Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Komet Leonhard am Morgenhimmel

  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.410

    Standard Komet Leonhard am Morgenhimmel

    Anzeige
    Freundliche Grüße, B.

  2. #2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.410

    Standard

    Eine für mich interessante Aufsuchkarte habe ich hier:
    https://astrofan80.de/html/comet_current.html
    gefunden
    Freundliche Grüße, B.

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.641

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Eine für mich interessante Aufsuchkarte habe ich hier:
    Hallo Bernhard,

    habt Ihr denn schönes Wetter ? Gestern in der Nähe von Arktur wäre natürlich bequem gewesen, aber bei der Bewölkung ...


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.641

    Standard

    Hallo zusammen,

    das scheint mir (leider) ein typischer "Horizontkomet" zu sein; wenn er gut steht, dann ist er schwach, und je heller er wird, desto tiefer steht er am Horizont und desto näher rückt er an die Sonne, d.h. desto später ist er in der Morgendämmerung zu sehen.

    Zudem wandert er wahnsinnig schnell durch den Sternhimmel. - Lassen wir uns überraschen.

    Morgen früh wird er ein fast gleichseitges Dreieck mit den beiden hellsten Bärenhütersternen Arktur und Mirak Richtung Nördliche Krone (Gemma !!) bilden.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (07.12.2021 um 15:38 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.410

    Standard

    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    habt Ihr denn schönes Wetter ?
    ich wollte heute schon den Wecker auf 6:20 Uhr stellen, aber dann war die Vorhersage doch zu schlecht und zusätzlich muss ich gerade auch eine recht hartnäckige Erkältung auskurieren. Momentan kommt etwas die Sonne raus, wenn da diese üble Erkältung nicht wäre.

    Mit Kometen habe ich scheinbar einfach kein Glück und der Klimawandel spült generell auch immer mehr Wolken in den Himmel - zum Ko....

    Ein paar Amateuraufnahmen gibt es immerhin und mit Feldstecher und einem dunklen Himmel sollte da bei gutem Wetter schon etwas gehen.

    Viel Glück also für alle Kometenjäger.

    CS
    Freundliche Grüße, B.

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.641

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Mit Kometen habe ich scheinbar einfach kein Glück und der Klimawandel spült generell auch immer mehr Wolken in den Himmel
    Hallo Bernhard,

    Du musst einfach die richtigen Kometen versuchen, d.h. solche,die sich ganz gut finden lassen. Das war letztes Jahr der Komet NEOWISE sowie in den Jahren 2013/14 und 2015 die beiden Kometen Lovejoy, also C/2013 R1 (Lovejoy) und C/2014 Q2 (Lovejoy).

    Mit Horizontkometen gebe ich mich erst gar nicht gross ab, da ärgert man sich nur herum. Ok, der C/2011 L4 (Panstarrs) war da im Jahre 2013 eine löbliche Ausnahme, aber auch nur deswegen, weil da am Vortag schon mit den Andromedasternen in der Abenddämmerung "geübt" hatte und dann am nächsten Tag sich der Komet gerade neben einen dieser Sterne gesellte, das war zeta Andromedae. Und dieser Komet hatte immerhin ungefähr die 2.Grösse erreicht. Auch kaum sichtbar war der meines Wissens hellste Komet in diesem Jahrhundert, der Komet McNaught; hellerals die Venus (!!) war er trotzdem tief in der Dämmerung fast nicht sichtbar. Ich konnte damals fast nicht glauben, dass ich dieses blasse Nebelchen da tief am Horizont mit der ungenauen out-out-Methode heller als die Venus bestimmt habe ... - einen anderen Vergleichsstern gab es nicht, doch war das tatsächlich richtig.

