Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68

Thema: NEOWISE: Ein Komet am Abendhimmel

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1

    Standard NEOWISE: Ein Komet am Abendhimmel

    Seit einigen Tagen begeistert der Komet NEOWISE die Amateurastronomie. War der im März entdeckte Schweifstern bislang nur in den frühen Morgenstunden zu sehen, erobert er sich in den kommenden Tagen auch den Abendhimmel. Er ist im Norden nicht weit über dem Horizont auszumachen - mit Glück sogar mit bloßem Auge. Zu lange sollte man mit einem Beobachtungsversuch nicht warten. (13. Juli 2020)

    Weiterlesen...

    Haben Sie den Kometen NEOWISE gesehen und vielleicht auch fotografiert? Schicken Sie uns Ihre Bilder an redaktion (at) astronews.com. Wir stellen daraus eine kleine Galerie zusammen und präsentieren ausgewählte Bilder auch über unsere Kanäle in den sozialen Medien. Natürlich nennen wir bei jeder Veröffentlichung den Namen der Fotografin oder des Fotografen.
    Geändert von Webmaster (13.07.2020 um 17:14 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.376

    Standard

    Halo zusammen,

    aktuelle Informationen kann man hier finden: Calsky: Heute am Himmel


    Freundliche Güesse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.376

    Standard

    Ein typischer horizontnaher Komet, sowie ich sie "liebe". Natürlich nichts zu sehen, dann ziehen mit zunehmender Dämmerung da unten auch noch Wolken auf, während man weiter oben zenitnah die Milchstrasse bewundern kann ... - wenigstens war der Venusaufgang zu sehen und kurz danach dicht neben ihr Aldebaran und auch ganz nett der Anblick der beiden neben den Hyaden über dem Waldrand.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Da hatte ich wohl mehr Glück, 3 Tage hintereinander ~24:00 und ~3:30, aber unspektakulär.

    Ich habe teilweise störende Straßenlampen Richtung N-24, mit bloßem Auge nichts, auch nicht in NO-3, obwohl "abgeschirmt".
    Ging aber mit 7x50, das hellt aber den Hintergrund auf, und nur mit indirektem Schielen, den Komet also am Bildrand und vorbeigeguckt.
    Heute ist es zu wolkig, demnächst werde ich mal mit dem 15-45x60-Spektiv versuchen, sollte bei 15x mehr Kontrast geben.

    Mit der einfachsten Kamera Pocket canon-ixus ließ er sich auch leicht geisterhaft mit viel Rauschen ablichten, kein Vorzeigefoto.
    Die Canon-EOS1000D mit Normalobjektiv hat es nicht geschafft

    Eine Medion mit 35x! optischem Zoom wollte auch nicht, die mag es lieber hell.
    Dafür hat sie mir um 4:30 bei 35x freihändig eine "glatte" Halb-Venus spendiert.

    Grüße Dip

    eine gute Aufsuchhilfe ist auch Above: zZ ist er zwischen Fuhrmann und unterhalb großer Bär
    https://heavens-above.com/comet.aspx...d&alt=0&tz=CET
    Geändert von Herr Senf (14.07.2020 um 16:48 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.376

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Da hatte ich wohl mehr Glück, 3 Tage hintereinander ~24:00 und ~3:30, aber unspektakulär.
    Hallo Herr Senf,

    dann herzlichen Glückwunsch ! Der wievielte Komet Deines Lebens ist das ?

