Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Planet Nine entpuppt sich als drei derzeit in einer Linie stehende Zwergplaneten

  1. #1
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.785

    Standard Planet Nine entpuppt sich als drei derzeit in einer Linie stehende Zwergplaneten

    Anzeige
    Spektakuläre Wende in der Erforschung des Planeten Nine: statt einem grösseren Planeten wurden vom Team um Professor M.Brown drei mittelgrosse Zwergplaneten entdeckt, die sich derzeit zufällig in einer Reihe befinden und deswegen ein ähnliches Schwerkraftpotential aufweisen wie ein einziger massereicher, aber dafür weiter entfernter Planet.

    Da sich Pluto, Eris und die drei neuentdeckten Zwergplaneten ebenfalls in einer Titius-Bode-Reihe befinden hat die Internationale Astronomische Union (IAU) beschlossen, den Planetenbegriff, der seit dem Jahr 2006 gültig ist, erneut anzupassen und will die Bezeichnungen "Titius-Bode-Planet" einführen, von denen es einen "inner type" (innerer Typ) und "outer type" (äusserer Typ) gibt. Diese Neu-Definition muss aber noch von der Vollversammlung ihrer Mitglieder, die für Ende Mai einberufen wurde, bestätigt werden.

    Da sich auch die Jupitermonde in einer analogen Titius-Bode-Reihe befinden, wird überlegt, ihnen ebenfalls den Status "Titius-Bode-Planet" zuzuerteilen, zumal sie von ihrer Grösse her zwischen denen der Titius-Bode-Planeten des inneren Typus und der Titius-Bode-Planeten des äusseren Typus liegen.


    Es ist auch schon ein arXiv-Preprint verfügbar.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #2
    Registriert seit
    20.01.2007
    Beiträge
    388

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    die für Ende Mai einberufen wurde, bestätigt werden.
    zu spät, muß heut noch passieren!

  3. #3
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    401

    Standard

    Wie ich gerade gelesen habe, sind PrimoAprilisLinealis abc, so die vorläufige Bezeichnung , auch noch auf Lissajous-Bahnen um den Lagrange2-Punkt von Pluto und Eris. Sie bei jeweils ca mag 29 aufzufinden ist sicher einer der Höhepunkte anlässlich des Astronomie-Tages 2019.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  4. #4
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    97

    Standard

    Aus gut informierten Kreisen ist zu hören, dass diese drei Zwergplaneten getarnte Schwerkraftgeneratoren des Typs GG0104-2019 sind. Diese gehören zu einer Weltraumflotte, die ihr abhanden gekommenes Sonnensegel sucht. Nach noch unbestätigten Berichten, soll es sich bei dem Sonnensegel um den in astronomischen Fachkreisen benannten 1I/Omuamua handeln. Bitte diese Informationen vertraulich behandeln - Sperrfrist ist der 02.April 2019.

  5. #5
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    getarnte Schwerkraftgeneratoren des Typs GG0104-2019 sind.
    Hallo astrofreund,

    ich kenne mich bei so technischen Dingen ja nicht so aus und wollte gerade nach diesem Typ googlen, um mich ein bisschen schlau zu machen, als mir die Nummer dann doch bekannt vorkam. Das erste "G" steht also wohl für "gravity", nicht wahr ?


    Freundliche Grüsse, Ralf

  6. #6
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    401

    Standard

    Eigentlich müsste es G³ heissen: GigaGravityGenerator oder auch :ggg:
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  7. #7
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    97

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Hallo astrofreund,

    ich kenne mich bei so technischen Dingen ja nicht so aus und wollte gerade nach diesem Typ googlen, um mich ein bisschen schlau zu machen, als mir die Nummer dann doch bekannt vorkam. Das erste "G" steht also wohl für "gravity", nicht wahr ?

    Freundliche Grüsse, Ralf
    Hallo Ralf,

    exakt, GG ist die Abkürzung von Gravity-Gravity und nicht, wie man vermuten würde, von Gravity-Generator. Die Seriennummer 0104-2019 ist die Angabe der max. Gravitationskraft. Diese beträgt hier (2019 hoch 104 -1) Newton und generiert bei voller Betriebstemperatur ein Wurm-Loch. Durch dieses gelangen die Aprilianer aus der COSMOS-AzTEC-1a Galaxy in unser Sonnensystem. Warum zweimal Galaxy im Namen? Nun ein derart massives G-Feld muss abgeschirmt werden, damit es nicht zu Rissen im Raum-Zeit-Kontinum kommt. Daher kann die G-Quelle nicht durch Gravitationswellendetektoren erfasst werden. Diese G-Feld-Doppelanordnung erscheint im optischen Bereich in Folge des G-Quadrat-Differential-Dopplereffektes als Dreifachgestirn.

    Grüße, Astrofreund

  8. #8
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.785

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    und nicht, wie man vermuten würde, von Gravity-Generator.
    Oh je ... - genau das hatte ich vermutet

  9. #9
    Registriert seit
    07.08.2009
    Ort
    Neubrandenburg, Deutschland
    Beiträge
    2.042

    Standard

    daumen hoch
    101010

  10. #10
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    455

    Standard

    Anzeige
    Verdammt, was habt Ihr denn geraucht? Ich will auch was von dem Zeug. Ist noch was da?

Ähnliche Themen

  1. Sterne: Junger Stern entpuppt sich als stellarer Greis
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2017, 18:11
  2. TW Hydrae: Sich auflösende Scheibe statt Planet?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2016, 17:13
  3. VLT: Blick auf Planet mit drei Sonnen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.07.2016, 06:56
  4. Kepler: Löst sich um KIC 12557548 ein Planet auf?
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 18:04
  5. Drei Fragen, zwei Sonnen, ein Planet
    Von kühlschrank im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 12:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C