An steilen Abhängen können einzelne Gesteinsbrocken in Bewegung geraten; teils schlitternd, teils rollend und hüpfend donnern sie ins Tal. Das ist auf der Erde so - und vermutlich auch auf dem Mond. Im Rahmen einer neuen Studie wurde jetzt ein Archiv mit mehr als zwei Millionen Aufnahmen der Mondoberfläche ausgewertet und daraus eine erste globale Karte der Felsstürze auf dem Erdtrabanten erstellt. (9. Juni 2020)

Weiterlesen...