Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: InSight: Zwei Zentimeter, die Hoffnung machen

  1. #31
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    385

    Standard

    Anzeige
    Hallo,

    vielleicht hätte man die Sondenoberfläche mit richtungsabhängiger Reibung versehen sollen. Sowie Fischschuppen, der Schuppenski beim Langlauf verhindert ein zurückgleiten. Könnte mir auch ausklappbare Platten oder Stifte vorstellen wie beim Plattenanker, damit würde eine rückwärtsbewegung behindert. Ein Dübel verwendet beide Effekte um sich im Bohrloch zu halten.


    Ungefähr so etwas.




    __
    \_/
    \_/
    \_/
    \_/
    \_/
    .V. .
    . . .
    Grüße
    Wotan

  2. #32
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo,

    ist da etwas durchs Bild geflogen ?

    Auf dem Bild:

    Sol 353 November 24, 2019 12:36:25.690 PM. Camera (ICC).

    Sieht man am oberen rechten Bildrand etwas auftauchen was auf den Vorher-Nachher-Bildern nicht mehr zusehen ist. Zeit zwischen den Bildern ca. 40 s.
    Grüße
    Wotan

  3. #33
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo,
    auch auf dem neuesten Bild

    Sol 354 November 25, 2019 111:20:42.465 AM. Camera (ICC).

    Rechts oben, kann man bei starker Vergrößerung Veränderungen erkennen, das sind wohl Wolkenerscheinungen.
    Grüße
    Wotan

  4. #34
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo,
    Bilder der Instrument Deployment Camera,

    zwischen November 29, 2019, Sol 358 15:53:49.517 PM und Dezember 1, 2019, Sol 360 15:53:49.287 PM hat sich die Lage der Sandkörner auf der Schaufel verändert. Eine Bewegung der Sonde konnte ich nicht sicher erkennen (Bildrauschen).


    Vielleicht war es nur der Wind?
    Grüße
    Wotan

  5. #35
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo,

    Blinkkomparator-Untersuchung der (Instrument Deployment Camera) Fotos vom:
    Dezember 1, 2019, Sol 360 15:53:49.287 PM
    Dezember 3, 2019, Sol 362 15:53:49.058 PM
    die Lage einiger Sandkörner auf der Schaufel hat sich verändert,
    der Greifer am Robot Arm hat sich leicht bewegt,
    Das Flachbandkabel der Sonde zeigt eine winzige Bewegung.
    Die Sonde selbst keinerlei Bewegung.

    Windgeschwindigkeit bis zu 20 m/s [72 km/h] Temperaturen zwischen -20 ºC und -100 ºC.
    Die Windgeschwindigkeit ist wahrscheinlich Ursache für die winzigen Bewegungen.
    Grüße
    Wotan

  6. #36
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo,

    die letzten 5 Bilder, der Instrument Deployment Camera, wurden zur gleichen Tageszeit aufgenommen exakt um 15:53:49 PM.

    Mit der Blinkkomparator-Untersuchung kann man die Staubbewegung gut beobachten. Von der Schaufel verschwinden Staub und Sandkörner später erscheint neuer Staub und Sandkörner.
    Im Umfeld der Schaufel kann man ebenfalls Sandkörner wandern sehen, man kann eine klare Richtung der Wanderbewegung erkennen. Das Material wandert von rechts unten nach links oben durchs Bild, das sollte der Windrichtung entsprechen.

    Eigentlich sollte nicht nur der Staub wandern, sonder die Sonde sollte sich in den Boden Bewegen.
    Grüße
    Wotan

  7. #37
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.209

    Standard

    Das wird nix mehr, kann man knicken
    meine Signatur

  8. #38
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.908

    Standard

    Kann man denn nicht den Bohrer herausziehen, die Sonde ein paar Meter weiter fahren und dann es dort erneut versuchen ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  9. #39
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    3.Planet Ing-River
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Kann man denn nicht den Bohrer herausziehen, die Sonde ein paar Meter weiter fahren und dann es dort erneut versuchen ?


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Es gibt keine Möglichkeit die Sonde zu greifen. Hab ich hier beschrieben. Hab ich hier beschrieben.
    Der Hammerprozess sollte gut zu beobachten sein, in der Sonde sind Beschleunigungssensoren verbaut und direkt nebenan steht ein Seismometer. Eigentlich sollte die ESA wissen was da
    abläuft beziehungsweise warum es nicht läuft.


    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Das wird nix mehr, kann man knicken
    Man kann ja noch einiges versuchen.
    Die Sonde steckt ja in sehr kalten Boden [bis zu -100ºC ].
    Nun könnte man den Boden einfach etwas erwärmen und dann einige Hammerschläge ausführen und diese vermessen. Das ist ja eine Thermalsonde die hat eine Heizung eingebaut.
    Auch die Schräglage der Sonde ist suboptimal, der Mechanismus arbeitet am besten wenn er senkrecht steht, dann gibt es weniger Reibung zwischen Suppressor-Masse und Gehäuse.


    Am Dezember 7, 2019, Sol 366 zwischen 16:20:29.588 PM und 17:00:49.076 PM wurde gehämmert und die Sonde ist einige cm in den Marsboden gewandert.
    Grüße
    Wotan

  10. #40
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.908

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Wotan Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Möglichkeit die Sonde zu greifen. Hab ich hier beschrieben. Hab ich hier beschrieben.
    Hallo Wotan,

    ich bin leider kein Ingenieur und hatte nicht verstanden, was Du mit dem "zu greifen" sagen wolltest. Danke, dass Du mir noch einmal den Kontext genannt hast.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Opportunity: 15 Jahre auf dem Mars und noch etwas Hoffnung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2019, 15:06
  2. CERN: Hoffnung auf eine neue Physik
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2018, 21:30
  3. Neue Hoffnung für Leben auf Titan
    Von Kibo im Forum Saturnmond Titan
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 00:10
  4. Kepler: Neue Hoffnung für Weltraumteleskop?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2013, 19:22
  5. Phoenix: Keine Hoffnung mehr für Marslander
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 18:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C