Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Thema: Umwandlung von Anergie in Exergie

  1. #31
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.786

    Standard

    Anzeige
    the database included a total of approx. 21,000 scientific paper entries and other relevant publications
    Hallo Ich,

    das ist schön und gut, aber für einen Nicht-Fachmann, der da etwas nachlesen möchte, nicht sonderlich hilfreich, dass da über 10000 Artikel da sind. Selbst wenn alle diese Artikel per einfachem Mausklick einsehbar wären so ist es unmöglich, diese riesige Zahl Artikel durchzulesen.

    Es ist da ähnlich wie die Einstein-Kritik - auch da wird mit tausenden von Einwänden argumentiert und ein Laie ist nicht in der Lage, allein schon aufgrund der Menge diese zu überprüfen: selbst wenn man pro Stunde 1 Artikel anschauen kann (was völlig unrealistisch ist), so sind das 10000 Stunden. Selbst wenn man am Tag 10 Stunden netto solche Studien liest (und eine berufstätige Person kann diese 10 Stunden ohnehin nicht erreichen), so schafft man pro Tag also 10 Studien, d.h. man benötigt 1000 Tage.

    Das sind knapp 3 Jahre ...

    Nehmen wir eine der aktuellen Studien (die aktuell 4.der Liste): "Nanosecond pulsed electric field inhibits malignant melanoma growth by inducing the change of systemic immunity." (to inhibit = hemmen)
    Das ist sicherlich sehr interessant, wird uns aber in der vorliegenden Frage nicht wirklich weiterhelfen.

    Oder diese hier, das ist die zweite der Liste: "Electrocution deaths reported in South Delhi, India: A retrospective analysis of 16 years of data from 2002 to 2017." (electrocution = Stromtod, Hinrichtung auf dem elektrischen Stuhl)
    Auch interessant, wird uns aber in der vorliegenden Frage ebenfalls nicht weiterhelfen.

    Oder die allererste der Liste: " The Response of the Primary Motor Cortex to Neuromodulation is Altered in Chronic Low Back Pain: A Preliminary Study."
    Aus der Wikipedia:
    Der Moto(r)cortex, auch motorische bzw. somatomotorische Rinde, ist ein histologisch abgrenzbarer Bereich der Großhirnrinde (Neocortex) und das funktionelle System, von dem aus willkürliche Bewegungen gesteuert und aus einfachen Bewegungsmustern komplexe Abfolgen zusammengestellt werden. Er bildet die übergeordnete Steuereinheit des Pyramidalen Systems und liegt in den hinteren (posterioren) Zonen des Frontallappens.
    Scheint auch nicht wirklich zum Thema zu passen ...


    Also so klappt das nicht. Deswegen möchte ich klein anfangen und einige konkrete Studien anschauen, die man mir empfiehlt. Die Zahl 3 habe ich gewählt, um eine wenigstens minimale Ausgewogenheit zu gewährleisten, selbstverständlich würde ich nach der Lektüre dieser 3 Studien vermutlich weitere Fach-Studien anschauen wollen.


    Freundliche Grüsse, Ralf


    P.S. von den vorgenannten ca. 21000 Studien wird man o.g. drei Studien abziehen müssen, verbleiben noch ca. 20997 ~ ca. 21000 Studien - immer noch eine beachtliche Zahl !)
    Geändert von ralfkannenberg (04.07.2019 um 11:05 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    11.03.2006
    Beiträge
    6.503

    Standard

    Hallo Ralf,

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    für einen Nicht-Fachmann
    : https://www.who.int/peh-emf/publicat...g2015.pdf?ua=1

    Herzliche Grüße

    MAC

  3. #33
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.596

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Es ist da ähnlich wie die Einstein-Kritik - auch da wird mit tausenden von Einwänden argumentiert und ein Laie ist nicht in der Lage, allein schon aufgrund der Menge diese zu überprüfen
    Eine wichtige Tatsache hast du bequemerweise vergessen: Du bist der Kritiker, der den wissenschaftlichen Konsens infrage stellt, nicht die WHO. Die WHO bombardiert auch nicht dich als kompetenten Vertreters des Mainstream mit tausenden von Cank-papers, und sie verlangt auch nicht von dir, jedes einzelne zu widerlegen.
    Du bist hier eindeutig in der Holschuld, wenn du qualifiziert mitreden willst. Tipp: Um dich in das Feld einzuarbeiten, fängst du mit den Papers vom Typ "review" an, vielleicht noch mit dem Schlüsselwort "systematic". Konkrete Vorschläge habe ich leider keine, ich beschäftige mich normalerweise nicht mit spukhaften Risiken, die überall lauern, und bin auch kein Verschwörungstheoretiker.
    Geändert von Ich (04.07.2019 um 13:03 Uhr)

  4. #34
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.786

    Standard

    Hallo zusammen,

    das ist nun ein Zufallsfund (weil das Wort "ETH Zürich" drinstand): «Spannungsfelder» Elektromagnetische Felder


    Freundliche Grüsse, Ralf

  5. #35
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.786

    Standard

    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Eine wichtige Tatsache hast du bequemerweise vergessen: Du bist der Kritiker, der den wissenschaftlichen Konsens infrage stellt, nicht die WHO.
    Hallo Ich,

    ob ich der Kritiker bin sei dahingestellt - jemand der sich nicht auskennt kann eigentlich weder Kritiker noch Befürworter sein.


