Anzeige
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 151

Thema: Feedback Gendersprech

  1. #11
    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    227

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    es ist erstaunlich, was für einen Scheissdreck Du zusammenplapperst um Deine frauenfeindliche Gesinnung zu rechtfertigen.
    Hm, mal wieder was falsch verstanden? Schreib doch lieber was wovon Du mehr Ahnung hast, vom Sonnensystem z. B., dass ist in der Regel interessanter. Aber von Sprache hast Du leider keine Ahnung.

    Hier weiteres Beispiel:

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    Einzig gut wäre Dein Einwand betreffend "actress", "stewardess", "waitress", doch siehst Du in Deiner Verblendung nicht, dass es solche Wortbildungen im Deutschen leider auch gibt, wie beispielsweise das "Frollein" für weibliche Angestellte in der Gastronomie.
    "-lein" ist eine Nachsilbe zur Verniedlichung. "-tress" hingegen dient nicht der Verniedlichung, sondern gibt nur das weibliche Geschlecht an und entspricht dem männlich/geschlechtsneutralen "-tor". Englischsprachigen Sprachfeministen geht es also schlicht darum, dass in den Berufsbezeichnungen kein Hinweis auf das weibliche Geschlecht zu finden ist. Also sehr konträr zur hiesigen Situation.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    Was es nicht besser macht, d.h. es sollte heutzutage eine Selbstverständlichkeit sein, Worte, die ein Geschlecht abwerten, nicht mehr zu verwenden.
    Bevor Du hier rumfantasierst und Dir solche Anschuldigungen ausdenkst, hinterfrage doch bitte einmal Deine sprachlichen Fähigkeiten und ob Du auch alles richtig verstanden hast. Aber von Dir erwarte ich da nichts mehr.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    zumal ich weiss, dass Du das besser kannst, und auch sehr hoffe, dass Du den Weg zurück findest.
    Warum bist Du eigentlich nicht Pfaffe geworden? Da hättest Du Leuten den "richtigen Weg" weisen können.

    @Astrofreund
    Was spielt es hier die AfD, Reichsbürger etc. und was Du auf Twitter gelesen hast, zu eine Rolle? Garnichts. Wenn Du nur rumzwitschern möchtest geh doch zurück auf Twitter.

  2. #12
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    @Astrofreund
    Was spielt es hier die AfD, Reichsbürger etc. und was Du auf Twitter gelesen hast, zu eine Rolle? Garnichts. Wenn Du nur rumzwitschern möchtest geh doch zurück auf Twitter.
    Na was wohl? Nur im Parteiprogramm der AfD habe ich das Genderthema bisher gefunden. Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren.
    Es ging nicht um Twitter, sondern dass ich dort die heute zitierten Worte gelesen habe. Dies für Ralf als Beispiel dafür, dass es keinen Sinn macht, diese verbohrte Diskussion weiter zu führen. Was am Ende herauskommt, hast Du heute in Deinem letzten Beitrag gezeigt. Einfach widerlich und geh schämen...
    „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erschien.“
    A. Einstein

  3. #13
    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    227

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Na was wohl? Nur im Parteiprogramm der AfD habe ich das Genderthema bisher gefunden. Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren.
    Hier gehts nicht um Parteien, Parteiprogramme etc. sondern um den Sprache von Astronews.com. Insbesondere irgendwelche abstrusen Verschwörungstheorien ins Spiel zu bringen, ist schlicht ein Versuch abzulenken. Das ist hier nicht Thema.

    Zitat Zitat von astrofreund
    Einfach widerlich und geh schämen...
    Ja, ich bin wirklich ein ganz schlimmer Mensch.

