Mineralogen aus Jena und Japan haben in Bodenproben des Asteroiden Itokawa ein bislang unbekanntes Phänomen entdeckt: Die Oberfläche des Himmelskörpers ist offenbar mit winzigen haarförmigen Kristallen aus Eisen überzogen. Eine neue Theorie zeigt, wie diese entstanden sind und warum Asteroiden ungewöhnlich arm an Schwefelverbindungen sein könnten. (2. März 2020)

Weiterlesen...