Anzeige
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 68

Thema: NEOWISE: Ein Komet am Abendhimmel

  1. #51
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.265

    Standard

    Anzeige
    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Zudem war ich überrascht, dass man sich bei einem solchen eigentlich banalen Thema Gegner zulegen kann.
    KBOs würde ich nicht unmittelbar zu den typischen Objekten für Amateure zählen. Da "geht" doch bestenfalls Pluto und auch da kenne ich nur wenige Amateure, die den schon mal aufgesucht haben.

    Insofern würde ich das eher als Fachartikel mit allen zugehörigen Befindlichkeiten zählen.

    Wie wäre es mit einem eigenen Abschnitt im Artikel zum Kuipergürtel? Oder schreibst Du für die Wikipedia gar nicht mehr?
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  2. #52
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.803

    Standard

    Moin zusammen,
    in der heutigen Nacht habe ich wieder eine fotografische Aufnahme des Kometen C/2020 F3 Neowise gewagt.

    Er ist nun fast am Sternhaufen Mel 111 vorbei und bei 300mm gemeinsam mit meiner Lieblingsgalaxie NGC 4565 (unten links im Bild) ablichtbar:
    https://frank-specht.de/photography/...wise-300mm.jpg

    Es sind noch weitere Galaxien in diesem Feld zu sehen, daher gehe ich davon aus, dass die semiprofessionellen Fotografen noch interessante Aufnahmen in den Social Media-Kanälen weltweit präsentieren werden.
    cs, Frank
    frank-specht.de

  3. #53
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.265

    Standard

    Sehr schöne Konstellation mit gut abgebildeten Sternen. Cool
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #54
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.316

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Er ist nun fast am Sternhaufen Mel 111 vorbei und bei 300mm gemeinsam mit meiner Lieblingsgalaxie NGC 4565 (unten links im Bild) ablichtbar:
    https://frank-specht.de/photography/...wise-300mm.jpg
    Hallo Frank,

    sehr schön. Ich konnte ihn gestern abend auch noch einmal sehen, senkrecht vom obersten Stern der "Viererkette" von Melotte 111, gamma Com.

    Warum ist NGC 4565 eigentlich Deine Lieblingsgalaxie ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #55
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.265

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Warum ist NGC 4565 eigentlich Deine Lieblingsgalaxie ?
    Wenn ich mich da einmischen darf:

    Der Anblick in einem großen Teleskop (>= 10 Zoll Öffnung) bei sehr gutem Himmel ist einfach atemberaubend.
    Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/NGC_4565
    Wie ein Ufo.
    Nur erreicht von NGC 891.
    Würde ich auch als meine Lieblingsgalaxie bezeichnen.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  6. #56
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.803

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Warum ist NGC 4565 eigentlich Deine Lieblingsgalaxie ?
    Moin Ralf,
    Bernhard hat ja schon die Gründe genannt
    Bei mir kommt noch hinzu, dass ich diese Galaxie als erstes Ziel meines damals neu erworbenen Celestron C8-Teleskops vor 30 Jahren auserkoren hatte.
    Ich war so überwältigt von dem Anblick, dass ich quasi eine „persönliche Beziehung“ zu NGC 4565 aufgebaut hatte
    cs, Frank
    frank-specht.de

  7. #57
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.316

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit einem eigenen Abschnitt im Artikel zum Kuipergürtel? Oder schreibst Du für die Wikipedia gar nicht mehr?
    Hallo Bernhard,

    seit die Wikipedia aus politischen Gründen für 1 Tag ausgeschaltet wurde habe ich mich entschlossen, dort nicht mehr als Autor zur Verfügung zu stehen. Manchmal, wenn ich einen Fehler sehe, korrigiere ich den zwanglos, und ich führe auch die Kuipergürtel-Planetoiden mit Perihelen > 47 AU nach, mehr aber nicht. Wobei ich die beiden neuesten Entdeckungen nicht mehr nachgezogen habe, weil mir die Bahndaten viel zu unsicher sind (uncertainty >= 9 !!!) und sie mir auch nicht vernünftig erscheinen; da bräuchte es vorgängig ein neues Paper, das diese erklären könnte.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #58
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.316

