Anzeige
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Pulsartiming: Auf der Spur des Gravitationswellen-Hintergrunds

  1. #1

    Standard Pulsartiming: Auf der Spur des Gravitationswellen-Hintergrunds

    Anzeige
    Seit Jahren fahnden Forschende nach einem Gravitationswellen-Hintergrund bei sehr niedrigen Frequenzen, der durch sich umkreisende massereiche Schwarze Löcher entstehen sollte. Durch die Verwendung von gleichmäßig rotierenden Pulsaren als Detektoren für Gravitationswellen ist ein Team nun auf ein Signal gestoßen, bei dem es sich um das gesuchte Rauschen handeln könnte. (27. Oktober 2021)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Die Amplitude dieses Rauschens ist jedoch unglaublich klein (schätzungsweise zehn bis einige hundert Milliardstel Sekunden)
    @Redaktion: Muss es da nicht Frequenz anstelle von Amplitude heißen? Bei der Amplitude einer Gravitationswelle würde ich erstmal keine physikalische Einheit erwarten.

    Erstaunlich, dass in die Auswertung die Planetenpositionen des Sonnensystems eingehen.

    Ist der Einfluss der Planeten zwischen den Pulsaren und der Erde doch so groß
    Geändert von Bernhard (28.10.2021 um 13:04 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.613

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Erstaunlich, dass in die Auswertung die Planetenpositionen des Sonnensystems eingehen.

    Ist der Einfluss der Planeten zwischen den Pulsaren und der Erde doch so groß
    Hallo Bernhard,

    ich habe das ganze so verstanden, dass die Position des Schwerpunktes unseres Sonnensystems bei der Berechnung eine wichtige Rolle einnimmt und dieser möglichen Ungenauigkeiten unterliegt, wie im Kapitel 3.2.3 Ephemeris-error dipolar signal näher ausgeführt wird:

    Possible errors in the planetary masses and orbital elements in the used SSE can induce TOA delays in the PTA pulsars with dipolar spatial correlations (we denote this with EPH). These signals reflect the oscillation of the calculated Solar system barycentre position with respect to the true position. As in the case a of clock-error signal, this can also be exploited in order to provide upper limits or measurements of planetary parameters using PTA data (see e.g. Champion et al. 2010; Caballero et al. 2018; Guo et al. 2019). Unlike the other signals discussed in this Section, the SSE signals are deterministic signals associated with planetary orbits.

    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ich habe das ganze so verstanden, dass die Position des Schwerpunktes unseres Sonnensystems bei der Berechnung eine wichtige Rolle einnimmt
    Interessant. Danke ....
    Freundliche Grüße, B.

  5. #5
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    1.164

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    @Redaktion: Muss es da nicht Frequenz anstelle von Amplitude heißen? Bei der Amplitude einer Gravitationswelle würde ich erstmal keine physikalische Einheit erwarten.
    Da ich da auch spontan keine Antwort parat hatte, habe ich beim Max-Planck-Institut nachgefragt und von Benjamin Knispel folgenden Rückmeldung erhalten:

    Gravitationswellen machen sich in den Pulsar Timing Arrays als zeitliche Verschiebung bei den Ankunftszeiten der individuellen Pulse der Pulsare bemerkbar. Diese Ankunftszeiten werden offenbar in der Einheit der Zeit gemessen. Ein Gravitationswellenrauschen macht sich dann als Rauschen (also zufällige Schwankungen) in diesen Ankunftszeiten bemerkbar. Und um die Amplitude dieses Rauschens geht es hier. Die einzelnen Pulsankunftszeiten verschieben sich also um zehn bis einige hundert Milliardstel Sekunden.
    S.D.

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Daumen hoch

    OK. Danke.

    Ohne hochpräzise Atomuhren wird man das also erst gar nicht messen können. Interessant.
    Freundliche Grüße, B.

  7. #7
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.613

    Standard

    Zitat Zitat von Webmaster Beitrag anzeigen
    Da ich da auch spontan keine Antwort parat hatte, habe ich beim Max-Planck-Institut nachgefragt und von Benjamin Knispel folgenden Rückmeldung erhalten:
    Hallo zusammen,

    ich persönlich finde es immer wieder sehr schön und auch beachtlich, dass die Kommunikationswege so offen sind und zwanglos genutzt werden können.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.384

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ich persönlich finde es immer wieder sehr schön und auch beachtlich, dass die Kommunikationswege so offen sind und zwanglos genutzt werden können.
    Stimmt. Internet und eMail sind zweifelsfrei sehr hilfreiche Erfindungen. Davon abgesehen habe ich mich über die schnelle Antwort auch gefreut.

    BTW: Das Thema wurde im Februar auch schon von PBS auf YouTube vorgestellt: https://www.youtube.com/watch?v=L9L_gNogNes

    Off topic und siehe auch: Fluthilfe aus dem All – So hilft Musk deutschen Hochwasser-Opfern (Welt.de 23.07.2021)
    Freundliche Grüße, B.

Ähnliche Themen

  1. Pulsartiming: Was Pulsare über das Sonnensystem verraten
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2018, 16:07
  2. Gravitationswellen: Die Ära der Gravitationswellen-Astronomie
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2016, 18:00
  3. Den Antmaterieantrieb auf der Spur
    Von TomTom333 im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 00:14
  4. Envisat: Den Ozonzerstörern auf der Spur
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 19:50
  5. Gravitationswellen: Virgo startet Suche nach Gravitationswellen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 12:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C