Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Aktuell wird das Thema "Leben auf dem Mars" wohl wieder intensiver diskutiert

  1. #1
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    13

    Standard Aktuell wird das Thema "Leben auf dem Mars" wohl wieder intensiver diskutiert

    Anzeige
    Hab nach langer Zeit mal wieder zu diesem interessanten Thema gegoogelt und was finde ich ?

    http://journalofastrobiology.com/Mars5.html

    https://www.youtube.com/watch?v=QbwXvfxs3_4&vl=de

    https://www.youtube.com/watch?v=wYhl51FNd_k

    Bleibt wohl spannend.

  2. #2
    Registriert seit
    16.10.2005
    Beiträge
    29

    Standard

    Hi(gh)!

    Zitat Zitat von shenry Beitrag anzeigen
    Hab nach langer Zeit mal wieder zu diesem interessanten Thema gegoogelt und was finde ich ?

    http://journalofastrobiology.com/Mars5.html

    https://www.youtube.com/watch?v=QbwXvfxs3_4&vl=de

    https://www.youtube.com/watch?v=wYhl51FNd_k

    Bleibt wohl spannend.
    Es wird ja vermutet, dass es sich um Nachkommen von mit unzureichend sterilisierten (wobei nach heutigem Wissensstand vollständige Sterilisierung ohnehin nicht möglich ist) Marssonden dorthin gelangten irdischen Bakterien und Pilzen handelt... aber wenn z. B. Opportunity an Sol 257 (laut dem zweiten verlinkten Video), also bereits mehrere Kilometer von der Landestelle entfernt, auf mutmaßliche pilzartige Lebensformen trifft, frage ich mich, wie schnell der Marswind Sporen von der Landestelle dorthin verwehen kann (oder präziser, wie während dieser 257 Marstage die Windverhältnisse in der Gegend waren) und wie lange sie unter Marsbedingungen brauchen, um Fruchtkörper auszubilden. Sollten diese mutmaßlichen Pilzfruchtkörper auf Kontamination durch wesentlich frühere Mars-Landesonden wie z. B. die beiden Vikings (1976 und 1977) oder die sowjetische Mars 3 (1971) (die Tausende Kilometer vom Opportunity-Landeplatz entfernt niedergegangen sind) zurückgehen, müssten sie heute bereits weit verbreitet sein und sich an vielen Orten auf dem Mars nachweisen lassen...

    Bis bald im Khyberspace!

    Yadgar

  3. #3
    Registriert seit
    11.04.2014
    Beiträge
    13

    Standard

    Ja, den Gedanken hab ich auch schon gehabt. Naja, der Hauptautor macht ja auf seiner HP einen ziemlich spacigen Eindruck. Keine Ahnung wie seriöus er gilt. Nur sagt mir irgendwie der gesunde Menschenverstand, wenn wir hier Lebensformen in Milimetergröße hätten, müsste der Boden nicht dann von Mikroorganismen wimmeln ? Cyanobakterien wären wohl die Mindestvoraussetzung um Flechten oder Pilze mit Stickstoff zu versorgen. Aber man fand bisher zumindest direkt an der Oberfläche kein organisches Material. Die kleinen Flechten könnten natürlich auch wieder in dieser Form in Sediment eingebettete Mineralienkugeln sein, die später durch Erosion wieder freigelegt wurden.
    Geändert von shenry (07.04.2019 um 22:29 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.781

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von shenry Beitrag anzeigen
    Naja, der Hauptautor macht ja auf seiner HP einen ziemlich spacigen Eindruck. Keine Ahnung wie seriöus er gilt.
    Das hast du bereits gut erkannt!

    • Das angebliche „Journal of Astrobiology and Space Science Reviews“ hat kein Impressum und keinen direkten Ansprechpartner. Es ist nicht zu ermitteln, welche Organisation dahinter steht (https://www.whois.com/whois/journalofastrobiology.com).
    • Die Website des Hauptautors (http://www.brainmind.com/) sieht genauso aus und ist, vom Quellcode her, genau gleich fehlerbehaftet wie http://journalofastrobiology.com/, so dass sich eine identische Herkunft aufzwängt.
    • Ich habe noch nie auf irgendwelchen seriösen Journalen, Blogs, Foren etc. zum Thema Astrobiologie etwas von „Bovisten“ oder anderen Pilzen auf dem Mars gelesen.


    Ich gehe davon aus, dass sämtliche Links zum „Journal of Astrobiology and Space Science Reviews“ reine Clickbaits sind, weil es den meisten WWW-Usern schwer fällt, ordentlich zu recherchieren:
    Come on. Just a glance at the front page shows that to be, at best, one of those no-standards vanity journals even before the keyword-spammy SEO silliness trying to tie the Trojan War to aliens.
    Articles on that site take Wickramasinghe seriously.
    What you've got is a crackpot article written by crackpots who were "published" by even crackpottier crackpots using some really standard "let's take this picture out of context" pseudoscientific bull that most alien conspiracy theorists love.
    Das ist meinerseits die Erkenntnis einer nur kurzen Recherche, über vielleicht 15 Minuten, über die Ernsthaftigkeit deines Threadtitels: „Aktuell wird das Thema "Leben auf dem Mars" wohl wieder intensiver diskutiert“.
    Bleibt meine Rückfrage: Wo?
    Meiner Meinung nach gehört der Thread in den Bereich „Gegen den Mainstream“ verschoben - ich bitte um Entschuldigung, dass ich das so melde!

    PS: Und wenn man es genau nimmt:
    URL/Domain Name and all Website Contents = $50,000 BrainMind.com Is For Sale
    Da will einer nur schnell Geld machen!
    Geändert von FrankSpecht (08.04.2019 um 01:23 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

Ähnliche Themen

  1. Die Zeitschrift "Astronomie heute" wird engestellt
    Von Viper2024 im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 18:16
  2. Vorlesung zum Thema "Astrobiology"
    Von chlorobium im Forum Astrobiologie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 03:10
  3. "owl" wird gebaut....leider nicht so groß wie geplant
    Von lierob im Forum Teleskope allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2006, 22:08
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 17:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C