Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: VLT: Planet um Proxima Centauri bestätigt

  1. #11
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    560

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Da gönn ich mir doch glatt einen extra starken Kaffee zur Feier dieses Gerätes.
    Was trinkst Du, wenn das ELT fertig ist?

  2. #12
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.122

    Standard

    Einen extrem großen Mate Tee?
    101010

  3. #13
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.485

    Standard

    Zu Proxima c habe ich gerade noch das hier gefunden: https://mcdonaldobservatory.org/news/releases/20200602

    Unglaublich - wir hätten schon in den 1990ern von diesem Planeten wissen können!
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #14
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    741

    Standard

    Hallo Bynaus,

    https://arxiv.org/abs/astro-ph/9905318
    https://iopscience.iop.org/article/1...72/ab84f3/meta

    Nachtrag:https://arxiv.org/abs/1711.00578
    ALMA entdeckt Staubgürtel um Proxima.
    Und wenn es kein Hintergrundobjekt ist, dann könnte das bei 1.6AE auch Proxima c sein. Von der Bewegung her könne es passen mit der VLT Beobachtung. Beides viel zu hell für einen Planeten. Vielleicht ein riesiges Ringsystem um Proxima c?!

    Grüße UMa
    Geändert von UMa (03.06.2020 um 07:34 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.260

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Zu Proxima c (...)

    Unglaublich - wir hätten schon in den 1990ern von diesem Planeten wissen können!
    Hallo Bynaus,

    ich denke nicht: die damalige Beobachtungskampagne war offenbar nur für Planeten mit Umlaufzeiten bis maximal 1000 Tage geeignet:

    When Benedict and research partner Barbara MacArthur originally studied Proxima Centauri in the 1990s, he said, they only checked for planets with orbital periods of 1,000 Earth days or fewer. They found none. He now revisited that data to check for signs of a planet with a longer orbital period.
    Und Du weisst auch, wie rasch da mal "Zeichen" in den Daten auftreten und - denke nur an den Planeten um Alfa Centauri B - welche grosse, weil vor allem auch mühsame und langatmige Zusatzarbeiten erforderlich sind, bis dann solche Zeichen dann auch bestätigt sind.

    Indeed, Benedict found a planet with an orbital period of about 1,907 days buried in the 25-year-old Hubble data. This was an independent confirmation of the existence of Proxima Centauri c.
    Doch das genügte offenbar noch nicht die Bestätigung gelang durch die Kombination verschiedener Verfahren:

    Benedict then combined the findings of all three studies: his own Hubble astrometry, Damasso’s radial velocity studies, and Gratton’s images to greatly refine the mass of Proxima Centauri c. He found that the planet is about 7 times as massive as Earth.

    This analysis shows the power of combining several independent methods of studying an exoplanet. Each approach has its strengths and weaknesses, but together they serve to confirm the existence of Proxima Centauri c.
    Oder wie es der Forscher sehr anschaulich formuliert:

    “Basically, this is a story of how old data can be very useful when you get new information,” Benedict said.
    Welch' wahres Wort !


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (03.06.2020 um 00:16 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.260

    Standard

    Anzeige
    For Proxima Cen we find statistically significant power at f ∼ 2000d-1. The source of this power can be seen in the residuals plotted against time. Much of the non-linearity comes from lower quality data secured early in our program. We point out the similarity of this signature with that found in a periodogram of scale-like variations in FGS 3. Together they support the probable identification of a systematic error, not a long-period, low-mass companion.
    Bemerkung: fett hervorgehoben durch mich


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (03.06.2020 um 00:26 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Ein zweiter Planet (Supererde) um Proxima Centauri entdeckt.
    Von TomTom333 im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2020, 18:19
  2. Orbit von Proxima Centauri bestimmt
    Von UMa im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.12.2016, 01:11
  3. Pale Red Dot: Suche nach Planet um Proxima Centauri
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 06.10.2016, 21:10
  4. Pale Red Dot: Erdgroßer Planet um Proxima Centauri
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.09.2016, 11:17
  5. Proxima Centauri
    Von uwebus im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 18:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C