Anzeige
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 57

Thema: interstellare Raumschiffmission: Vor- und Nachteile elektrodynamischer Antriebe

  1. #21
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.263

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Wenn Du die Antwort von Herr Senf nicht verstehst, dann frag‘ gefälligst nach. Einfach ignorieren, löst Deine Verständnisprobleme nicht!
    Hallo Mac,

    da Jens den Unterschied zwischen Ruhemasse und der im von ihm zitierten Artikel "bewegten Masse" nicht verstanden hat, kann er auch nicht nachfragen, weil er nicht bemerkt, dass es da etwas gibt, was er hinterfragen müsste.

    Das kann man ihm also nicht vorwerfen. - Vorwerfen kann man ihm aber, dass er - trotz schon zahlreicher Hinweise auf seine Wissensdefizite - sich immer noch herausnimmt, den Mund so voll zu nehmen.


    Man nennt so etwas übrigens Erkenntnisresistenz, und dafür, dass er die zahlreichen Hinweise vermutlich längst vergessen hat, gibt es auch einen Begriff, nämlich die Merkbefreitheit. Als Thread-Eröffner erlaube ich mir, das einmal so klar beim Namen zu benennen.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #22
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.287

    Standard

    Wie ich sowas hasse, weiß, helgrau und dunkelgrau, das galt irgendwann mal als elegant, dabei ist es nur augenunfreundlich, den Webseitenheini sollte man feuern
    meine Signatur

  3. #23
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.263

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Wie ich sowas hasse, weiß, helgrau und dunkelgrau, das galt irgendwann mal als elegant, dabei ist es nur augenunfreundlich, den Webseitenheini sollte man feuern
    Hallo pauli,

    oben ist noch rot und in der britischen Flagge kommt sogar noch etwas blau vor.

    Ansonsten kannst Du Dir den Inhalt in eine Word-Datei kopieren und dort die Farben und Hintergründe nach Deinen Präferenzen setzen, kein Problem.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #24
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Hallo JensU,

    Ja, die Idee hatten andere schon lange vor Dir.

    Die bisher beste Umsetzung dazu, die ich kenne, findest Du z.B. hier https://www.dailymotion.com/video/x4h1lxz Ab 6‘20“ wird es mit Zeichnung im Detail erklärt!

    Tatsächlich kommst Du mit Deiner Idee leider mindestens 245 Jahr zu spät.
    Die Pariser Akademie der Wissenschaften beschloss bereits 1775, keine Patentanträge auf ein Perpetuum mobile mehr zur Prüfung anzunehmen.



    mit anderen Worten, Du hast weder verstanden warum Deine Idee nicht funktionieren kann, noch verstanden was Impuls ist.

    Kreisfläche A in m²
    Raumdichte in kg/m³
    Geschwindigkeit in m/s
    Impuls in kg m/s (Masse * Geschwindigkeit oder auch N/s) siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Impuls
    Sekunde hoch minus 1 ist dasselbe wie eins durch Sekunde (1/s)

    Du schreibst also:

    Impuls = Fläche * Raumdichte * Geschwindigkeit

    oder in SI-Einheiten:

    kg m/s = m² * kg/m³ * m/s

    und wenn man die rechte Gleichungsseite ausrechnet (kürzt):

    kg m/s = kg/s ???

    Das ist wohl offensichtlich falsch!

    Herzliche Grüße

    MAC
    Das Video hat leider nichts mit dem Antrieb zu tun.
    Wenn man eine Teilchenmasse vor dem Raumschiff nach außen Beschleunigt, entsteht ein Teilchensog und damit eine Dichtedifferenz zwischen Ober- und Unterseite am Raumschiff.
    Das Raumschiff bewegt sich mit der Dichtedifferenz im Raum.

    Der Flächenimpuls bestimmt die Raumschiffmasse.
    Die Fläche bezieht sich auf den Querschnitt.

    Ap=Ax(kg/m3 x m/s)
    Damit wir auf kg m/s kommen, muss die bewegte Protonenmasse aus der Aufpralldichte umgerechnet werden.
    Die bewegte Teilchenmasse berechnen wir aus Massefaktor 7x (Ruhemasse x Geschwindigkeit) bei 99% der Lichtgeschwindigkeit

    Bewegte Masse= 7x (2 Protonen/cm3 Ruhemasse x 297 000 000 00 cm/s)
    Das cm3 wird dann in m3 und m/s hochgerechnet
    Die Meter kürzen sich weg. Dann haben wir kg m/s
    Dann die Fläche als Multiplikator dazu.