    Im Gegensatz zu den Jupitermonden, die ich immer wenn ich in der Nacht mal auf Toilette gehe danach anschauen kann, muss ich nun aber den Wecker stellen, auf 4 Uhr. Und noch ein zweites Mal, denn ich bin ja berufstätig.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (14.07.2020 um 20:54 Uhr) Grund: Korrektur Tippfehler

  6. #6
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Der wievielte Komet Deines Lebens ist das ?
    Da müßte ich ja nachzählen maximal der dritte, für Teleskop-Kometen war ich immer zu faul.
    1973 Kohoutek ? an den kann ich mich gut erinnern, wurde damals viel drüber erzählt, aber ich war nicht zu Hause.
    1995 Hale-Bopp - den haben alle gesehen, war nicht zu übersehen, keine Fotos gemacht, noch keine Digi gehabt.
    1996 Hyatake - war ja gut angekündigt, weiß nicht, ob ich mal hingeguckt habe.
    jetzt Neowise - irgendwie angestachelter Ehrgeiz, wollte nur mal gucken, ob ich es auch kann

    Grüße Dip

  7. #7
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    806

    Standard

    Zwar ist NEOWISE nicht der erste sichtbare Komet zu meinen Lebzeiten, aber wurde nun der erste, den ich mit eigenen Augen bewundern konnte. An Hale-Bopp und Hyakutake kann ich mich nicht erinnern, da war ich noch klein. NEOWISE konnte ich in der Nacht zum 13. Juli sehen und es war wunderschön und aufregend. Mit seinem Schweif scheint er größer, als ich ihn mir vorgestellt habe. Die Milchstraße konnte ich auch quer durch den Himmel erkennen.

    In der darauffolgenden, leicht bewölkten Nacht konnte ich ihn noch einmal sehen, aber da schien er mir etwas dunkler. Seitdem zieren erstmal dicke Wolkendecken den Himmel. Also: warten, bis ich einen dritten nächtlichen Rausgang machen kann.

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.376

    Standard

    Zitat Zitat von Infinity Beitrag anzeigen
    Zwar ist NEOWISE nicht der erste sichtbare Komet zu meinen Lebzeiten, aber wurde nun der erste, den ich mit eigenen Augen bewundern konnte.
    Hallo Infinity,

    herzlichen Glückwunsch !

    Ich führe übrigens eine Liste aller Kometen meines Lebens, sowohl derjenigen, die ich gesehen habe, als auch derjenigen, die ich nicht gesehen habe. Das sind ungefähr je gleich viele.


    Zitat Zitat von Infinity Beitrag anzeigen
    An Hale-Bopp und Hyakutake kann ich mich nicht erinnern, da war ich noch klein.
    In meiner Kindheit gab es auch einige sehr schöne Kometen, aber ich habe sie nicht gesehen, weil sie mir niemand gezeigt hat.


    Zitat Zitat von Infinity Beitrag anzeigen
    NEOWISE konnte ich in der Nacht zum 13. Juli sehen und es war wunderschön und aufregend. Mit seinem Schweif scheint er größer, als ich ihn mir vorgestellt habe. Die Milchstraße konnte ich auch quer durch den Himmel erkennen.
    Hast Du ihn von blossem Auge gesehen oder mit einem Feldstecher ? Aus Gründen der Diskretion und Deiner Privatsphäre frage ich nicht nach Deinem Beobachtungsort, würde aber gerne wissen, ob Du ihn von Norddeutschland, Mitteldeutschland, Süddeutschland oder Schweiz/Österreich aus gesehen hast.


    Zitat Zitat von Infinity Beitrag anzeigen
    In der darauffolgenden, leicht bewölkten Nacht konnte ich ihn noch einmal sehen, aber da schien er mir etwas dunkler. Seitdem zieren erstmal dicke Wolkendecken den Himmel. Also: warten, bis ich einen dritten nächtlichen Rausgang machen kann.
    Da ich von der (nördlichen) Schweiz aus beobachte steht der Komet ziemlich horizontnah, so dass ich auf seinen höchsten Stand in der anfangenden Morgendämmerung ab 4 Uhr angewiesen bin. Leider befanden sich ausgerechnet bei dem Kometen Wolken und danach war es jede Nacht bewölkt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #9
    Registriert seit
    04.07.2008
    Beiträge
    806

    Standard

    Danke, Ralf!

