Anzeige
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Die Erde als Gefängnisplanet von den Aliens

  1. #1
    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    3

    Standard Die Erde als Gefängnisplanet von den Aliens

    Anzeige
    [Verschoben aus einem anderen Thema]

    Tsculdigung habe die seite nicht finden fuer ein neues thema'

    Die Erde ist ein Gefängnisplanet von den Alien. Die haben ihre Gefangenen immer wieder hier auf der Erde ausgesetzt.

    Unsere Vorfahren waren diese Sträflinge, von denen wir abstammen. Die Menschen sind nicht hier auf dieser Erde erschaffen worden, sonst hätten sie ein Fell, wie die Tiere es haben, sie wurden von Außerirdischen auf unserem Planeten verbannt.

    Er ist ein Gefängnisplanet, der benutzt wurde, als unsere Vorfahren vor ungefähr 50-60.000 Jahren auf der Erde inhaftiert waren.*Der Grund war, die intergalaktische Ausbreitung von Geisteskrankheiten, Verbrechen Mord und Vergewaltigungen zu isolieren. Das gleiche kriminelle Verhalten und die gleichen psychischen Erkrankungen, die Menschen heute noch aufweisen.

    Ebenso haben wir unseren Planeten schon halbwegs zerstört, wenige kümmern sich Umweltschutz. Alles wird ins Meer geworfen. Kriege, Brutale Tierquälereien werden toleriert.

    Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Hominide Affen sehr lange auf diesem Planeten gelebt haben, bei unseren* Spezies Homo Sapiens war das nicht so.*Dies liegt daran, dass sich die Menschen nicht auf der Erde entwickelt haben, sondern hier ausgesetzt wurden.*Die Erde wurde für ein Gefängnis ausgewählt, um die intergalaktische Gesellschaft zu schützen.
    Sie ist ein idealer Gefängnisplanet mit mehreren Klimazonen.

    Entgegen dem weit verbreiteten Missverständnis haben sich die Menschen auf der Erde nicht weiterentwickelt. Diese Welt ist ein Gefängnisplanet, und wir sind seine Insassen.*Wir sind Außerirdische aus dem Weltraum, Gefangene auf der Erde.
    Deshalb sind wir alle so programmiert, dass wir fähig wären, Gräueltaten zu begehen, Stehlen Lügen etc., weil wir von Verbrechern abstammen.
    Geändert von Webmaster (26.06.2020 um 19:38 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    167

    Standard

    Selten so einen Unfug gelesen...
    Gruß Stevie

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.377

    Standard

    Zitat Zitat von albi2000 Beitrag anzeigen
    als unsere Vorfahren vor ungefähr 50-60.000 Jahren auf der Erde inhaftiert waren.
    Hallo albi2000.

    da muss ich Dich enttäuschen: der Liebe Gott hat die Erde erst vor ungefähr 6000 Jahren erschaffen. Das kannst Du einfach nachrechnen, wenn Du von Christi Geburt aus in den Stammbäumen zurückrechnest und dann in der Genesis bis zu Adam und Eva zurückrechnest. Dann nochmals 6 Tage zuvor wurde die Welt erschaffen.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.578

    Standard

    Hallo albi2000,

    ich hab‘ erst mal überlegt, ob Du das ernst meinst. Aber nachdem ich Deine anderen beiden Posts hier gelesen habe, scheint es ja so zu sein?



    Zitat Zitat von albi2000 Beitrag anzeigen
    Die Erde ist ein Gefängnisplanet von den Alien. Die haben ihre Gefangenen immer wieder hier auf der Erde ausgesetzt.

    Unsere Vorfahren waren diese Sträflinge, von denen wir abstammen.
    Verwechselt Du das vielleicht mit der Geschichte Australiens?



    Zitat Zitat von albi2000 Beitrag anzeigen
    Die Menschen sind nicht hier auf dieser Erde erschaffen worden, sonst hätten sie ein Fell, wie die Tiere es haben,
    Wenn ich das richtig verstehe, ist das für Dich ein beweiskräftiges Argument?
    Zum Thema Fell schau schon mal hier:
    https://www.spektrum.de/alias/dachze...rloren/1044332
    https://www.deutschlandfunknova.de/b...l-verloren-hat



    Zitat Zitat von albi2000 Beitrag anzeigen
    Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Hominide Affen sehr lange auf diesem Planeten gelebt haben, bei unseren* Spezies Homo Sapiens war das nicht so.*Dies liegt daran, dass sich die Menschen nicht auf der Erde entwickelt haben, sondern hier ausgesetzt wurden.*
    Zum Thema ‚nicht auf der Erde erschaffen‘ bzw. ‚nicht auf der Erde entwickelt‘ schau hier:
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...-a-372341.html
    https://www.helpster.de/mensch-und-b...matives_199552
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...-a-198689.html
    https://www.welt.de/wissenschaft/art...nd-Frosch.html
    https://www.uni-landau.de/kluge/Beit...der_Mensch.pdf
    https://www.welt.de/wissenschaft/art...-Menschen.html
    zu glauben, daß die biologische Entwicklung auf einer anderen Welt genetisch identische Lösungen wie auf der Erde hervorgebracht hat, ist ohne Belege pure Phantasie.