    Tatsächlich waren der letztjährige Komet NEOWISE, die beiden Lovejoy-Kometen sowie der Komet Panstarrs die letzten 4 Kometen, die ich gesehen habe.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #7
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.641

    Standard

    Hallo zusammen,

    zur Zeit scheint die Sonne. Morgen früh steht der Komet ganz in der Nähe von nue Ophiuchi (3.3 mag); entweder geht man von Ras Alhague über beta Ophiuchi doppelt soviel weiter oder man geht das Himmelslineal hinunter, also von Unuk (Hauptstern der Schlange) diese Sternenreihe über epsilon Serpentis, dann delta und epsilon Ophiuchi (Yed Prior und Yed Posterior) weiter zu zeta Ophiuchi und etwas nach oben abbiegend zum zweithellsten Schlangenträgerstern Sabik (eta Ophiuchi) und biegt nochmals gleichviel weiter ab und gelangt so ebenfalls zu nue Ophiuchi; ich vermute, dass die zweite Route einfacher ist.


    Achtung:
    nue Ophiuchi nicht mit xi Ophiuchi verwechseln, der zwischen Sabik und nue Ophiuchi steht, allerdings nur die 4.Grösse erreicht, bei sehr guten Sichtbedingungen aber hell und entsprechend irreführend sein kann.


    Hintergrund-Info:
    Verlängert man die Deichsel des Grossen Wagen, so gelangt man zu einem ausserordentlich hellen Stern 0.Grösse, das ist Arktur; rechts neben ihm steht Mirak, der zusammen mit Arktur, dann Mirak in der Mitte sowie aussen der Gemma in der nördlichen Krone eine allerdings grössere Deichsel bildet, beide 2.Grösse. Diese weist auf einen weiteren Stern 2.Grösse, das ist Ras Alhague, der Hauptstern des Schlangenträgers.

    Auch Unuk findet man so: man kann diese Arktur-Mirak-Gemma-Deichsel nach links unten zu einem mathematischen Drachen ergänzen, und der vierte Stern in diesem Drachen ist Unuk, der Hauptstern der Schlange. Diese Sternenkette durch Unuk fängt schon einen Stern vorher an, d.h. delta Serpentis - Unuk - epsilon Serpentis, dann die übrigen Sterne dieser Sternenkette. Die meisten dieser Sterne erreichen die 2. oder wenigstens beinahe die 2. Grösse.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.641

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Morgen früh steht der Komet ganz in der Nähe von nue Ophiuchi (3.3 mag)
    Dichter Nebel

  9. #9
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.641

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Dichter Nebel
    Hallo zusammen,

    jeden Morgen dichter Nebel.

    Morgen wird der Komet nur 4.3 Millionen Kilometer an der Venus vorbeifliegen. Ich konnte allerdings keine Karte finden, wie das von der Erde aus gesehen aussieht - die Venus hat derzeit eine ganz hübsche Abendsichtigkeit - nicht mit dem Jupiter verwechseln; da man aber ohnehin einen Feldstecher benötigen wird kann man den Jupiter mithilfe seiner Monde ausschliessen, wobei die morgen allesamt in Jupiternähe versammelt sind und wohl bestenfalls Europa rechts unterhalb sichtbar sein wird.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #10
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    411

    Standard

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    hier am Ing River beobachtet man den Komet Leonhard im Sternbild Schütze, Gestern um 18:30 ITC (indochina Time) kurz nach Sonnenuntergang.
    Der Komet bewegt sich schnell, aktuell durchquert er das Sternbild Schütze, am 24 steht er Im Sternbild Mikroskop. Am 3.01.2022 erreicht der Komet seine Höchstgeschwindigkeit von 53702 km/s das ist der Sonnen nächste Punkt mit einer Entfernung von 0,615AE zur Sonne.
    Grüße
    Wotan

Ähnliche Themen

  1. Interstellarer Komet: Ursprünglicher als jeder andere Komet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2021, 00:05
  2. Der Morgenhimmel
    Von Wotan im Forum Beobachtungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2016, 23:22
  3. Morgenhimmel: Fünf Planeten am Morgen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.2016, 16:45
  4. Leonhard Euler (1707-1783)
    Von hardy im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 19:44
  5. Sternexplosion am Morgenhimmel!
    Von Toni im Forum Beobachtungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 20:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C