Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Astrobiologie: Mikroben könnten auf dem Mars überleben

  1. #1

    Standard Astrobiologie: Mikroben könnten auf dem Mars überleben

    Anzeige
    Methanvorkommen in der Atmosphäre des Mars könnten ein Hinweis auf noch vorhandenes Leben auf dem Planeten sein oder sich durch geologische Prozesse erklären. Jetzt konnte ein Team nachweisen, dass bestimmte Mikroben in marsähnlichen Böden nicht nur überleben, sondern auch Stoffwechsel betreiben können. Das nötige Wasser stammte dabei aus der Atmosphäre. (16. Januar 2020)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    557

    Standard

    Es ist zwar immer wieder interessant zu lesen, wo irgendwelche Extremlebensformen leben könnten. Dummerweise müssen sie aber erst einmal entstehen, um überleben zu können. So ist es zwar durchaus interessant, darüber zu spekulieren, ob auf irgendeinem Eismond an einem schwarzen, oder weißen Raucher Extremophile leben können, aber solange nicht geklärt ist, was es braucht, um Leben zu erzeugen, sind das lediglich Hirngespinste. Wenn das Das Miller-Urey-Experiment zum Beispiel die Grundlage darstellt, dann sieht es wohl für die Eismonde eher schlecht aus. Der Mars könnte da gewittertechnisch allerdings schon deutlich bessere Voraussetzungen aufzubieten haben. Aber wie realistisch ist das Szenario?

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    15

    Standard

    Anzeige
    Ja, man liest oder sieht immer wieder schöne Theorien zur Entstehung des Lebens. Fakt ist aber imho das es bis dato noch Niemandem gelungen ist ein sich selbst replizierendes Makromolekül mit aller verfügbarer Technologie herzustellen. Lasse mich gerne korrigieren wenn einer mehr dazu weiß.
    Die immer wieder gerne genannten Extremophile haben sich in langen Evolutionsprozessen an Umgebungen angepasst, die zwar augenscheinlich lebensfeindlich , im Vergleich zu den begünstigsten Orten der Marsoberfläche aber immer noch paradiesisch sind (Druck, Temperatur, Strahlung...) Sehe das auch so das deren theoretische Überlebensfähigkeit nicht so viel aussagt. Hoffen wir mal das die nächsten Missionen endlich deutlichere Ergebnisse zu Leben (oder eben nicht) auf dem Mars bringen werden.
    Geändert von shenry (20.01.2020 um 19:29 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Saturnmond Enceladus: Mikroorganismen könnten überleben
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2018, 13:01
  2. Leben: Flechten könnten auf dem Mars überleben
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 21:52
  3. Überleben im All in einem Kühlschrank?
    Von goodspeed im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 11:07
  4. Wie lange überleben auf der ISS?
    Von UMa im Forum Internationale Raumstation
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 04.11.2007, 14:44
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2006, 19:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C