    Durch Zufall wurde ein mysteriöses Objekt in der Nähe des Space Shuttle Atlantis entdeckt, das die Experten bisher Rätseln lässt, denn auch die ersten hoch auflösenden Bilder bringen keine Erklärung...

    http://www.extrasolar-planets.com/ne...2006092001.php

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2006
    Beiträge
    1.204

    Standard

    Hallo,

    ich vermute mal, es handelt sich hier um ganz gewöhnlichen "Weltraumschrott" - vielleicht Reste einer Umhüllung aus der ISS oder eines anderen Satelliten. Sollte dies gefährlich werden für diese und künftige Missionen, müsste man sich über kosmischen Umweltschutz Gedanken machen. Vieleicht gibt es in der NASA bereits eine Öko-Fraktion?

    Viele Grüße!

  3. #3
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    97

    Standard

    Inzwischen sind es 5 Objekte die das Space Shuttle umgeben und die Rückkehr zu einer Zitterpartie werden lassen. Zwar wurde die Unterseite des Shuttles von der Krankamera untersucht aber ein klärender Weltraumspaziergang ist nicht geplant, weshalb man nur hoffen kann das die Teile wirklich Weltraumschrott sind und nicht vom Shuttle stammen, denn auch ein Loch an den Triebwerken oder der Oberseite des Shuttles wäre bestimmt nicht vorteilhaft beim Wiedereintritt.

    Übrigens wird eine Rückkehr zur ISS ebenso wie ein Rettungsshuttle ausgeschlossen.

    Mehr dazu auf Spiegel.de

  4. #4
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    57

    Standard

    naja, inzwischen sindsie ja wieder wohlbehalten aufdie erde zurückgekehrt...

    aberweiß mannoch immer nicht, was das war?

    weltraumschrott glaub ich irgendwie nicht, da das ja alles sachen sind (alte satelliten, etc) von denen die nasa die umlaufbahnen kennt. bzw vllt ist es ein geheimer satellit, so spionage oder so, dann können sie das natürlich nicht zugeben...

    weiß jemand mehr?
    Fallen ist keine Schande. Liegenbleiben schon.

  5. #5
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Eine Plastiktüte.

  6. #6
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    57

    Standard

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Eine Plastiktüte.
    wahrscheinlich.

    Fallen ist keine Schande. Liegenbleiben schon.

  7. #7
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    57

    Standard

    im ernst, weiß jemand was drüber?
    Fallen ist keine Schande. Liegenbleiben schon.

  8. #8
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    1.922

    Standard

    Habe mir vor ein paar Minuten mal eine Doku angesehen, die unter anderem Weltraumschrott zum Thema hatte. Ich wusste garnicht wieviele Satelliten bereits wegen Fehlfunktionen wie explodierten Batterien und ähnlichen Kalamitäten dort oben bereits in ihre Bestandteile zerlegt worden sind.

    In der Doku wurde auch ein Teilstück gezeigt, das von einem Trümmerstück Weltraumschrott durchschlagen wurde. Alle Achtung, war ein schöner Anblick. Eintritt: kreisrund, Austritt total zerfetztes unförmiges Loch, das zehn mal so gross war. Dort wurde auch gesagt, dass die ISS eine Hülle gegen solche Schrotteinschläge hat, nämlich in drei Lagen, die solche Geschosse dann abfangen, bevor ein Leck eine Dekompression verursacht.

    Auch in dieser Doku: Die Agenturen ESA und NASA haben Arbeitsgruppen gebildet, die besonders grosse Trümmerstücke permanent beobachten. Wann immer so ein grosses Teil auf die ISS zufliegt, führt die ISS ein Ausweichmanöver durch indem sie auf eine höhere Umlaufbahn geht. Laut Aussage des Experten weicht man tatsächlich zwei bis dreimal im Jahr so einem Ding aus.

    Edit
    Was mir noch einfällt: Als Einleitung zu dem Thema wurde gesagt, dass mittlerweile zwei Drittel aller Sternschnuppen, die man so mit blossem Auge sieht, nicht mehr irgendwelcher Kosmischer Staub ist, sonder verglühender Weltraumschrott. Hat mich ziemlich geschockt.
    Geändert von jonas (12.10.2006 um 21:37 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    17.04.2006
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    57

    Standard

    oh, nicht schlecht!

    aber ich glaub nicht, dass es weltraumschrott war, das wäre doch das erste, an was die nasa denken würde, oder? dann würden sie doch nicht sagen "mysteriöses objekt... blabla.."
    Fallen ist keine Schande. Liegenbleiben schon.

  10. #10
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    61118 Bad Vilbel
    Beiträge
    107

    Standard Plastiktüte gesichtet

    Anzeige
    Hallo Tomoc,

    was möchtest Du denn gerne, was es ist? Wenn es nun beim besten Willen nicht herauszubekommen ist, dann gefällt mir die Plastiktütenversion persönlich noch am besten.

    Gruß SirToby

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C