Bin gerade per Zufall im Internet auf das sogenannte "Armstrong Limit" gestossen. Das ist der Luftdruck, dei dem Wasser bei Körpertemperatur zu sieden beginnt. Das sind 63 MBar und damit rein zufällig das 10-fache des jetzigen Atmossphärendrucks auf dem Mars. Ich stelle mir vor das man sich bei diesem Druck mit Thermokleidung und Atemgerät ausgerüstet eine gewisse Zeit unbeschadet an der Oberfläche des Mars aufhalten könnte. Probleme durch Strahlung oder Kontakt zu giftigen Substanzen mal unbeachtet. Gibt es da mehr Wissen zu als ich es habe ? Würde gerne wissen ob ich richtig liege.
VG
Heinz