    Zu glauben, daß irgendeine Spezies Jahrhunderte lange Reisen organisiert, nur um die Nachkommen von, warum auch immer unerwünschten Personen, auf einen anderen Planten zu verfrachten, ist völliger Unfug. Wie Du z.B. in Australien sehen kannst, sind keineswegs alle Nachkommen von deportierten Kriminellen, auch kriminell.

    Du unterstellst irgendeiner Alien-Organisation das angebliche Motiv, Verbrecher los werden zu wollen und ignorierst, daß diese Aliens sich dann ja ihrerseits auch wie Verbrecher verhalten würden. Oder welches Motiv könnte es geben, unschuldige, ja, noch nicht mal geborene Kinder zu deportieren, obwohl nachweislich diese Kinder keineswegs auch wieder Verbrecher sein müssen.

    Du setzt voraus, daß die irdische Biosphäre sich zur Biologie der Deportierten friedlich verhält.
    Schau Dir doch mal an, welche Konsequenzen es hatte, als die vor ganz grob 10000 Jahren eingewanderten Menschen auf dem amerikanischen Kontinent ab Ende des 15 Jahrhunderts erneut Kontakt zu Ihren genetisch nahezu identischen Verwandten aus Europa bekamen. Und das, obwohl sie zur gleichen Spezies gehören.

    Was denkst Du, wie das aussehen würde, wenn hier völlig fremdartige Lebewesen mit unserer Biosphäre in Kontakt kämen?

    Und welche Erklärung hast Du dafür, daß sogar die Einzeller auf dieser Erde dieselben Zellorganellen z.B. für ihre Energieversorgung verwenden, wie auch wir Menschen, ja daß sich unser Erbgut und das Erbgut der Einzeller nur zur Hälfte unterscheidet?

    Die Kreationisten führen in Ihrem Denkschema völlig zu Recht an, daß der Mensch so wie er heute existiert, niemals durch Zufall entstehen konnte. Sie übersehen dabei, daß das auch niemals das vorgegebene Ziel der biologischen Entwicklung war und sich deshalb auch niemals irgendwo mit identischem Ergebnis wiederholen könnte. Das würde auch für jede denkbare Mutations- und Selektionskette zutreffen. Du aber glaubst ernsthaft, daß sich woanders genau solche ‚Menschen‘ entwickelt haben wie wir sie auf der Erde finden? Und sich in jeder Lösung von biologischen Problemen ununterscheidbar von den hiesigen Lösungen darstellen?

    Das ist grotesk!



    Zitat Zitat von albi2000 Beitrag anzeigen
    Er ist ein Gefängnisplanet, der benutzt wurde, als unsere Vorfahren vor ungefähr 50-60.000 Jahren auf der Erde inhaftiert waren.*Der Grund war, die intergalaktische Ausbreitung von Geisteskrankheiten, Verbrechen Mord und Vergewaltigungen zu isolieren. Das gleiche kriminelle Verhalten und die gleichen psychischen Erkrankungen, die Menschen heute noch aufweisen.
    Zum Thema Vergewaltigung schau hier: https://www.planet-wissen.de/natur/t...rreich100.html
    Zum Thema Mord schau hier: https://www.ds.mpg.de/77542/01

    Und jetzt noch mal ganz allgemein: Das Astronews Forum ist wissenschaftlich orientiert. Wenn Du hier Deine ‚Privattheorien‘ diskutieren möchtest, ist das mit speziellen Regeln möglich – aber nur im Forum ‚Gegen den Mainstream‘.

    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (26.06.2020 um 18:29 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    272

    Standard

    Zitat Zitat von albi2000 Beitrag anzeigen
    [Verschoben aus einem anderen Thema]

    Tsculdigung habe die seite nicht finden fuer ein neues thema'

    Die Erde ist ein Gefängnisplanet von den Alien. Die haben ihre Gefangenen immer wieder hier auf der Erde ausgesetzt.

    Unsere Vorfahren waren diese Sträflinge, von denen wir abstammen. Die Menschen sind nicht hier auf dieser Erde erschaffen worden, sonst hätten sie ein Fell, wie die Tiere es haben, sie wurden von Außerirdischen auf unserem Planeten verbannt.

