Anzeige
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Simulationshypothese - das Ende der Astronomie?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    28.10.2021
    Beiträge
    61

    Standard Simulationshypothese - das Ende der Astronomie?

    Elon Musk ist ein Anhänger der Simulationshypothese, ich bin es auch, indem ich davon ausgehe, dass die Wahrscheinlichkeit dafür, dass wir in einer Simulation leben nicht Null ist.
    Vielleicht kommt das auch daher, dass ich ein begeisterter Computerspieler bin und selbst sehr viel programmiert und mich schon vor über 20 Jahren mit der Möglichkeit einer digitalen Welt beschäftigt habe. Es war faszinierend, das Kontinuum zu verlassen und in eine Welt zu gehen, die in Raum und Zeit diskret ist.

    Nun gibt es immer bessere Unreal Engines.

    Unreal Engine: The most powerful real-time 3D creation tool
    https://www.unrealengine.com

    Es brauchte nur 4 Designer, um eine Welt aus Millionen von Planeten zu erschaffen und es gibt neue Technologien, die nur das rendern, was auch wirklich gesehen werden will. Dann kommt da noch der QBismus hinzu...

    Was meint ihr dazu, könnte das Universum eine Illusion sein oder sind wir mit unserer Erde die "Urwelt", die, um zu überleben, die Simulation anderer Welten braucht.

    Bitte nicht lesen und verstehen wollen, meine simulierte digitale Welt: http://www.planetare-korrelation.eu/...Simulation.pdf
    Der Vorspann reicht zur Ergänzung meines Textes hier. Er war der Zeit ein wenig voraus.
    Und was mich heute immer noch fasziniert: Die Gedanken der alt-griechischen Philosophen (auf den ersten Seiten aufgeführt) Das Manuskript war noch mit dem "Nadeldrucker" erstellt worden


    Was meint ihr zu Simulationshypothese im Rahmen der Astronomie?

    PS: Ich habe es etwas provokativ aber nicht ganz so ernst gemeint.
    Geändert von mn1123 (05.11.2021 um 10:47 Uhr) Grund: PS & Schreibfehler

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.778

    Standard

    Zitat Zitat von mn1123 Beitrag anzeigen
    Simulationshypothese, ich bin es auch, indem ich davon ausgehe, dass die Wahrscheinlichkeit dafür, dass wir in einer Simulation leben nicht Null ist.
    Hallo Michael,

    ich verstehe nichts von der Simulationshypothese, zumal sie auch nicht mein Interessensgebiet tangiert, aber ein Stück weit erinnert mich das an die religiösen Vorstellungen: auch da gibt es einen oder mehrere Götter, die Einfluss auf die Menschen nehmen. Die meisten dieser Religionen zeichnen sich dadurch aus, dass dieser Gott letztlich sehr wohlwollend ist und den Menschen einen freien Willen gegeben hat.

    Mit bisweilen verheerenden Folgen, wenn man diesen dazu nutzt, etwas zu machen, was Gott oder den Göttern nicht wohlgefällig ist, wobei letzteres theologisch umstritten diskutiert wird. Ich selber befürworte eher die modernen Ideen, dass es eine Hölle als solches nicht gibt, sondern dies vielmehr ein von Menschen geschaffener Zustand ist, in welchem sie fern von Gott sind und die Hässlichkeit dieser Hölle nicht daher kommt, dass ein übelwilliger Teufel darüber herrscht, sondern daher kommt, dass die Menschen sich gegenseitig nichts gönnen und sich gegenseitig das Leben ganz wesentlich erschweren.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.123

    Standard

    Wir müssen in einer Simulation leben: die Mondlandung war ja auch simuliert, weil es den Mond nicht gibt, wenn man nicht hinguckt
    Hier entwickeln sich "interessante Themen" - Grüße Dip

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.778

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Wir müssen in einer Simulation leben: die Mondlandung war ja auch simuliert, weil es den Mond nicht gibt, wenn man nicht hinguckt
    Hier entwickeln sich "interessante Themen"
    Hallo Herr Senf,

    immerhin habe ich inzwischen herausgefunden, wohin das Licht geht, wenn es sich ausruht: in den Kühlschrank, denn immer, wenn ich die Kühlschranktüre öffne, geht dort kurz danach das Licht an ...


