Anzeige
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Triebwerke: Treibstoff aus der Restatmosphäre

  1. #1

    Standard Triebwerke: Treibstoff aus der Restatmosphäre

    Anzeige
    Aus einem niedrigen Orbit lassen sich interessante Erdbeobachtungen durchführen. Leider gibt es in diesen Höhen noch immer eine Restatmosphäre, die die Satelliten abbremst. Um dies zu verhindert und langlebigere Satelliten zu ermöglichen, hat man an die Universität Stuttgart ein neues Triebwerk entwickelt, das den Luftwiderstand ausgleicht und die Atmosphäre als Treibstoff nutzt. (8. Mai 2020)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    422

    Standard

    Ich denke, diese Technologie hat auf lange Sicht viel Potential. Man könnte mit solchen Satelliten in der Hochatmosphäre Sauerstoff als Treibstoff für Missionen zu Mond und Mars sammeln, und könnte entsprechend mehr Nutzlast transportieren.

  3. #3
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    Interessantes Konzept, der Antrieb. So eine Art Bussard-Staustahl-Antrieb für Anfänger.

    @MGZ: Wenn du den Sauerstoff sammelst statt einsetzt, um den Höhenverlust zu kompensieren, wird der Satellit relativ bald abstürzen. Es sei denn, die Effizienz des Beschleunigens würde so viel höher, dass man einen Teil zum Sammeln abzweigen kann. Ich stelle mir das aber sehr ineffizient vor. Man müsste nachrechnen, aber ich wäre nicht erstaunt, wenn es sehr lange dauern würde, bis man nennenswerte Menge (also einige Tonnen) Sauerstoff auf diese Weise gesammelt hat...
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  4. #4
    Registriert seit
    08.06.2008
    Beiträge
    422

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Interessantes Konzept, der Antrieb. So eine Art Bussard-Staustahl-Antrieb für Anfänger.

    @MGZ: Wenn du den Sauerstoff sammelst statt einsetzt, um den Höhenverlust zu kompensieren, wird der Satellit relativ bald abstürzen. Es sei denn, die Effizienz des Beschleunigens würde so viel höher, dass man einen Teil zum Sammeln abzweigen kann. Ich stelle mir das aber sehr ineffizient vor. Man müsste nachrechnen, aber ich wäre nicht erstaunt, wenn es sehr lange dauern würde, bis man nennenswerte Menge (also einige Tonnen) Sauerstoff auf diese Weise gesammelt hat...

    So ein Satellit müsste sowieso in einem weiten Parameterbereich arbeiten. Je niedriger der Orbit, desto mehr Treibstoff und Reibung. Höher zu fliegen ist immer technisch einfacher. Und je leichter der Satellit, desto besser die Beschleunigung.

    Es sollte auf jeden Fall prinzipiell möglich sein, für eine Weile Sauerstoff in niedrigem Orbit zu sammeln und ihn dann in einem höheren Orbit in einen Tanker zu füllen. Und die Sauerstoffmenge ist natürlich davon abhängig wieviel Zeit und Sammel-Satelliten man hat.

  5. #5
    Registriert seit
    01.02.2005
    Ort
    St. Gallen, CH, Erde
    Beiträge
    7.487

    Standard

    Zitat Zitat von MGZ Beitrag anzeigen
    So ein Satellit müsste sowieso in einem weiten Parameterbereich arbeiten. Je niedriger der Orbit, desto mehr Treibstoff und Reibung. Höher zu fliegen ist immer technisch einfacher. Und je leichter der Satellit, desto besser die Beschleunigung.

    Es sollte auf jeden Fall prinzipiell möglich sein, für eine Weile Sauerstoff in niedrigem Orbit zu sammeln und ihn dann in einem höheren Orbit in einen Tanker zu füllen. Und die Sauerstoffmenge ist natürlich davon abhängig wieviel Zeit und Sammel-Satelliten man hat.
    Je tiefer, desto mehr Treibstoff, ja - aber desto mehr Treibstoff braucht er auch, um nicht abzustürzen. Und ein leichter Satellit wird weniger effizient im Sammeln sein. Ich denke, egal auf welcher Höhe, da bleibt kaum was zum Beiseitelegen.

    So wie ich das verstanden habe wird der Treibstoff ohnehin nicht gesammelt, sondern gleich wieder beschleunigt. Es ist also mehr so was wie ein Plasma-basiertes-Flugzeugtriebwerk als ein eigentliches Raketentriebwerk.
    Planeten.ch - Acht und mehr Planeten
    Final-Frontier.ch - Auf zu neuen Welten

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.247

    Standard

    Zitat Zitat von Bynaus Beitrag anzeigen
    Man müsste nachrechnen, aber ich wäre nicht erstaunt, wenn es sehr lange dauern würde, bis man nennenswerte Menge (also einige Tonnen) Sauerstoff auf diese Weise gesammelt hat...
    Sehe ich genauso.

    Für Mars und/oder Mond sollten Versorgungsflüge zu Zwischenstationen eigentlich preisgünstiger sein.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  7. #7
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    259

    Standard

    Anzeige
    Letztendlich wohl eine Frage der verfügbaren Energie. Photovoltaik setzt da ziemlich enge Grenzen - mit Kernkraft könnte da schon was gehen !

Ähnliche Themen

  1. Triebwerke: Erfolgreicher Test in der Lüneburger Heide
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.06.2019, 16:07
  2. Satelliten: Restatmosphäre als Treibstoff
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2017, 13:12
  3. Triebwerke: Mit Alkohol und Sauerstoff ins All
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2017, 11:38
  4. Ionenantriebe: Simulationen für effektivere Triebwerke
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 19:20
  5. Elektromagnetische Triebwerke
    Von Supernova 1a im Forum Antriebstechnologien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 13:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C