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Ich führe übrigens eine Liste aller Kometen meines Lebens, sowohl derjenigen, die ich gesehen habe, als auch derjenigen, die ich nicht gesehen habe. Das sind ungefähr je gleich viele.
    wie viele hast du denn bisher im Leben gesehen und gibt es einen, den Du besonders in Erinnerung hast?

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Hast Du ihn von blossem Auge gesehen oder mit einem Feldstecher ? Aus Gründen der Diskretion und Deiner Privatsphäre frage ich nicht nach Deinem Beobachtungsort, würde aber gerne wissen, ob Du ihn von Norddeutschland, Mitteldeutschland, Süddeutschland oder Schweiz/Österreich aus gesehen hast.
    Ich habe ihn von Norddeutschland aus mit bloßem Auge gesehen. Das war so ab 1:30 Uhr. Er schien er mir sofort ins Auge, als ich nach Norden schaute. Den Feldstecher hatte ich nicht mitgenommen; stattdessen wollte ich den Kometen mit der Digitalkamera aufnehmen, was mir aber nicht so recht gelingen wollte. Vermutlich ist sie trotz Nachtmodus und höherer Belichtungszeit nicht gut genug dafür bzw. war NEOWISE (im Gegensatz zu den Sternen rundherum) etwas zu schwach für die Kamera.

    Gern würde ich ihn noch ein drittes Mal sehen. Aber wie bei Dir gibt es auch hier seitdem zu viele Wolken, daher warte ich noch und schaue jede Nacht aus dem Fenster.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Mein Gott ist der gross - das dürfte der gefühlt hellste Komet der vergangenen 20 Jahre und wohl der dritthellste Komet meines Lebens sein !!
    Das klingt wirklich toll und macht mich neugierig!

  10. #10
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.376

    Standard

    Zitat Zitat von Infinity Beitrag anzeigen
    wie viele hast du denn bisher im Leben gesehen
    Hallo Infinity,

    bislang 22.


    Zitat Zitat von Infinity Beitrag anzeigen
    und gibt es einen, den Du besonders in Erinnerung hast?
    Eigentlich hat jeder Komet seine eigene Beobachtungsgeschichte und zu jedem gibt es besondere Erinnerungen.


    Zitat Zitat von Infinity Beitrag anzeigen
    Das klingt wirklich toll und macht mich neugierig!
    Ja, für mich war es auch toll und vor allem in dieser Helligkeit unerwartet.

    Wobei das mit den Helligkeiten so eine Sache ist, denn die hellsten Kometen sind Kometen, die niemand kennt, weil die nur in Sonnennähe so hell waren. Mein auf dem Papier hellster Komet war der McNaught'sche Komet 2007, dennoch war er in der frühen Abenddämmerung unauffällig und blieb ein ONS ("One Night Stand"), d.h. es blieb bei einer Beobachung. Nicht die Frau, die mich zur Beobachtung begleitet hatte, sie habe ich kurze Zeit später geheiratet und ist nun seit 13 Jahren meine Ehefrau. Das war aber nicht der erste Komet, den ich mit ihr zusammen angeschaut habe.

    Aber die beiden "gefühlt" hellsten Kometen waren natürlich der Hale-Bopp'sche Komet 1997 und der Hyakutake'sche Komet 1996. Der gestrige NEOWISE'sche Komet kommt ihnen aber am nächsten.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Der Sternenhimmel im Februar 2017: Venus glänzt am Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 14:43
  2. Planeten: Merkur am Abendhimmel sichtbar
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 12:50
  3. Konjunktionen: Venus und Jupiter am westlichen Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 12.07.2015, 15:28
  4. Planeten: Merkur gibt Vorstellung am Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 13:52
  5. Merkur: Sonnennächster Planet am Abendhimmel
    Von astronews.com Redaktion im Forum Beobachtungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 19:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C