Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: MeerKAT: Millisekundenpulsare in Kugelsternhaufen

  1. #1

    Standard MeerKAT: Millisekundenpulsare in Kugelsternhaufen

    Anzeige
    Eine Gruppe von Astronominnen und Astronomen hat mit dem südafrikanischen MeerKAT-Radioteleskop acht Millisekundenpulsare entdeckt, die sich in Kugelsternhaufen mit hoher Sterndichte befinden. Bei den Pulsaren handelt es sich um Neutronensterne und damit die dichtesten bekannten Sterne, die sich bis zu 700 Mal pro Sekunde um ihre Achse drehen. (30. April 2021)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.512

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von astronews.com Redaktion Beitrag anzeigen
    acht Millisekundenpulsare entdeckt, die sich in Kugelsternhaufen mit hoher Sterndichte befinden.
    Hallo zusammen,

    das ist äusserst interessant !

    Zur Erinnerung: Millisekunenpulsare sind keine "Original-Neutronensterne", sondern solche, die Original-Neutronensterne waren und dann, beispielsweise wenn ihr Partnerstern sich zu einem Roten Riesen aufgebläht hat, von ihm Masse abgesaugt haben (Masse akkretiert haben); dadurch bekamen sie mehr Masse, weil sie keinen Strahlungsdruck mehr haben wurden sie kleiner und u.a. aufgrund des Drehimpulserhaltungssatzes - wie eine Schlittschuhläuferin, die Pirouetten dreht - haben sie sich schneller zu drehen begonnen, sehr viel schneller als das aufgrund des normalen Massenkollapses zu einem Neutronenstern.

    Da diese Phase der Massenakkretierung ein Prozess ist, der sich über Milliarden von Jahren hinzieht, sind Millisekundenpulsare sehr alte Objekte.


    Noch ein anderer Nebeneffekt: wenn der Partnerstern nicht allzuviel Masse hat, so kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem er zuwenig Masse hat, um seinen Strahlungsdruck aufrechtzuerhalten und er kollabiert zu einem Weissen Zwerg aus Helium. Solche hat man gefunden, obgleich das Alter des Universums noch gar nicht aussreicht, dass solche am Ende des Lebenszyklus von Roten Zwergsonnen entstehen können.

    Man hat übrigens auch mittelschwere Weisse Zwerge gefunden, d.h. solche aus Kohlenstoff und Sauerstoff, die vermutlich ebenfalls durch das Absaugen seitens eines Neutronensternes entstanden sind.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. MeerKAT+: Neuer Partner für Teleskoperweiterung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2021, 19:22
  2. Radioteleskope: 20 weitere Antennen für MeerKAT
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.09.2020, 12:38
  3. MeerKAT: Von Synchrotron-Harfen und Weihnachtsbäumen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2019, 12:20
  4. MeerKAT: Der Radiohimmel über Südafrika
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 19:20
  5. Kugelsternhaufen
    Von rene.eichler2 im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 10:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C