Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Cremonas Fadenspiele

  1. #11
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.316

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Genau, die schaust du dir auch mal an.
    Hallo Julian,

    da hast Du mich missverstanden - ich interessiere mich nicht für diese Inhalte. Vor Jahrzehnten habe ich nach meinem Studium zu diesem Thema einmal Vorlesungen besucht und hatte auch mit Haussdorf-Dimensionen zu tun, aber ich habe keine Zeit, das alles wieder aufzufrischen. Und auf der Diskussionsseite wurde das ja ganz gut erörtert.

    Ich werde mir also wenn Du einen Beitrag auf der Wikipedia einstellst diesen primär auf formale Richtigkeit und nicht auf fachliche Rchtigkeit untersuchen, und wenn er diese Kriterien erfüllt, also beispielsweise keine Beleidigungen und auch keinen offensichtlichen Unsinn enthält, dann sichten.

    Der Grund hierfür ist der, dass ungesichtete Beiträge defaultmässig nicht angezeigt werden und das kann sehr mühsam sein, vor allem wenn dann andere am Artikel weiterarbeiten. Transparenz erscheint mir hierbei wichtiger und wenn einem ein Irrtum unterläuft kann man diesen ja zwanglos korrigieren.


    Wenn Du auf eine fachliche Überprüfung Wert legst kannst Du ja den User Digamma anpingen; ich kann Dir ebenfalls per PN zeigen, wie man das macht.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #12
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    387

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Wenn Du auf eine fachliche Überprüfung Wert legst kannst Du ja den User Digamma anpingen; ich kann Dir ebenfalls per PN zeigen, wie man das macht.
    Genau das hab ich gerade getan. Vielleicht passiert ja mal endlich was. Und wenn nicht, dann kann ich auch damit leben.

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Vor Jahrzehnten habe ich nach meinem Studium zu diesem Thema einmal Vorlesungen besucht und hatte auch mit Haussdorf-Dimensionen zu tun, aber ich habe keine Zeit, das alles wieder aufzufrischen.
    Wieso auffrischen? Alles was man dazu braucht, ist ein wenig banale Realschulmathematik. Und wie man eine geometrische Reihe ausrechnet, braucht man ja nur nachschlagen.

    Die Koch-Kurve mit Quadrat als Grundlage hab ich jetzt auch simuliert, wobei die jetzt auch nicht so besonders anders ausschaut. Ich werd sie jetzt doch nicht hoch laden, es sei denn irgend jemand will sie unbedingt sehen.

  3. #13
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    8.316

    Standard

    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Genau das hab ich gerade getan. Vielleicht passiert ja mal endlich was.
    Hallo Julian,

    er hat Dir bereits geantwortet.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Wieso auffrischen? Alles was man dazu braucht, ist ein wenig banale Realschulmathematik.
    Offensichtlich nicht, denn es hat den Anschein, dass es sich um zwei verschiedene Aufgabestellungen handelt.

    Ich habe durchaus meine Gründe, wenn ich schreibe, dass es Zeit benötigt, sich da einzulesen, zumal ich mich auf diesem Gebiet nie vertieft habe.


    Zitat Zitat von julian apostata Beitrag anzeigen
    Und wie man eine geometrische Reihe ausrechnet, braucht man ja nur nachschlagen.
    So etwas schlägt man nicht nach, so etwas leitet man selber her. Das hat dann auch den Vorteil, dass man es dann richtig anwendet.

    Der meines Erachtens eleganteste Ansatz ist der einer Person, der einen endlichen Abstand von einer Wand hat und dann immer die Hälfte des noch verbliebenen Abstandes zur Wand hingeht.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  4. #14
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    387

    Standard

    Folgende Animation ist dazu gedacht, dem Astronomielaien den Lauf der Sonne zu erklären.

    https://www.geogebra.org/m/xapjh4xc

    Eingestellt sind zunächst mal 50° Nord (=geographische Breite von Mainz) und Deklination 23.4° (Sommeranfang).

    Man denke sich einen Zirkel. Den einen Schenkel halte man in Richtung Himmelspol (im Norden etwa Richtung Polarstern). Dreht man diesen, ohne seine Ausrichtung zu ändern, so zeigt der andere Schenkel in Richtung Sonne.

    Die verschiedenen Jahreszeiten kann man durch Änderung des Deklinationswinkel simulieren.

    Die Sonne setzt man in Bewegung mit dem t-Schieber oder der Kassettenrekordertaste links unten. Bei dieser Seitenansicht kommt dies aber nicht so gut rüber. Aktiviert deswegen mal die Ansicht Nord. Die beiden schwarzen Punkte markieren dabei Sonnenaufgang und Untergang.

    Wie schaut's nun am 20. Juni auf 50° Süd aus? Stellt dies mal am Breitenschieber ein. Da mich diese Ansicht nicht so richtig befriedigt, hab ich noch die Ansicht Süd eingerichtet. Probiert sie mal aus.

    Fällt euch was auf? Die Sonne läuft nicht mehr von links nach rechts, sondern von rechts nach links.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Entdec...hichte_Afrikas


    während die Phönizier später an der Nordküste des Kontinents entlang fuhren – "durch die Säulen des Herkules bis zur Mündung des Draa". Einmal sollen sie, wie Herodot berichtet, sogar ganz Afrika umschifft haben.
    Irgendwo hab ich auch mal gelesen, dass Herodot ausgerechnet den "faschen Sonnenlauf" für unglaubwürdig hielt. Hat da jemand eine Quelle hierfür? Ich weiß nämlich nicht mehr, wo ich das aufgeschnappt habe.

    Ach ja, die Deklinationswerte erfahrt ihr hier, wenn ihr auf "Sonne" klickt.

    https://heavens-above.com/

    Unter welchen Bedingungen Mitternachtssonne und Mitternacht zustande kommen, das ermittelt ihr mal selber durch Spielen.

    Viel Spaß noch.

  5. #15
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    387

    Standard

    Anzeige
    Ich hab mir jetzt mal aus der Bücherei die Historien des Herodot besorgt. Und im Buch 4,42 schreibt er.

    Sie erzählten---was ich aber nicht glaube, vielleicht erscheint es anderen eher glaublich---daß sie während der Umschiffung die Sonne auf einmal zur Rechten gehabt hätten.
    In meiner Animation zeigt dir x-Achse nach Norden und die y-Achse nach Westen. Stellen wir mal 35° Nord und Deklination 0° ein. Wenn ich nach Westen (Sonnenuntergang) mich bewege, dann hab ich die kulminierende Sonne zu meiner Linken(Süden).

    Die Phönizier sind aber im roten Meer gestartet, mit dem Auftrag, über das Mittelmeer wieder zurück zu kehren. Und was sahen sie, als sie in der Nähe des Kap's der guten Hoffnung Afrika Richtung Westen umschifften?

    Stellt mal 35° Süd ein. Die Sonne kulminierte zu ihrer Rechten (Norden).

    Eine andere Aussage von Herodot wurde allerdings lange Zeit nicht geglaubt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Spartathlon

    Der Vater des Spartathlon ist der griechische Bote Pheidippides, der nach der Überlieferung von Herodot 490 v. Chr. während der Perserkriege von den Athenern nach Sparta geschickt wurde, um bei den Spartanern um Hilfe in der bevorstehenden Schlacht bei Marathon zu bitten. Der Bote begab sich morgens auf die 246 km lange Strecke und kam am Abend des nächsten Tages an.
    246 km in 36 Sunden? Seit 1982 weiß man's. Es geht!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C