Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Das Universum als Holographisches 4 Dimensionaler Raum=4

  1. #11
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.711

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Andre1985 Beitrag anzeigen
    ja werde ich so machen ich hatte es versucht, mich vereinfacht aus zu drücken.
    Hallo Andre,

    sei der gute Wille ein zu Lobender.


    Zitat Zitat von Andre1985 Beitrag anzeigen
    Energie wird Mal genommen, Zeit wird Minus genommen, Licht wird dann Geteilt durch Energie genommen und Raum wird Plus genommen. Energiezeit ergibt dann Minus, Raumzeit ergibt dann Plus. Lichtteilung ergibt dann mehr Energien, Zeit ist einfach Zeit mal Licht 2, ergibt dann Lichtgeschwindigkeit oder kann es sein das sich durch Lichtteilung von Energien die Lichtgeschwindigkeit erhöht. Sorry habe leider nicht so viel Ahnung von Astrophysik.
    Das ist alles nach wie vor völlig unverständlich und überdies auch völlig unmotiviert.

    Ausser dass Du da die vier Grundrechenarten, die jede genau einmal vorkommt, und überdies vier Begriffe der Mathematik und Physik, nämlich Raum, Zeit, Energie und Licht, mit diesen vier Grundrechenarten in Beziehung setzst, erhälst Du noch keine Physik.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #12
    Registriert seit
    16.05.2019
    Ort
    Cloppenburg
    Beiträge
    28

    Standard

    Könnte man sagen das Schwerkraft = Raumzeit, + Anziehungskraft = Gravitation ist?

  3. #13
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    86

    Standard

    Zitat Zitat von Andre1985 Beitrag anzeigen
    Könnte man sagen das Schwerkraft = Raumzeit, + Anziehungskraft = Gravitation ist?
    Nein. Schwerkraft (auch Gravitation genannt) ist nach Newton die Kraft mit der sich zwei massenbehaftete Koerper anziehen. Die Sonne zieht die Erde an, die Erde zieht den Mond an. Das von uns keiner von der "kugelrunden" Erde faellt liegt an der Schwerkraft der Erde. Wenn Dir Deine Waage sagt, Du wuerdest 50 Kg wiegen, dann ist dies nicht die Schwerkraft, mit der die Masse der Erde auf Dich wirkt. Die Einheit kg ist die Einheit einer Masse. Die Kraft hat die Einheit Newton (abgekuerzt N). Die Schwerkraft, mit der Du von der Erde angezogen wirst, kannst Du berechnen, indem Du Deine Masse (50 Kg) mit der Erdbeschleunigung g=9,82 m/s^2 multiplizierst. Das Ergebnis waere gerundet 500 N. Newtonsche Physik (auf Grundlage der jeweils möglichen Schulmathematik) ist Gegenstand des Physikunterrichts der Oberschule und des Gymnasiums.

    Die Graviationstheorie Newtons hat einige Unzulaenglichkeiten und nicht erklaerbare Phaenomene. Einstein hat mit der Allgemeinen Relativitaetstheorie (ART) eine neue Theorie der Gravitation geschaffen, wo die Ursache der Gravitation die Kruemmung der Raumzeit ist. Sie beseitigt die Unzulaenglichkeiten der Newtonschen Theorie und liefert genauere Ergebnisse z.B. bei der Periheldrehung des Planeten Merkur. Die ART sagt verschiedene, bisher nicht bekannte Phaenomene voraus. Dazu gehoeren Schwarze Loecher und Gravitationswellen. Alle Vorhersagen wurden bis zum heutigen Tag vielfach experimentell bestaetigt. Die Mathematik zu dieser Theorie geht sehr weit über die Mathematik der 10.Klasse (und 12.Klasse) hinaus.

    Ich hoffe, das hilft ein ganz, ganz klein wenig weiter.

    Viele Grüße, Astrofreund
    Geändert von astrofreund (17.05.2019 um 18:39 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    16.05.2019
    Ort
    Cloppenburg
    Beiträge
    28

    Standard

    Also ist Schwerkraft = Anziehungskraft
    Ist Krümmung von Raum und Zeit nicht Schwerkraft

    Ich bin überfragt haha

    Hat jemand ne Ahnung was 8=0 bedeutet, hat das was mit der Schleifenquantengravitation zu tun?

