Anzeige
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55

Thema: Suche nach umfassenden und detaillierten Datenbeständen (Galaxien)

  1. #1
    Registriert seit
    13.12.2017
    Beiträge
    11

    Standard Suche nach umfassenden und detaillierten Datenbeständen (Galaxien)

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich wollte mal nachfragen, wo ich am besten fündig werde, wenn ich nach umfassenden detaillierten Datenbeständen von Himmelskörpern suche, die in Galaxien beobachtet wurden. Mit Datenbeständen meine ich, dass solche Eckdaten wie Umlaufgeschwindigkeit und Umlaufrichtung von Sternen um das galaktische Zentrum, die Masse von beobachteten Sternen und möglichen Exoplaneten, die Masseverteilung der Galaxie, etc...aufgelistet sind.

    Wo finde ich denn diesbezüglich den aktuellsten und umfassendsten Datenbestand ? Ist im Handel diesbezüglich ein Katalog erhältlich ? Oder gibt es eine Seite im Netz (egal ob kostenpflichtig oder nicht) wo ich fündig werde ?

    Wäre super, wenn hier jemand einen hilfreichen Tipp für mich hätte.

  2. #2
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.529

    Standard

    Hallo Antares,

    http://cdsweb.u-strasbg.fr/
    http://cdsarc.u-strasbg.fr/cats/cats.html

    wenn Du diese Daten selber verarbeiten möchtest, dann geht es mit den selben Daten, aber aus dem ftp-Verzeichnis, eingelesen z.B. in EXCEL am schnellsten
    ftp://cdsarc.u-strasbg.fr/pub/cats/

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #3
    Registriert seit
    13.12.2017
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo MAC,

    danke für die Links. Ich schaue mir die Seiten mal an. Falls ich später diesbezüglich noch Fragen haben sollte, melde ich mich nochmal.

    Herzlichen Gruß

    Antares

  4. #4
    Registriert seit
    13.12.2017
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo MAC,

    ich habe eine Frage zur folgenden Seite:

    http://cdsweb.u-strasbg.fr/

    Wie finde ich denn beispielsweise ein Datenblatt mit den Umlaufgeschwindigkeiten der Sterne um das galaktische Zentrum von M31 ? Ich meine, ich habe zwar zu M31 einige Datenblätter gefunden, aber nirgendwo ein Datenblatt mit den Umlaufgeschwindigkeiten.

    Wie genau finde ich denn auf dieser Seite die gesuchten Daten ?

  5. #5
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.529

    Standard

    Hallo Antares,

    solche Fragestellungen hatte ich bisher nicht, müßte es also genau so lernen wie Du. In diesem Link http://cdsarc.u-strasbg.fr/cats/cats.html ist eine Katalogübersicht und wenn Du die Kataloggruppe öffnest, findest Du einigermaßen chronologisch sortiert verschiedene Kataloge, die zu dieser Gruppe passen. Ganz aktuelle Kataloge gibt es hier meistens nicht. Römischen Ziffern in der Übersicht und die Zahlen in der Kategorie können Dir als Orientierung dienen im ftp Katalog die richtige Stelle zu finden.

    Da Ralf Kannenberg sich sehr für die Monde und Asteroiden im Sonnensystem interessiert und wohl auch für die extrasolaren Planetenfunde, weiß er zu diesem Thema wahrscheinlich viel besser bescheid als ich.

    Ich müßte jedenfalls genau so von Adam u. Eva anfangen entsprechende Datensammlungen zu finden wie Du.

    Von Messungen zu Planetenumlaufgeschwindigkeiten außerhalb der Milchstraße hab' ich noch nichts wahrgenommen.

    Herzliche Grüße

    MAC
    Geändert von mac (14.12.2019 um 17:37 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.529

    Standard

    Hallo Antares,

    speziell zu M31 findest Du z.B. in diesem Paper https://www2.physik.uni-bielefeld.de...tinMoeller.pdf Informationen (ab Seite 18)
    Vera Rubin hat vor längerer Zeit, meines Wissens die erste, systematische Datensammlung zu galaktischen Rotationskurven veröffentlicht. Vorher gab es, glaube ich nur die Beobachtungen zu den Pekuliargeschwindigkeiten in Galaxienhaufen.

    Herzliche Grüße

  7. #7
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.042

    Standard

    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Da Ralf Kannenberg sich sehr für die Monde und Asteroiden im Sonnensystem interessiert und wohl auch für die extrasolaren Planetenfunde, weiß er zu diesem Thema wahrscheinlich viel besser bescheid als ich.
    Hallo Mac,

    danke für die Blumen, aber ich beschäftige mich nur mit den beiden ersten, also Monde (dies nach jahrzehnte-langer Abstinenz auch erst wieder seit gut einem Jahr) und Asteroiden im Sonnensystem, im Gegensatz zu früher bevorzugt jenseits des Hauptgürtels, also Zentauren (einschliesslich JFCs=jupiter-family comets wie Echeclus und die Okyrhoe) und Kuipergürtel-Planetoiden.