  4. #14
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    266

    Standard

    Nun rede Dich mal nicht raus. Wer hat mich denn gefragt, was die AfD damit zu tun hat? Ich will ja gar nicht über die AfD sprechen. Aber das Genderthema ist lt. Parteiprogramm nun mal ein AfD-Thema. Egal ob hier hergehörend oder nicht. Es geht auch nicht nur um die Sprache bei Astronews.com. Dafür wurden hinreichend Beispiele aus anderen Bereichen angeführt.
    Welche Verschwörungstheorien habe ich genannt? Ist für Dich die Tatsache, dass die AfD das Genderthema im Programm, hat eine Verschwörungstheorie? Wenn ja, dann lies dort lieber nochmal nach.
    „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erschien.“
    A. Einstein

  5. #15
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.260

    Standard

    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Hm, mal wieder was falsch verstanden? Schreib doch lieber was wovon Du mehr Ahnung hast, vom Sonnensystem z. B., dass ist in der Regel interessanter.
    Hallo Aries,

    leider ist es erforderlich, Ideologisten wie Dir Widerspruch zu bieten.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Aber von Sprache hast Du leider keine Ahnung.
    Das habe ich auch nie behauptet. Das Problem ist nur, dass auch Du keine Sprachwissenschaft betreibst (der ich sogar sehr gerne zuhören würde), sondern Sprache für Deine Propaganda missbrauchst. Da bist Du allerdings kein Einzelfall, man könnte sich hier lediglich fragen, warum eine intelligente Person wie Du Dich für so etwas instrumentieren lässt.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    "-lein" ist eine Nachsilbe zur Verniedlichung. "-tress" hingegen dient nicht der Verniedlichung, sondern gibt nur das weibliche Geschlecht an und entspricht dem männlich/geschlechtsneutralen "-tor".
    Korrekt, dem habe ich ja auch gar nicht widersprochen. Ich habe nur ein Beispiel genannt, dass es nicht nur im Englischen, sondern auch im Deutschen als sexistisch geltende weibliche Spezialformen gibt. Dass das im Deutschen noch weiter verstärkt in Form einer Diminutivform geschieht macht es nun ganze gewiss nicht besser.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Englischsprachigen Sprachfeministen geht es also schlicht darum, dass in den Berufsbezeichnungen kein Hinweis auf das weibliche Geschlecht zu finden ist. Also sehr konträr zur hiesigen Situation.
    Zweifelsohne ein interessanter Aspekt, da stimme ich Dir zu.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Bevor Du hier rumfantasierst und Dir solche Anschuldigungen ausdenkst, hinterfrage doch bitte einmal Deine sprachlichen Fähigkeiten und ob Du auch alles richtig verstanden hast. Aber von Dir erwarte ich da nichts mehr.
    Eine befremdliche Antwort. Ich hatte folgendes geschrieben: "es sollte heutzutage eine Selbstverständlichkeit sein, Worte, die ein Geschlecht abwerten, nicht mehr zu verwenden.". Du machst "Rumfantasierei" und "Anschuldigungen" daraus und kombinierst das mit sprachlichen Fähigkeien.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Warum bist Du eigentlich nicht Pfaffe geworden? Da hättest Du Leuten den "richtigen Weg" weisen können.
    Danke schön für Deine Empfehlung, doch tauge ich nicht zum Pfarrer. Nicht wegen des Zölibates oder so, sondern weil ich nicht gut genug bin. Weisst Du, wäre ich am Kreuz gewesen, ich wäre herabgestiegen und hätte meinen Übeltätern vom Heiligen Geiste Gottes erfüllt das Kreuz um die Ohren gehauen, dass denen Hören und Sehen vergangen wäre. Das wäre eine Show geworden, von der man sich sicherlich noch einige Generationen erzählt hätte und vielleicht wäre sogar ein Heldenmythos daraus entstanden. Aber sicherlich keine Weltreligion, die bis heute Bestand hat.


    Was anderes: warum sprichst Du nicht von Deiner hier versuchten Beweislastumkehr ?


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Geändert von ralfkannenberg (12.05.2020 um 21:46 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    227

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    leider ist es erforderlich, Ideologisten wie Dir Widerspruch zu bieten.
    Und was ist mit Ideologistinnen?

