In den Daten von XENON1T, dem weltweit empfindlichsten Dunkle-Materie-Detektor, haben Mitglieder der XENON-Kollaboration ein bislang ungekanntes Signal entdeckt. Jetzt rätseln sie über dessen Ursprung: Es könnte sich schlicht um eine bislang unentdeckte Verunreinigung handeln oder aber um etwas sehr viel Spannenderes - den Hinweis auf die Existenz neuer Teilchen. (18. Juni 2020)

Weiterlesen...