Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Obergrenze der Zeitabhängigkeit der Feinstrukturkonstante

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    60

    Frage Obergrenze der Zeitabhängigkeit der Feinstrukturkonstante

    Anzeige
    Inzwischen werden sehr kleine Werte für die Obergrenze einer möglichen zeitlichen Änderung der Feinstrukturkonstante (FSK) angegeben. Setzen diese Berechnungen die Annahme einer konstanten elektrischen Feldkonstante und konstanten Elementarladung (Verhältnis e(2)/epsilon) voraus, oder sind diese Werte unabhängig von einer eventuellen zeitlichen Veränderungen dieser Größen?

  2. #2
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.794

    Standard

    Zitat Zitat von Jomi Beitrag anzeigen
    Inzwischen werden sehr kleine Werte für die Obergrenze einer möglichen zeitlichen Änderung der Feinstrukturkonstante (FSK) angegeben.
    Hallo Jomi,

    könntest Du bitte eine Referenz zu dieser Abschätzung benennen, damit man Weiss, worauf Du Dich beziehst ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    Hallo Ralf,
    danke für Deine rasche Reaktion! Ich beziehe mich auf den Wikipedia-Artikel:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Feinstrukturkonstante
    Habe ich da etwas falsch verstanden?
    Viele Grüße
    Jomi

  4. #4
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.794

    Standard

    Zitat Zitat von Jomi Beitrag anzeigen
    Habe ich da etwas falsch verstanden?
    Hallo Jomi,

    na ja, es ist natürlich nicht möglich, experimentell zu zeigen, dass ein Wert exakt 0 sei, weil man ja immer ein statistisches Rauschen hat.

    Der in der Wikipedia genannte Wert 10^(-16) pro Jahr ist immerhin eine 1 mit 16 Nullen, ist also sehr sehr klein. - Zum Vergleich: die Anzahl Sekunden, die seit dem Urknall verstrichen ist, ist eine 1 mit 17 Nullen.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    60

    Standard

    Anzeige
    Hallo Ralf,
    danke! Ja, mir ist schon bewusst, dass eine solche Angabe einer Konstanz praktisch gleichkommt. Meine Frage bezog sich darauf, ob diese Aussage zur Konstanz der FSK eine Konstanz der elektrischen Feldkonstante voraussetzt oder ob diese Aussage unabhängig von der Konstanz der elektrischen Feldkonstante (und der Konstanz der Elementarladung) möglich ist.
    Viele Grüße
    Jomi

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2017, 15:01
  2. Feinstrukturkonstante: Sind die Naturgesetze ortsabhängig?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 08:49
  3. Zunahme der Feinstrukturkonstante
    Von Klaus im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 18:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C