Wie lassen sich die Phasenkurven von Planeten und Monden, also die Menge des Sonnenlichts, die von einem Objekt wieder reflektiert wird, möglichst einfach berechnen? Ein Berner Astrophysiker hat für dieses alte mathematische Problem neue Formeln entwickelt, die die Dateninterpretation erheblich vereinfachen sollten. Dies könnte auch für die Exoplanetenforschung von Bedeutung sein. (1. September 2021)

Weiterlesen...