    Bist Du jetzt nur selbst schon gerade daran gescheitert Deine eigene Sprachideologie durchzuhalten, oder sollen weibliche Ideologen ruhig ihr Geschäft betreiben dürfen aus Gleichberechtigungsgründen o. ä.? Zuzutrauen sind Dir halt beide Möglichkeiten.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    man könnte sich hier lediglich fragen, warum eine intelligente Person wie Du Dich für so etwas instrumentieren lässt.
    Das hat mit Instrumentalisierung nichts zu tun. Bei sinnloser, völlig unverhältnismäßiger Zersetzung der Sprache hört für mich halt der Spaß auf.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    Eine befremdliche Antwort. Ich hatte folgendes geschrieben: "es sollte heutzutage eine Selbstverständlichkeit sein, Worte, die ein Geschlecht abwerten, nicht mehr zu verwenden.". Du machst "Rumfantasierei" und "Anschuldigungen" daraus und kombinierst das mit sprachlichen Fähigkeien.
    Na, Du beschuldigst mich in Deinem Beitrag einer frauenfeindlichen Gesinnung, was übrigens ganz falsch ist. Ich schätze Frauen. Deswegen sehe ich es auch kritisch sie zu Männern umzumodeln und das Weibliche abhanden kommen zu lassen.

    Herbeifantasiert ist es zudem, dass die Bezeichnung "actress" und dergleichen das weibliche Geschlecht abwerten würde. Oder mit "Fräulein" vergleichbar wäre.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg
    Was anderes: warum sprichst Du nicht von Deiner hier versuchten Beweislastumkehr ?
    Keine Ahnung was Du meinst.

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Nun rede Dich mal nicht raus. Wer hat mich denn gefragt, was die AfD damit zu tun hat? Ich will ja gar nicht über die AfD sprechen. Aber das Genderthema ist lt. Parteiprogramm nun mal ein AfD-Thema. Egal ob hier hergehörend oder nicht. Es geht auch nicht nur um die Sprache bei Astronews.com. Dafür wurden hinreichend Beispiele aus anderen Bereichen angeführt.
    Welche Verschwörungstheorien habe ich genannt? Ist für Dich die Tatsache, dass die AfD das Genderthema im Programm, hat eine Verschwörungstheorie? Wenn ja, dann lies dort lieber nochmal nach.
    Du möchtest nicht über die AfD sprechen, sprichst aber wiederholt von "AfD-Scheiß". Gibst halt deinen unqualifizierter Senf hinzu, aber geschenkt.

    Folgende Verschwörungstheoren hast Du genannt:

    Zitat Zitat von astrofreund
    Doch wie habe ich heute bei Twitter gelesen:
    "Es ist wie bei allen Verschwörungsspinnern, Reichsbürgern, Chemtrails-Gläubigen und quanon-Deppen. Man kann denen nicht mit Argumenten kommen, sie sind nicht nur erkenntnisresistent, sondern regelrecht bockig."
    Bei "quanon" weiß ich nicht mal worum es geht.

    Solche Verschwörungstheorien ins Spiel zu bringen ist klare Ablenkungsstrategie. Diese Verschwörungstheorien sind hier nicht Thema und damit tun die entsprechenden Verschwörungstheorethiker hier nichts zur Sache.

  7. #17
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.260

    Standard

    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Und was ist mit Ideologistinnen?
    Hallo Aries,