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Du bist hier eindeutig in der Holschuld
    Und genau hier ist das Problem: man - Du bist da keineswegs der einzige - kommuniziert von tausenden von Studien, aber wenn man konkret nachfragt, wird einem keine einzige genannt. Ich sage nicht, dass es keine gibt, aber aus einer Menge von über 20000 einige passende Studien zu finden ist für eine fachfremde Person schlicht unmöglich.


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Tipp: Um dich in das Feld einzuarbeiten, fängst du mit den Papers vom Typ "review" an, vielleicht noch mit dem Schlüsselwort "systematic".
    Auch wenn ich bislang nur die erste Seite Deines Links angeschaut habe (ist schon 1 Stunde bei draufgegangen) so scheinen das primär Arbeiten aus der Medizin zu sein.


    Zitat Zitat von Ich Beitrag anzeigen
    Konkrete Vorschläge habe ich leider keine,
    Du bist ja auch nicht die Person, die lauthals von tausenden von Studien spricht. Ich denke aber, die Verantwortlichen der Telekommunikations-Foirmen sollten dazu in der Lage sein, statt das Feld den Verschwörungstheoretikern zu überlassen.

    Damals beim LHC gab es ja zwei Sicherheitsstudien, d.h. die konnte man ausdrucken und sich in Ruhe anschauen und bei Rückfragen beim CERN nachfragen. Jetzt ist das alles aber irgendwie vage.

    Ich persönlich - aber eben, das ist meine aktuelle Idee, die morgen schon wieder anders aussehen kann, würde nicht an den bestehenden genutzten Frequenzen ansetzen, denn die sind seit Jahren im Einsatz und es sind zumindest keine offensichtlichen Auffälligkeiten aufgetreten, sondern an Frequenzbereichen, die bislang noch nicht genutzt wurden. Aber vielleicht gibt es da bereits Anwendungen auch anderen Bereichen als der Telekommunikation, die allfällige Bedenken schon von vornherein entkräften könnten.


    Ich befinde mich einfach in der sehr blöden Situation, dass ich im privaten Umfeld regelmässig angefragt werde und de facto keine Möglichkeit habe, mich einzulesen und diese Leute auf irgendetwas, was ich "glaube", aber eben auch nicht wirklich "weiss", vertrösten muss.


    Und wenn dann wie in Mac's Link steht:

    - Gegenwärtig laufen Studien zu den Langzeitfolgen des Mobiltelefongebrauchs.
    - Die WHO wird 2016, basierend auf allen untersuchten gesundheitsrelevanten Wirkungen elektromagnetischer Felder, eine formale Risikoabschätzung durchführen.
    dann bin ich die Person, die auch den Verschwörungstheoretikern gegenüber unglaubwürdig wird.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #36
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.786

    Standard

    Hallo zusammen,

    hier ist übrigens eine Art Original von Mac's Link: Electromagnetic fields and public health: mobile phones

    Das findet man, wenn man in Ich's Link das Suchwort "microwave" eingibt.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #37
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.786

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich werde mir mal die Referenzliste dieses englischen Wikipedia-Artikels anschauen: Mobile phone radiation and health

    Da sind wenigstens nur 51 Referenzen genannt, das ist noch überschaubar.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  8. #38
    Registriert seit
    30.12.2017
    Ort
    Dessau-Roßlau
    Beiträge
    199

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Oha, ich dachte, ich sei der einzige, der so konservativ denkt. YouTube-Filmchen schaue ich mir übrigens i.A. auch nicht an, wobei der Rap über die Irrationalität der Euler'schen Zahl, den ein junger Mathematikstudent auf YouTube gestellt hat, brilliant ist.



    Das ist der didaktisch richtige Weg. - Sei noch ergänzt, dass eine "anständige" Beschreibung keineswegs fehlerfrei zu sein braucht; solche kann man gemeinsam korrigieren. Falls die Bereitschaft zur Korrektur denn auch vorhanden ist; aber hierfür gibt es ja die 30-Tage-Regel. Also alles im grünen Bereich


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Ich nutze die neuen modernen Medien.
    Wer kein Twitter nutzt und keine E-mail Adresse hat, kann sich bei mir alternativ zu meinem Vortrag an oder auf der ILA2020 anmelden.
    Themen sind diesmal:
    Thermodynamik (Gasverdichterkraftwerk und Expansionskraftwerk mit Kraft-Kälte Kopplung)
    und Anwendung in der Raumfahrt
    Grundlagen der interstellaren Raumschiffphysik
    Kernphysik (neue Reaktoren Generation 4 Konzepte und neues Kernfusionsreaktor Konzept)
    und Anwendung in der Raumfahrt

    Gruß,
    Jens

  9. #39
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.174

    Standard

    Anzeige
    Die Wissenschaft der Bratwurst-Pommes Kopplung ist da schon viel weiter
    meine Signatur

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C