Anzeige
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Neutrinos

  1. #1
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard Neutrinos

    Anzeige
    mit großem Interesse habe ich diese
    http://www.astronews.com/news/artike...0609-009.shtml
    news und ähnliche websites gelesen, die das hier beschriebene Ereignis ankündigen.

    Neutrinos sind ja nun auch ein Kandidat für die dark matter,
    wenngleich man Elektron-Neutrinos wegen ihre geringen Masse dafür nicht mehr in Betracht zieht.

    Aber die könnten sich ja umgewandelt haben. Wenn die dm aus my oder tau neutrinos besteht, hätten wir wohl wieder einen dm-Kandidaten (ist das so?)

    Was mich aber sehr interessieren würde:
    welcher Art ist den die Neutrino-Kanone in Genf?
    afaik entsehen Neutrinos in großer Zahl in Kernreaktoren, in Sternen bei der fusion oder beim Supernovaereignis…..

    fragende grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Dabei wird am SPS-Beschleuniger des Forschungszentrums CERN bei Genf ein Neutrinostrahl erzeugt, der dann über eine Entfernung von 730 km durch das Erdinnere zum Gran-Sasso-Laboratorium in Italien gelangen soll und dort detektiert wird. Zur Erzeugung des Strahls werden Protonen mit einer Energie von 400 GeV auf ein Graphittarget in einem heliumgefüllten Behälter geschossen. Die dabei entstehenden positiv geladenen Pionen und Kaonen werden dann durch ein magnetisches Linsensystem zu einem parallelen Strahl fokussiert und zerfallen danach in einer 1 km langen evakuierten Röhre zu Myon-Neutrinos und Myonen.
    soweit wird es bei wikipedia beschrieben.
    wie kann ein Beschleuniger auch nur annähernd soviel N. liefern im Vergleich zu einem Kernreaktor?

    na schön, das Problem ist vielleicht die bündelung.
    Aber der N.strahl Genf Rom wird ja auch von hunderten Neutrinoströmen aus den weltweit betriebenen Reaktoren überlagert...
    eine bestimmte richtung durch Blenden auszufiltern ist nicht möglich,
    hat man eine Möglichkeit, die vielleicht sich durch die Energie unterscheidenden Neutrinos aus dem Beschleuniger selektiv zu erkennen?

    Ich erwarte ja nicht, daß mir hier jemand eine antwort gibt, aber vielleicht wälzt jemand die gleichen Probleme
    und geteiltes Leid....

    leidvolle grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.467

    Standard

    na schön, das Problem ist vielleicht die bündelung.
    Aber der N.strahl Genf Rom wird ja auch von hunderten Neutrinoströmen aus den weltweit betriebenen Reaktoren überlagert...
    Ich würde das auch mit der Bündelung erklären. Ein gezielter Neutrinostrahl auf vergleichsweise kurze Distanz macht eben viel mehr aus als die 3D-Abstrahlung aller Neutrinos aus Atomkraftwerken. Warum?

    Ein Neutrino-Strahl verliert Energie in Abhängigkeit der Auffächerung des Strahls, nehmen wir diese als sehr klein an, dann verliert er keine Energie. Die Neutrinointensität aus einem Kernkraftwerk hingegen fällt mit dem Quadrat des Abstandes ab, zudem geht nur ein winziger Teil der Neutrinos aus Kernkraftwerken wirklich durch den Messgerät-Querschnitt in Rom.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    nun habe ich hier:
    http://cupp.oulu.fi/neutrino/nd-osc.html

    gelesen:
    A conventional uranium reactor produces
    a neutrino flux of 1.9 10^20 /s /GW.
    das erscheint mir so viel, daß der Fluß aus so vielen, wenn auch hunderte km entfernten Reaktoren, zusammengenommen, groß erscheint gegen das, was ein Beschleuniger erzeugen kann, selbst wenn der gebündelte Strahl nicht divergiert.

    Naja, ich kanns nicht ausrechnen, und die Herren werden sich die Sache schon überlegt haben

    hofft ispom
    Gruß von Ispom

  5. #5
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.599

    Standard

    Zum einen ist es die Bündelung. Man braucht sehr viel weniger Neutrinos, wenn man sie nicht in alle Richtungen verschießt.
    Zum anderen werden die Kollegen in Rom vermutlich ihre Ereignisse nach der Richtung auswerten, aus der die Neutrinos kamen. Spätestens dann kriegt man ein gutes Signal/Hintergrundverhältnis.

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    in einer deutschen Kleinstadt
    Beiträge
    2.370

    Standard

    Anzeige
    wollt ihr mal lachen?
    kennt ihr den Neutrino-Witz?

    will ein interessierter Leie wissen, wieviele Neutrino Typen es gibt (e-, my-, tau- oder noch andere..) und befragt die
    „The Ultimate Neutrino Page“

    http://cupp.oulu.fi/neutrino/nd-mass.html

    findet auf der letzten Zeile die Antwort:

    es gibt 2.994 ± 0.012 Neutrino –typen

    schmunzelnde Grüße von Ispom
    Gruß von Ispom

Ähnliche Themen

  1. PHYSIK: Was wiegt ein Neutrino?
    Von Webmaster im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 16:46
  2. Neutrinos - jenseits vom Standardmodell ?
    Von ralfkannenberg im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 19:03
  3. Wo sind die explodierenden Sonnen ?????
    Von Robitobi im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 16:03
  4. Sterile Neutrinos und die ersten Sterne
    Von astronews.com Redaktion im Forum Dunkle Materie & Dunkle Energie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 11:30
  5. Neutrinos
    Von ispom im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2005, 16:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C