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    28.10.2021
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo Herr Senf,

    ja das ist lustig.

    Ein befreundeter Arzt lud mich einmal ein zu einem Vortrag von einem Mann, den er kennengelernt hatte und von dem er begeistert war. Ich kam da mit meiner Frau an und da waren so ein paar Gestalten in lange weiße Gewänder gekleidet. Wir schauten uns an. Sind wir hier bei den Neo-Druiden gelandet?

    Seine erst Frage an das Publikum war. "Gibt es den Bodensee (es war in seiner Nähe)? Nein, er ist nicht dort! Es gibt ihn nicht!

    Ich muss gestehen, dass ich sofort abgeschaltet, mir die Leute angeschaut und mich amüsiert habe. Deshalb weiß ich auch nicht, wie das weiter ging. Für mich war das einfach zu absdrus, zu esoterisch.

    Heute frage ich mich allerdings: Kannte er die moderne Interpretation der Quantenwelt, den QBuismus, von der ich noch keine Ahnung hatte?
    Geändert von mn1123 (05.11.2021 um 19:08 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.651

    Standard

    Die Simulationshypothese ist nicht falsifizierbar und deshalb "nur" ein Schöpfungsmythos in modernen Kleidern (Begriffen).
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  7. #7
    Registriert seit
    28.10.2021
    Beiträge
    61

    Standard

    Es ist eine Hypothese und keine Theorie. Für eine Hypothese muss man Indizien und Beweise suchen.

  8. #8
    Registriert seit
    11.01.2010
    Beiträge
    93

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Die Simulationshypothese ist nicht falsifizierbar und deshalb "nur" ein Schöpfungsmythos in modernen Kleidern (Begriffen).
    Sie ist NOCH nicht falsifizierbar. Immerhin gibt es schon vorgeschlagene Experimente um feststellen zu können, ob wir in einer Simulation leben oder nicht:
    https://arxiv.org/abs/1703.00058v2

  9. #9
    Registriert seit
    28.10.2021
    Beiträge
    61

    Standard

    Hallo Ralf,

    im Zusammenhang mit der Simulationshypothese frage ich mich schon, ob es da irgendwie eine Ahnung gegeben hat, die dann, mit dem Verständnis seiner Zeit, als Götter oder Gott interpretiert wurde.

    Stanislav Lem hat sich auch diesem Thema angenommen und wie ich heute sehe, sehr fundiert. Wenn man mein Buch bis zur Schlussbetrachtung durchblättert, findet man ein Bild aus dem Mittelalter "Gott ist ein Geometer" was soviel heute bedeutet: er hat die Welt aus Zahlen aufgebaut.

    Doch welchen Sinn hat das Ganze? Gibt es tatsächlich einen Sinn in diesem Universum. Einige glauben ihn gefunden zu haben: Sie definieren eine Grundkraft: Information. Danach wäre das Ziel unseres Universums oder (Simulation) immer größere und komplexere Informationseinheiten zu entwickeln.

    Im 3. Teil meiner Pandeae (das Bild mit dem Kometen ist aus dem letzten Kapitel) habe ich mich damit auseinandergesetzt.

    mit den besten Grüßen

    Michael

Ähnliche Themen

  1. Haus der Astronomie: Die Faszination der Astronomie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 12:40
  2. Astronomie: IAU fordert Astronomie als Schulfach
    Von astronews.com Redaktion im Forum Amateurastronomie allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 12:23
  3. Astronomie: Haus der Astronomie in Heidelberg
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 14:46
  4. Astronomie: Countdown zum Jahr der Astronomie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 13:41
  5. Astronomie: 2009 ist Jahr der Astronomie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 12:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C