Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Universum: Ist das Weltall gar nicht isotrop?

  1. #1

    Standard Universum: Ist das Weltall gar nicht isotrop?

    Anzeige
    Egal wohin wir schauen, im Weltall herrschen überall dieselben Regeln: Auf dieser Grundthese fußen zahllose Berechnungen der Astrophysik. Eine aktuelle Studie könnte diese Annahme nun infrage stellen. Sie basiert auf der Auswertung von Beobachtungen von mehr als 800 Galaxienhaufen. Müssen nun viele Eigenschaften des Universums neu überdacht werden? (9. April 2020)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    464

    Standard

    In Richtung des großen Attraktors sinkt ergo die Geschwindigkeit, was Zufall sein dürfte. Die Sache spricht aber gegen das Standardmodell und für die reguläre Explosion eines kompakten Objektes beim Urknall, wobei wir uns initial irgendwo mitten drin befanden und die Richtung aus welcher wir kommen in Richtung des großen Attraktors liegt. Vorausgesetzt natürlich, daß sich bei extrem weit entfernten Galaxien die Sache mit der Relativgeschwindigkeit in der jeweiligen Richtung umkehrt. Kann alles aber auch völlig andere Ursachen haben.
    Geändert von Klaus (12.04.2020 um 12:19 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.221

    Standard

    Zitat Zitat von astronews.com Redaktion Beitrag anzeigen
    Egal wohin wir schauen, im Weltall herrschen überall dieselben Regeln: Auf dieser Grundthese fußen zahllose Berechnungen der Astrophysik. Eine aktuelle Studie könnte diese Annahme nun infrage stellen. Sie basiert auf der Auswertung von Beobachtungen von mehr als 800 Galaxienhaufen. Müssen nun viele Eigenschaften des Universums neu überdacht werden?
    Hallo zusammen,

    zwar habe ich bei weitem nicht die gesamte Arbeit gelesen, doch sind Galaxiehaufen meines Wissens gar nicht weit genug entfernt, um von "hoch-kosmologischen Distanzen", in denen das Universum isotrop erwartet wird, reden zu können, und tatsächlich werden im Text Galaxienhaufen bis 500 Mpc betrachtet, also bis gut 1.6 Milliarden Lichtjahre. Das sind schon ohne Frage gewaltige Distanzen, aber dennoch einen Faktor fast 10 (~8.8) kleiner als das beobachtbare Universum gross ist.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2005
    Ort
    Planet Erde. (noch)
    Beiträge
    464

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    tatsächlich werden im Text Galaxienhaufen bis 500 Mpc betrachtet, also bis gut 1.6 Milliarden Lichtjahre. Das sind schon ohne Frage gewaltige Distanzen, aber dennoch einen Faktor fast 10 (~8.8) kleiner als das beobachtbare Universum gross ist.
    Ups - danke für den Hinweis. In dem Fall könnte der große Attraktor durchaus schon die Ursache sein.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.09.2019, 10:38
  2. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.03.2018, 17:00
  3. Junges Universum: Drei Quasare, die es nicht geben sollte
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2017, 22:27
  4. Leben im Weltall
    Von Kibo im Forum Astrobiologie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 17:34
  5. Für ein Referat: Warum kann man nicht im Weltall überleben?
    Von Nairobie im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 23:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C