    Und noch eine Frage ist die Sonne von der Masse her gesehen die Hälfte vom Stern oder genau so groß . Ist Masse nicht gleich Gewicht gleich Raumzeit.
    Geändert von Andre1985 (17.05.2019 um 20:18 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    86

    Standard

    Zitat Zitat von Andre1985 Beitrag anzeigen
    Also ist Schwerkraft = Anziehungskraft
    Ist Krümmung von Raum und Zeit nicht Schwerkraft

    Ich bin überfragt haha
    Die Gravitationstheorie von Newton sagt, dass die Gravitation eine Kraft ist. Die Kraft mit der sich zwei Koerper anziehen. Auf Grundlage von Newtons G-Theorie konnte und kann man z.B. die Bahnen von Planeten berechnen.

    In Einsteins ART gibt es keine Kraft. Dort ist die Ursache der "Gravitation" - die Bewegung von Objekten infolge Anwesenheit von Masse oder Energie - die Kruemmung der Raumzeit durch Masse oder Energie. Ein Planet, der sich um die Sonne bewegt, macht das (bei der ART) nicht, weil von der Sonne eine Kraft auf den Planeten wirkt, sondern weil die Sonne die Raumzeit (nicht nur den Raum!) kruemmt und diese Kruemmung dem Planeten vorschreibt, wie er sich zu bewegen hat.

    Welche der Theorien Du verwendest (und damit auch die Verwendung der entsprechenden Begriffe, also Kraft oder Raumzeitkruemmung) ist immer eine Frage, unter welchen Randbedingungen ein Problem zu loesen ist. Planetenbahnen werden z.B. bisher und auch weiterhin mit Newtonschen Gleichungen berechnet. Das vor allen, weil sich die Planeten weit weg von Geschwindigkeiten im Bereich der Lichtgeschwindigkeit (c) bewegen. Das Phaenomen "Schwarzes Loch" kann nur die ART vorhersagen. Das "Schwarze" entsteht ja, weil die Gravitation so gross ist, dass sie die Raumzeit so stark kruemmt, dass kein Licht aus dem "Schwarzen Loch" entweichen und zu uns gelangen kann.

    Gruesse, Astrofreund
    Geändert von astrofreund (17.05.2019 um 20:10 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    16.05.2019
    Ort
    Cloppenburg
    Beiträge
    28

    Standard

    Raumzeit 12+21=33=1 (1/4 Lichtgeschwindigkeit)
    22=1,5(1/2 Lichtzeit)
    Raumzeit 23+32=55=2 (2/4 Lichtgeschwindigkeit)
    22=3 (1/4 Lichtzeit)
    Raumzeit 34+43=77=3 (3/4 Lichtgeschwindigkeit)
    22=4,5(1/8 Lichtzeit)
    Raumzeit 45+54=99=4 (4/4 Lichtgeschwindigkeit)
    99 gesamte Raumzeiten-3 gesamte Energiezeiten= 96 Raumzeiten
    Raum 4 mal Zeit 3 = 12 Raumzeiten mal 4 Energie = 48 Raumzeiten mal 2 Licht = 96 Raumzeiten = 4/4.

  7. #17
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.133

    Standard

    Zitat Zitat von Andre1985 Beitrag anzeigen
    Raumzeit 12+21=33=1 (1/4 Lichtgeschwindigkeit)
    22=1,5(1/2 Lichtzeit)
    Raumzeit 23+32=55=2 (2/4 Lichtgeschwindigkeit)
    22=3 (1/4 Lichtzeit)
    Raumzeit 34+43=77=3 (3/4 Lichtgeschwindigkeit)
    22=4,5(1/8 Lichtzeit)
    Raumzeit 45+54=99=4 (4/4 Lichtgeschwindigkeit)
    99 gesamte Raumzeiten-3 gesamte Energiezeiten= 96 Raumzeiten
    Raum 4 mal Zeit 3 = 12 Raumzeiten mal 4 Energie = 48 Raumzeiten mal 2 Licht = 96 Raumzeiten = 4/4.
    Mich erinnert das an eine verschlüsselte Nachricht. Wer soll damit etwas anfangen können?

