Auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat wegen der Covid-19-Pandemie seine Standorte geschlossen und hält nur noch einen Notbetrieb aufrecht. Trotzdem bemühen sich Techniker, ihren Beitrag zur medizinischen Versorgung der Bevölkerung zu leisten: Sie testen, ob sich 3D-Drucker im DLR für die Herstellung von Schutzmasken und von Komponenten für Beatmungsgeräte nutzen lassen. (31. März 2020)

Weiterlesen...