Hallo liebe Astronewsler,
ich bin meist ein stiller Beobachter dieser sehr informativen Foren von Astronews. Hier habe ich auch das Gefühl, das die Mitglieder hier sehr viel von den Themen verstehen, dafür ein allgemeines Lob an alle, natürlich auch an die Mods im Hintergrund! *daumen*

So ab und zu hab ich einen Punkt bei meinen Überlegungen zur Kosmologie, wo Ich wie ein Ochs vorm Berg stehe, hehe! Mein aktuelles ist dieses:

Welche Materie-Teilchen und dessen Anti-Teilchen genau haben sich bei der Annihilation gegenseitig zerstrahlt. Ich dachte es wären Proton / Antiproton und Neutron / Antineutron Pärchen gewesen, weil erst in diesem Stadium ein Ladungsunterschied möglich gewesen ist. Die Bausteine dieser Teilchen sind ja jeweils 3 Quarks in versch. Kombinationen, aber als einzelnes Teilchen vollkommen neutral! Sprich erst durch diese 3er Kombination wird eine Ladung erzeugt, die sich dann mit der Anti-Ladung inkl. des Anti-Teilchen in Gammaquanten zerstrahlt!

Jetzt habe ich mal ein ganz klein wenig in das TeilchenModell hineingewagt ( ist ja bei dem ganzen Teilchen-Zoo auch nicht mal eben so) und dann gelesen, das nur 2 der 6 Quarks die Protonen und Neutronen bilden (aber insgesamt sinds 3 Quarks, k.A., das diese up und down-Quarks auch 2 mal in einem Kernbaustein enthalten sein können). Und ja, da sind auch noch Gluonen als Kraftvermittler dazwischen.

Aber das eigentliche ist, das diese Quarks eine Ladung haben, ein u-Quark hat +2/3 und ein d-Quark hat -1/3. Klar, in der entsprechenden Kombination passt alles, z.B. das ein Proton, welches aus 2 u-Quarks und 1 d besteht: +4/3 von den beiden u-Quarks minus 1/3 des d-Quarks ergibt +1, und das ist ja auch die Ladung eines Protons.

Aber warum haben sich dann die früher entstandenen einzelnen (also geladenen) Quarks nicht mit ihren Anti-Quarks gegenseitig zerstrahlt? Es war ja eine Ladung bzw dessen Anti-Ladung in diesen Quarks vorhanden, warum gab es nicht schon an dieser Stelle den großen Knall?

Auch in den Berichten & Artikeln über Materie / Antimaterie und die Annihilation lese Ich meist nur etwas über Protonen / Antiprotonen und nichts über dessen Bausteine, die einzeln betrachtet ja ebenfalls Ladungsträger sind.

Ist eine Annihilation vielleicht erst dann möglich, wenn sich aus der Quarks/Gluonen-Suppe Protonen und Neutronen bilden? Aber warum verhalten sich die vorher enstandenen, aber ebenfalls geladenen Quarks so neutral zueinander?

Ich danke vorab für eure Antworten und auch für eure Zeit, thnx dafür!

my2cents
truma