    Er ist ein Gefängnisplanet, der benutzt wurde, als unsere Vorfahren vor ungefähr 50-60.000 Jahren auf der Erde inhaftiert waren.*Der Grund war, die intergalaktische Ausbreitung von Geisteskrankheiten, Verbrechen Mord und Vergewaltigungen zu isolieren. Das gleiche kriminelle Verhalten und die gleichen psychischen Erkrankungen, die Menschen heute noch aufweisen.

    Ebenso haben wir unseren Planeten schon halbwegs zerstört, wenige kümmern sich Umweltschutz. Alles wird ins Meer geworfen. Kriege, Brutale Tierquälereien werden toleriert.

    Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Hominide Affen sehr lange auf diesem Planeten gelebt haben, bei unseren* Spezies Homo Sapiens war das nicht so.*Dies liegt daran, dass sich die Menschen nicht auf der Erde entwickelt haben, sondern hier ausgesetzt wurden.*Die Erde wurde für ein Gefängnis ausgewählt, um die intergalaktische Gesellschaft zu schützen.
    Sie ist ein idealer Gefängnisplanet mit mehreren Klimazonen.

    Entgegen dem weit verbreiteten Missverständnis haben sich die Menschen auf der Erde nicht weiterentwickelt. Diese Welt ist ein Gefängnisplanet, und wir sind seine Insassen.*Wir sind Außerirdische aus dem Weltraum, Gefangene auf der Erde.
    Deshalb sind wir alle so programmiert, dass wir fähig wären, Gräueltaten zu begehen, Stehlen Lügen etc., weil wir von Verbrechern abstammen.
    Das Aliens die Erde besucht haben und immer noch besuchen, ist schon klar.
    Wenn es eine Einkreuzung durch Aliens gäbe, wären sie nachweisbar.

    Gruß,
    Jens

  6. #6
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    321

    Standard

    Zitat Zitat von Stevie Beitrag anzeigen
    Selten so einen Unfug gelesen...
    Dem kann ich mich nur vollinhaltlich anschließen.
    Gruß, Astrofreund
    "Organisation ist die Kunst, andere für sich arbeiten zu lassen. Überorganisation ist die Kunst, andere von der Arbeit abzuhalten."
    Jonathan Zenneck (1871 - 1959, Funkpionier und Miterfinder der Kathodenstrahlröhre)

  7. #7
    Registriert seit
    10.08.2020
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Dem kann ich mich nur vollinhaltlich anschließen.
    Gruß, Astrofreund
    Ja interessanter gedanke aber... die ganze sache ergiebt keinen sinn! Wenn wir mal eine gebildete rasse waren wie du sagst dann hätten wir kaum mit der hölenmenschen nummer angefangen sondern sofort unsere spezies wieder aufgebaut. Das heißt wir hätten schnell das technologische zeitalter erreicht und nicht irgendwelche Gottheiten angebetet. Im grunde würde unsere frühe geschichte keinen sinn ergeben...

    Mfg

  8. #8
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    321

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Isswas Beitrag anzeigen
    Ja interessanter gedanke aber... die ganze sache ergiebt keinen sinn! Wenn wir mal eine gebildete rasse waren wie du sagst dann hätten wir kaum mit der hölenmenschen nummer angefangen sondern sofort unsere spezies wieder aufgebaut. Das heißt wir hätten schnell das technologische zeitalter erreicht und nicht irgendwelche Gottheiten angebetet. Im grunde würde unsere frühe geschichte keinen sinn ergeben...

    Mfg
    Ich denke nicht, das so eine Entwicklung möglich ist. Es gibt zwar immer wieder kleine Sprünge in der Entwicklung der Zivilisation, doch insgesamt dauert es schon seine Zeit. Objektive Gesetze der kulturellen Entwicklung der Menschen lassen es anders nicht zu.

    Gruß, Astrofreund
    "Organisation ist die Kunst, andere für sich arbeiten zu lassen. Überorganisation ist die Kunst, andere von der Arbeit abzuhalten."
    Jonathan Zenneck (1871 - 1959, Funkpionier und Miterfinder der Kathodenstrahlröhre)

Ähnliche Themen

  1. Erde: Als kleine Monde auf die Erde stürzten
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.08.2018, 12:40
  2. Umgang mit den Aliens/ Zukunft/ Fantasie
    Von UfoYesYouTuber im Forum Smalltalk
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 22:45
  3. Frage an Aliens
    Von ispom im Forum Der erste SETI-Kontakt
    Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 06:31
  4. werden die Aliens meine Botschaft erhalten?
    Von ispom im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 15:19
  5. Erde: Die Erde verglüht in 7,59 Milliarden Jahren
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 13:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C