Anzeige
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

Thema: Orion-Schulterstern Beteigeuze hat fast 1 mag Helligkeit verloren

  1. #41
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    386

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    ich kenne keinen Weissen Zwerg namens "Sagittarius"
    Na gut, aber wie heißt dann dieser Stern auf deutsch?
    https://en.wikipedia.org/wiki/V_Sagittae

    Ich hab jetzt mal die Gleichung auf dieser Website nach m umgestellt...
    https://www.leifiphysik.de/astronomi...ternhelligkeit
    ...wobei die Rechenregeln mit Logarithmen zwei Erscheinungsformen möglich machen.

    $$m=M+5\cdot\lg\left(\frac{r}{10pc}\right)=M-5\cdot\lg\left(\frac{10pc}{r}\right)=M-5\cdot\lg(5)\approx M-3.5$$

    Mit "lg" ist hier der Zehnerlogarithmus gemeint und "lg" muss ich hierfür auch in "Geogebra" eingeben. Auf meinem Taschenrechner muss ich allerdings die "log"-Taste betätigen. Und wer noch einen Rechenschieber hat, braucht sich um solche Konventionen wahrscheinlich keine Gedanken machen.

    Das M in obiger Rechnung lass ich einfach mal so stehen, weil ja keine wirkliche Klarheit darüber existiert, wie groß die absolute Helligkeit ist.

    Jedenfalls wäre Beteigeuze bei 2pc(6.52 Lichtjahre) ein herausragendes Gestirn, welches man sogar am Tag sähe. Und etliche Kulturen in der Antike hätten wahrscheinlich einen Beteigeuze Kult entwickelt.

  2. #42
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.017

    Standard

    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Na gut, aber wie heißt dann dieser Stern auf deutsch?
    https://en.wikipedia.org/wiki/V_Sagittae
    Hallo Julian,

    auf deutsch heisst der auch V Sagittae und befindet sich im Sternbild des Pfeiles und nicht wie Deine Wortwahl Sagittarius andeutet im Sternbild des Schützen.

    Aber was hat dieser Stern mit der Beteigeuze im Orion zu tun ?

    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Das M in obiger Rechnung lass ich einfach mal so stehen, weil ja keine wirkliche Klarheit darüber existiert, wie groß die absolute Helligkeit ist.
    Das hast Du ja auch gut gemacht !

    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Jedenfalls wäre Beteigeuze bei 2pc(6.52 Lichtjahre) ein herausragendes Gestirn, welches man sogar am Tag sähe. Und etliche Kulturen in der Antike hätten wahrscheinlich einen Beteigeuze Kult entwickelt.
    Ja Moment Moment - man kann zahlreiche Sterne von blossem Auge sehen, die noch deutlich heller sind.

    Allein von den 7 Hauptsternen des Orion sind 2 absolut heller als die Beteigeuze, nämlich der helle Fussstern Rigel und der mittlere Gürtelstern Alnilam. Und die beiden anderen Gürtelsterne sind absolut in etwa gleich hell wie die Beteigeuze. Und im Sternbild links nebendran, dem Grossen Hund, da findest Du im unteren Teil auch noch so helle Dinger, von blossem Auge 2.Grösse, die absolut heller als die Beteigeuze sind, das sind Wezen (-6.9 Mag) und Aludra (-7.5 Mag).

    Und Deneb, der Hauptstern des Schwanes im Sommerdreieck, ebenfalls ein Stern 1.Grösse, ist absolut nochmals heller (-8.4 Mag).


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #43
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    386

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Aber was hat dieser Stern mit der Beteigeuze im Orion zu tun ?
    Schau halt noch mal auf den Link, den uns Herr Senf präsentiert hat. Beide Sterne werden in Kürze zur Supernova.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Ja Moment Moment - man kann zahlreiche Sterne von blossem Auge sehen, die noch deutlich heller sind.
    Ich redete von Sternen, die man auch am Tag sieht. Und da kommt allerhöchstens noch die Venus in Frage.

  4. #44
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.017

    Standard

    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Schau halt noch mal auf den Link, den uns Herr Senf präsentiert hat. Beide Sterne werden in Kürze zur Supernova.
    Hallo Julian,

    ach so. Ich dachte, in diesem Thread gehe es primär um die Beteigeuze und ihren markanten Helligkeitsabfall und weniger darum, dass andere Sterne in näherer Zukunft auch zu einer Supernova werden werden.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Ich redete von Sternen, die man auch am Tag sieht. Und da kommt allerhöchstens noch die Venus in Frage.
    Ich auch. Und Sterne mit einer grösseren (d.h. numerisch kleineren) absoluten Helligkeit als die Beteigeuze werden im Abstand von den von Dir berechneten 2 parsec ebenfalls am Taghimmel zu sehen sein.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #45
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.017

    Standard

    Hallo zusammen,

    alle reden von der Beteigeuze, aber schaut Euch doch mal die Alhena (gamma Gemini) an, die ist doch deutlich heller als die angegeben 1.9 mag !

    Was meint Ihr ?

    Alhena findet man auf dem Weg von der Beteigeuze zum Zwillingsstern Pollux, etwa ein Drittel von der Beteigeuze und zwei Drittel von Pollux entfernt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #46
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.081

    Standard

    101010

  7. #47
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.017

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Hallo KIbo,

    da gehen die Meinungen aber auseinander, einer auf der von Dir genannten Seite hat die Beteigeuze auf 1.27 mag geschätzt. Ich tendiere derzeit auch eher zu helleren Schätzungen knapp unterhalb von Pollux aber deutlich über der Bellatrix.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #48
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.017

    Standard

    Zitat Zitat von Kibo Beitrag anzeigen
    Hallo Kibo,

    kann man das auch für andere Sterne aufrufen ? – Ich versuche die Alhena abzurufen, aber es gelingt mir nicht, weder mit "ALHENA" noch mit "gam_Gem" oder "gamma_gem" oder "GAMMA_GEMINORUM" o.ä.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #49
    Registriert seit
    15.09.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    251

    Standard

    Ist denn Alhena auch variabel ?

  10. #50
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.017

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Major Tom Beitrag anzeigen
    Ist denn Alhena auch variabel ?
    Hallo Tom,

    meines Wissens nicht, dennoch erscheint sie mir deutlich heller als die katalogmässigen 1.93 mag, und da würde ich eben gerne wissen, wie andere Beobachter das sehen. Ich denke, die beiden unteren Gürtelsterne schafft sie (wenigstens fast), und die sind immerhin 1.69 mag und 1.74 mag hell, kaum schwächer als die Bellatrix mit 1.64 mag oder auch Castor mit seinen 1.58 mag.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Kometensonde: Kontakt zu Deep Impact verloren
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2013, 19:12
  2. Kontakt zu Envisat verloren
    Von UMa im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 13:17
  3. VLT: Der Nebel um Beteigeuze
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 14:00
  4. Orion-Nebel: Nur wenig Planeten im Orion-Nebel?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 10:02
  5. ISS Helligkeit
    Von Otz im Forum Internationale Raumstation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 11:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C