    einverstanden, die fehlen. Danke für den Hinweis.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Bist Du jetzt nur selbst schon gerade daran gescheitert Deine eigene Sprachideologie durchzuhalten, oder sollen weibliche Ideologen ruhig ihr Geschäft betreiben dürfen aus Gleichberechtigungsgründen o. ä.? Zuzutrauen sind Dir halt beide Möglichkeiten.
    Wie wenig ernst man Dich nehmen sollte sieht man an Deiner Wortwahl, in diesem Falle "gescheitert". Ein banaler Hinweis hätte völlig ausgereicht, kommt Dir aber offenbar nicht in den Sinn. Im Übrigen geht es mir nicht darum, eine "eigene Sprachideologie durchzuhalten" - vielleicht solltest Du insgesamt weniger von Dir auf andere schliessen.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Das hat mit Instrumentalisierung nichts zu tun. Bei sinnloser, völlig unverhältnismäßiger Zersetzung der Sprache hört für mich halt der Spaß auf.
    Warum nur überzeugt mich das nicht ? - Grundsätzlich finde ich Deine Idee, sich um Sprache zu kümmern, durchaus gut. Allerdings hast Du seltsame Vorstellungen von "Verhältnismässigkeit" und "Zersetzung einer Sprache" - es ist lächerlich, eine Ergänzung, die aus 2 korrekten Wörtern des Duden besteht und überdies für jeden verständlich sind, derartig abzuqualifizieren.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Na, Du beschuldigst mich in Deinem Beitrag einer frauenfeindlichen Gesinnung, was übrigens ganz falsch ist. Ich schätze Frauen.
    Vielleicht im Kontext eines Weltbildes aus dem frühen 20. Jahrhundert. Und was Du so alles über Feministinnen schreibst zeugt nicht gerade davon, dass Du Frauen sonderlich schätzt. Sie scheinen Dir eher nützlich zu sein, vielleicht in der Küche oder auch als billiger Zeitvertreib im Schlafzimmer.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Deswegen sehe ich es auch kritisch sie zu Männern umzumodeln und das Weibliche abhanden kommen zu lassen.
    Klar: gleiche Rechte wie Männer geht da nicht und das "Weibliche" - also ganz konkret ihre Benachteiligung - sollen sie vermutlich möglichst lange behalten. - Es mag Frauen geben, die sich in dieser Rolle wohlfühlen - dann sollen sie diese selbstverständlich behalten. Aber es mag auch Frauen geben, die eine moderne Rolle wahrnehmen möchten - dann soll man ihnen faire Möglichkeiten dazu geben.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Herbeifantasiert ist es zudem, dass die Bezeichnung "actress" und dergleichen das weibliche Geschlecht abwerten würde.
    Das hast Du selber geschrieben, bis gestern habe ich das gar nicht gewusst.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Oder mit "Fräulein" vergleichbar wäre.
    Ich fürchte, meine Erwartungshaltung, dass Du meine Beiträge richtig liest, ist zu hoch angesetzt. Selbst wenn man es nochmals extra für Dich vorkäut kommt es nicht an.


    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung was Du meinst.
    Schade, dabei habe ich extra sogar 2 Links gesetzt. Aber ich habe Verständnis, dass Du darüber nicht reden möchtest, kehren wir es also unter den Teppich, es wäre ohnehin nur ein Nebenschauplatz gewesen, zumal ich dem Urteil selber inhaltlich ja zustimme.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #18
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.243

    Standard

    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Ich schätze Frauen. Deswegen sehe ich es auch kritisch sie zu Männern umzumodeln und das Weibliche abhanden kommen zu lassen.
    Schnell mal eine 180°-Drehung?
    Raum IST, Zeit IST.

  9. #19
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    266

    Standard

    Zitat Zitat von Aries Beitrag anzeigen
    Du möchtest nicht über die AfD sprechen, sprichst aber wiederholt von "AfD-Scheiß". Gibst halt deinen unqualifizierter Senf hinzu, aber geschenkt.
    Folgende Verschwörungstheoren hast Du genannt:
    Zitat von astrofreund
    Doch wie habe ich heute bei Twitter gelesen:
    "Es ist wie bei allen Verschwörungsspinnern, Reichsbürgern, Chemtrails-Gläubigen und quanon-Deppen. Man kann denen nicht mit Argumenten kommen, sie sind nicht nur erkenntnisresistent, sondern regelrecht bockig."
    Bei "quanon" weiß ich nicht mal worum es geht.

    Solche Verschwörungstheorien ins Spiel zu bringen ist klare Ablenkungsstrategie. Diese Verschwörungstheorien sind hier nicht Thema und damit tun die entsprechenden Verschwörungstheorethiker hier nichts zur Sache.
    Schön, dass Du uns was zum Lachen bietest in einer Zeit, wo man lieber heulen möchte. Sich für den exakten Gebrauch der Teutschen Sprache einsetzen und dann nicht mal den Inhalt eines Satzes mit Zitat erfassen können. Nee lasses, es hat wirklich keinen Sinn. Du raffst das nicht.
    Geändert von astrofreund (13.05.2020 um 08:32 Uhr)
    „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erschien.“
    A. Einstein

  10. #20
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.260

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Nathan5111 Beitrag anzeigen
    Schnell mal eine 180°-Drehung?
    Hallo Nathan,

    Du unterschätzst Aries - er hat sich sogar um 360° gedreht !


    Freundliche Grüsse, Ralf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C