    Gruß,
    Jens

  5. #25
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.561

    Standard

    Hallo JensU,
    ich bin leider zur Zeit an einer richtigen Antwort technisch eingeschränkt. Auf meinem Handy schreibe ich auch nicht gerne.

    Nur soviel vorab:
    Leider hast Du die Analogie zwischen Deinem BeiSpiel und meinem Link nicht verstanden.

    Herzliche Grüße

    MAC

  6. #26
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.263

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    ich bin leider zur Zeit an einer richtigen Antwort technisch eingeschränkt.
    Hallo Mac,

    auch wenn Du Träger eines Technologie-Nobelpreises wärest würde das nichts daran ändern, dass Jens' Gleichungen einheitenfalsch sind. Und es ist auch nicht Deine Schuld, dass Jens darauf angesprochen drumherumredet statt die Einheitenfehler einfach nur zu korrigieren.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #27
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    250

    Standard

    Ich empfehle eine Tastatur zum schreiben.

    Wenn sich bei der Berechnung der Aufpralldichte Masse die Meter wegkürzen, bleibt kg pro Zeiteinheit in Sekunde übrig.
    Die hohe Aufpralldichte bzw. Teilchenmasse wird durch die Coulombkraft zwischen den Teilchen nach außen beschleunigt.
    Dadurch wird von Vorne in Flugrichtung Teilchenmasse im Kreiszentrum nachgezogen.
    Das Raumschiff bewegt sich im Raum vorwärts.
    Abstoßende Teilchenmassen nennt man Antigravitation.
    Teilchenmassen ziehen sich an und nennt man Gravitation.

    Den Antrieb kann man demnach auch als elektrodynamischen Antigravitations-Gravitationsantrieb bezeichnen.

    Den Flächenimpuls beziechnet man bei kgs AufprallmasseZeit als Ap pro Zeiteinheit in Sekunde also Aps bei diesem Antrieb.

    Gruß,
    Jens

  8. #28
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.263

    Standard

    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    auch als elektrodynamischen Antigravitations-Gravitationsantrieb bezeichnen.
    Hallo Jens,

    auch wenn viele Formeln "ähnlich" aussehen mögen, so ist Dir aber schon bewusst, dass die zugrundeliegenden Konzepte des Elektromagnetismus und der Gravitation verschieden sind, nicht wahr ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #29
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    250

    Standard

    In der Funktionsskizze ist der Zusammenhang von Elektromagnetismus und Gravitation dargestellt.
    Bei der Ladungstrennung von Plasma haben wir einen Elektronenfluss zum Raumschiff, der ein Magnetfeld erzeugt.
    Wir haben gleichzeitig den Gravitationseffekt zwischen der Teilchenmasse der Ober und Unterseite.
    Die obere geladene Teilchenmasse stößt sich selbst nach außen ab.

    Gruß,
    Jens
    Geändert von JensU (03.05.2020 um 12:52 Uhr)

  10. #30
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    269

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von JensU Beitrag anzeigen
    In der Funktionsskizze ist der Zusammenhang von Elektromagnetismus und Gravitation dargestellt.
    Wo finde ich die Funktionsskizze?
    Was sagst Du zu Ralfs Einwurf, dass es konzeptionelle Unterschiede zwischen Elektromagnetismus und Gravitation gibt? Kennst Du diese?
    Kannst Du den genannten Gravitationseffekt berechnen und Deine Zahlen hier angeben?
    Welche Experimente haben Deine Gravitationsvoraussetzungen bewiesen?

    Gut, erst mal soweit. Wenn Du geantwortest hast, kommen meine nächsten Fragen.

    Gruß, Astrofreund
    „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erschien.“
    A. Einstein

Ähnliche Themen

  1. Elektrodynamischer Antrieb im Vakuum
    Von JensU im Forum Antriebstechnologien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2019, 11:36
  2. interstellare Raumschiffphysik
    Von JensU im Forum Interstellare Raumfahrt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.02.2018, 19:25
  3. Antimaterie für Antriebe nutzen?
    Von RGSS im Forum Antriebstechnologien
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 23:51
  4. Interstellare Reise
    Von Sandzaklija im Forum Blick in die Zukunft allgemein
    Antworten: 173
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 10:51
  5. Interstellare Sondenmissionen:
    Von defind1 im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2005, 15:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C