    Ich erinnere an die Nutzungsbedingungen des Forums. Eigene Theorien und Vorstellungen müssen im Bereich Gegen den Mainstream unter den zugehörigen Regeln eingestellt werden.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  8. #18
    Registriert seit
    16.05.2019
    Ort
    Cloppenburg
    Beiträge
    28

    Standard

    Wahrscheinlich mein letzter Beitrag

    Ich glaube dass, das Universum ein Holographisches Universum ist. Aus Anfangsraum 2 + Licht 1 + Energie 1 was gleich eine Zeit ergibt aus allen Energien+Materie.
    Vielleicht wird diese Theorie bald bestätigt sein.
    Hierzu eine Kopie eines Textes.

    VERLINDE VS. EINSTEIN
    Geschrieben von Kay am Mittwoch, 14. März 2018
    Die energiereiche Strahlung, die aus dem Zentrum unserer Galaxie stammt, ist wohl kein Hinweis auf die Existenz Dunkler Materie. Dies geht aus einer Reihe wissenschaftlicher Fachaufsätzen hervor. So verschwindet wieder mal eine Spur, die auf die Existenz Dunkler Materie deutete.


    Warum fallen Dinge nach unten?

    Diese Frage scheint bis heute nicht geklärt. Geht es nach Einsteins Relativitätstheorie, so sei die Gravitation auf die Krümmung der Raumzeit zurückzuführen. Schwere Massen krümmen den Raum und ziehen Gegenstände an. Nach Einsteins Theorie nimmt die Anziehungskraft eines Körpers mit dem Quadrat der Entfernung ab. Sterne, die ihre Bahnen in einer Galaxie ziehen, sollten also langsamer kreisen, je weiter sie vom Zentrum der Galaxie entfernt sind.
    Das ist aber nicht der Fall. Tatsächlich bewegen sich Sterne am Rand der Galaxien viel schneller, als sie es nach der Relativitätstheorie dürften.

    Damit Einsteins Relativitätstheorie stimmt, erfinden Wissenschaftler "Dunkle Materie" hinzu. Seit Jahrzehnten ist man auf der Suche nach Spuren, die die Existenz der Dunklen Materie belegen sollen. Und erneut scheint eine solche Spur ins Leere zu laufen.
    Lag Albert Einstein vielleicht doch falsch?

    Das Universum als Hologramm

    Geht es nach dem Physiker Erik Verlinde, so könnte unser Universum ein Hologramm sein. Sowohl Raumzeit als auch Materie sind in Verlindes Darstellung ein Hologramm, das von einem zu Grunde liegenden Netz aus Quantenbits (kurz "Qubits") erzeugt wird – ähnlich wie die dreidimensionale Umgebung in einem Computerspiel in klassischen Bits auf einem Siliziumchip kodiert ist. Die gekrümmte Raumzeit und alles, was in ihr enthalten ist, sei nach seiner Theorie eine geometrische Repräsentation von reiner Quanteninformation – also von Daten, gespeichert in Qubits.

    Verlindes Hypothese ist umstritten. Jedoch folgen ihr immer mehr Wissenschaftler. Denn "dieser holografische Ansatz ist gegenwärtig der beste Weg, um Quantengravitation zu verstehen", sagt Mark Van Raamsdonk, Physiker an der University of British Columbia in Vancouver, der einflussreiche Arbeiten auf diesem Gebiet durchgeführt hat.
    Auch mathematisch lassen sich solche holografischen Universen inzwischen immer besser beschreiben.

    Mit Verlindes Gleichungen lassen sich Bewegungen von Sternen in Galaxien exakt vorhersagen, ohne dass man dazu "Dunkle Materie" benötigen würde. Das wurde bereits von Margot Brouwer von der Universität Leiden durch die Beobachtung von über 30.000 Galaxien bestätigt.
    Geändert von Andre1985 (Gestern um 20:42 Uhr)

  9. #19
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.711

    Standard

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir haben jetzt 4 Threads von Andre. Einer im GdM genügt.

    Deswegen schlage ich vor, diesen hier aus Gründen der besseren Übersichtlichkeit zu schliessen.


    Freundliche Grüsse, Ralf

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.04.2016, 00:22
  2. Zeit und Raum
    Von Fuzzlix im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 09:44
  3. GEO600: Indizien für ein holographisches Universum?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 177
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 17:28
  4. "... holographisches Universum?" II
    Von ins#1 im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 07:23
  5. Gekrümmter Raum (abgetrennt aus "Warum krümmt Masse den Raum")
    Von neutrinologe im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 12:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C