    Standard

    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    Bei mir kommt noch hinzu, dass ich diese Galaxie als erstes Ziel meines damals neu erworbenen Celestron C8-Teleskops vor 30 Jahren auserkoren hatte.
    Ich war so überwältigt von dem Anblick, dass ich quasi eine „persönliche Beziehung“ zu NGC 4565 aufgebaut hatte
    Hallo Frank,

    ich hatte so etwas vermutet, wollte aber dennoch nachfragen. Tatsächlich entwickelt man "Beziehungen" zu den Himmelskörpern, das geht mir auch ohne Fernrohr ebenfalls so, obgleich das ja eigentlich unsinnig ist.

    Bei mir ging das sogar so weit, dass ich gewisse Monde unseres Sonnensystems als Kind gar nicht "anerkannt" habe und ich erst vor gut einem Jahr eine Beziehung zu ihnen aufgebaut und ich mich mit ihnen auch näher beschäftigt habe und in diesem Kontext auch fast 300 Dollar für Publikationen ausgegeben habe, die ich mehrmals durchgelesen habe von denen ich nicht einen einzigen Cent bereue; mit jedem Mal durchlesen habe ich etwas Neues bemerkt, das mir bei der vormaligen Lektüre entgangen war.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (02.08.2020 um 15:01 Uhr)

  9. #59
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.316

    Standard

    Erstaunlich: nachdem nun drei Nächte lang keine Beobachtungen möglich waren ist es heute wieder einmal aufgeklart; sicherheitshalber habe ich mir die heutigen Koordinaten des Kometen herausgesucht, da war aber nichts.

    Allerdings kam mir die Trajektorie doch sehr seltsam vor, so dass ich mal meine beiden letzten Beobachtungen rechts und links oberhal von Mel 111 (genauer: y Com) mal viermal nach links (linear) extrapoliert habe und siehe da, da stand auch der Komet, trotz keineswegs optimaler Sichtbedingungen erstaunlich hell, zumindest heller als von mir erwartet.

    Was da mit den Koordinaten falsch gelaufen ist muss ich nun noch herausfinden.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #60
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.803

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Erstaunlich: nachdem nun drei Nächte lang keine Beobachtungen möglich waren ist es heute wieder einmal aufgeklart; sicherheitshalber habe ich mir die heutigen Koordinaten des Kometen herausgesucht, da war aber nichts.
    Moin Ralf,
    wo hast du dir die Koordinaten rausgesucht, wenn ich fragen darf?

    Mit der Trajektorie bei Kometen ist es oft nicht einfach, deren vorherige Bahn zu extrpolieren. Sie untersteht natürlich auch der Bahnbewegung der Erde um die Sonne.
    Eine schöne Grafik ist die in Wikipedia, die zeigt, wie Neowise um das Sternbild „Coma Berenices“ herumeiert, um dann östlich davon zu verschwinden.

    Hier im Norden Deutschlands gab es seit Tagen auch keine Möglichkeit der Beobachtung, geschweige denn der Fotografie, mehr
    Macht aber nichts, so habe ich Zeit, nach und nach die Kometenaufnahmen durch mein C8 auszuarbeiten, die doch ein bisschen mehr an Verarbeitungszeit benötigen, als die verhältnismässig einfachen DSLR-Aufnahmen ...
    cs, Frank
    frank-specht.de

Ähnliche Themen

  1. Der Sternenhimmel im Februar 2017: Venus glänzt am Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 14:43
  2. Planeten: Merkur am Abendhimmel sichtbar
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 12:50
  3. Konjunktionen: Venus und Jupiter am westlichen Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 12.07.2015, 15:28
  4. Planeten: Merkur gibt Vorstellung am Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 13:52
  5. Merkur: Sonnennächster Planet am Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C