    Mit Exo-Planeten habe ich es indes nicht so; das wäre vielleicht anders, wenn man alle Exoplaneten in Sonnennähe kennen würde. Zudem fehlt mir auch die Zeit, mich mit allen astronomischen Objekten zu beschäftigen.


    Zitat Zitat von mac Beitrag anzeigen
    Ich müßte jedenfalls genau so von Adam u. Eva anfangen entsprechende Datensammlungen zu finden wie Du.
    Ich auch. Die von Dir genannten Quellen erscheinen mir hierfür sehr geeignet zu sein.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.257

    Standard

    Als wenn man Sternen in anderen Galaxien Namen geben würde und ihre Umlaufgeschwindigkeiten vermessen und katalogisieren würde wozu zum Geier sollte sowas gut sein?
    meine Signatur

  9. #9
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    160

    Standard

    Um zukünftige interstellare Reiseziele benennen zu können oder einfach nur Antares antworten zu können ...
    Irgendwie muss man ja seine Datenbank voll bekommen.

    Es soll aber auch Leute geben, die nach einer neuen Gravitation suchen und meinen, die Lösung muss sehr weit von uns entfernt liegen. Also dort wo die Gravation kleiner als 10^(-9) wäre. Zwicky hat doch als erster vor über 80 Jahren erkannt, dass sich Galaxienhaufen - anders als nach Newton gerechnet - um sich selbst bewegen. In den 60-zigern hat die Vera Rubin das auch für sehr viele Galaxien nachweisen können. Also dass die sich viel schneller drehen, als nach Newton erlaubt und dennoch nicht auseinanderfliegen. Es wurde die Hypothese der Dunklen Materie entwickelt. Aus der Hintergrundstrahlung errechnen die Kosmologen und Physiker, dass dieses ominöse Zeugs mit etwa 26% Anteil an der kosmischen Gesamtmaterie enthalten sein soll. Nachdem viele angeblichen Beweise verkündet wurden, ist man heute einige Milliarden Dollar/EUR später vorsichtiger geworden und sucht verstärkt nach alternativen Lösungen. Niemand kann derzeit sagen, was diese DM eigentlich ist. Man weiß nur, dass sie gravitativ wechselwirkt - mehr nicht. Alternative Lösungen wie MOND, exakte relativistische Berechnungen etc. haben bisher nicht die Zustimmung der überwiegenden Mehrheit der Wissenschaftler gefunden. Wer nachweisbar Licht in diese Dunkelheit bringt, darf sich als Anwärter auf einen der nächsten noblen Preise betrachten.

    Gruß, Astrofreund
    Geändert von astrofreund (15.12.2019 um 10:26 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    13.12.2017
    Beiträge
    11

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Als wenn man Sternen in anderen Galaxien Namen geben würde und ihre Umlaufgeschwindigkeiten vermessen und katalogisieren würde wozu zum Geier sollte sowas gut sein?
    Als wenn die Menschen seit jeher den Nachthimmel beobachten würden ? wozu zum Geier sollte sowas gut sein ?

    @mac: Das Paper der Uni Bielefeld und die Arbeit von Vera Rubin sind mir bereits bekannt. Ich kenne zwar das Diagramm der Rotationskurve von M31 (Rubin&Ford 1970), jedoch sind die Informationen bzgl. der beobachteten Sterne recht dürftig, um es mal vorsichtig auszudrücken. Zum Beispiel ein Datenblatt mit Namen, Masse und weiteren Details zu diesen Sternen habe ich bisher noch nicht gefunden. Vielleicht habe ich ja da auch was übersehen, kann sein. Aber ich hatte M31 nur als Beispiel genannt weil sie doch bereits gut erforscht ist und ich davon ausgegangen bin dass ich auf der richtigen Seite mit ein paar Klicks die gewünschten Daten zur Andromeda Galaxie erhalte. Und ich hatte gehofft, dass dies auch so bei den anderen erforschten Galaxien der Fall ist. Wie ich sehe scheint das aber nicht so einfach zu sein. Trotzdem danke für die Infos.

    @ astrofreund: Danke für deinen Beitrag. Falls du noch eine Seite im Netz kennst, die über eine entsprechende Suchfunktion verfügt um schnell an solche Datenblätter zu kommen, dann würde ich mich auf einen Hinweis freuen.

    Bis denne

    Antares

Ähnliche Themen

  1. Suche nach Lebewesen auf den Mars!
    Von sprk im Forum Mission Mars
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 12:48
  2. Milky Way Projekt: Auf der Suche nach Blasen, Staub und Galaxien
    Von astronews.com Redaktion im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 14:00
  3. Die Suche nach der Weltformel
    Von Rainer W. Kühne im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 19:46
  4. Suche nach Alien-TV
    Von danebod im Forum SETI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 07:20
  5. Suche nach Lichtsignalen von ET
    Von prim_ass im Forum SETI
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 19:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C