Mit dem geplanten weltraumgestützte Gravitationswellen-Observatorium LISA könnten sich auch Exoplaneten aufspüren lassen. Nach einer neuen Studie sollte LISA nämlich in der Lage sein, massereiche ferne Welten aufzuspüren, die um einen Weißen Zwerg kreisen. Möglich würde dies durch die Auswertung der Dopplerverschiebung des Gravitationswellensignals. (9. Juli 2019)

Weiterlesen...