Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: New Horizons: Der detailreichste Blick auf 2014 MU69

  1. #1

    Standard New Horizons: Der detailreichste Blick auf 2014 MU69

    Anzeige
    Die NASA-Sonde New Horizons hat die detailreichsten Bilder des Kuipergürtel-Objekts 2014 MU69 zur Erde gefunkt. Sie entstanden nur wenige Minuten bevor die Sonde den geringsten Abstand zu 2014 MU69 erreicht hatte. Es war unklar, ob diese Aufnahmen überhaupt gelingen würden, doch schaute New Horizons offenbar genau in die richtige Richtung. (26. Februar 2019)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    383

    Standard

    Was soll das denn? Das ist doch dasselbe Bild, das am 29.1.2019 veröffentlicht wurde.

    Auf dem heutigen Bild ist nichts anderes zu erkennen als auf dem damaligen Bild, obwohl es heute eine 4-fach höhere Auflösung haben soll. Anscheinend gibt es nur dieses einzige Bild von 2014 MU69.

    Grüße, Delta3

    Geändert von DELTA3 (28.02.2019 um 00:18 Uhr) Grund: Link funktioniert nicht
    Es ist besser, Intelligenz zu haben wenn man sie nicht braucht, als sie zu brauchen, wenn man sie nicht hat

  3. #3
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.173

    Standard

    Ehrlich gesagt sieht mir das Bild zu gut aus, wie computergeneriert
    meine Signatur

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt sieht mir das Bild zu gut aus, wie computergeneriert
    Deine Vermutung stimmt beinahe: Das Bild ist eine Überlagerung (Stacking per Computer) mehrerer Einzeilaufnahmen, um das Bildrauschen zu verringern - ein übliches Verfahren in der Astrofotografie
    cs, Frank
    frank-specht.de

  5. #5
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Das ist doch dasselbe Bild, das am 29.1.2019 veröffentlicht wurde.
    Nope!

    Ich habe auch zunächst gezweifelt, ob es sich um zwei unterschiedliche Bilder handelt; zu groß sind die visuellen Übereinstimmungen.
    Aber: Ich habe mal beide Bilder in einer Bildbearbeitungssoftware übereinander gelegt und in der Größe angeglichen. Durch Hin- und Herschalten zwischen beiden Bildern (Blinkkomparator) lassen sich geringe, aber deutliche Winkeländerungen und Schärfezunahme erkennen, die auf den ersten Blick in den Stills nicht zu erkennen sind.

    Der User Roman Tkachenko aus dem Forum unmannedspaceflight hat sogar aus mehreren Bildern eine GIF-Animation generiert, die sowohl Form des Objekts als auch die Schärfezunahme bei der Annäherung deutlicher zeigt:
    http://www.unmannedspaceflight.com/i...dpost&p=244187
    Geändert von FrankSpecht (09.03.2019 um 22:30 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  6. #6
    Registriert seit
    29.10.2013
    Ort
    Oberhessen
    Beiträge
    397

    Standard

    Eine wirklich beeindruckende Animation.

    Danke für das Teilen des links.
    Als engagierter und faszinierter Laie freue ich mich über Hinweise, die meinen Horizont erweitern.

  7. #7
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Am gestrigen Montag, den 18. März 2019, fand die Lunar and Planetary Science Conference mit einem Press Briefing zu 2014 MU69 (Ultima Thule) statt. Dazu wurden nun diese Slides veröffentlicht:
    Revealing the First Primordial Planetesimal

    Darin findet sich auch die oben verlinkte Animation von R. Tkachenko wieder

    Eine weitere Seite mit zusätzlichem Videomaterial (sowie der Konferenz selbst) findet man ebenfalls auf der New Horizons Website:
    A Prehistoric Puzzle in the Kuiper Belt - NASA's New Horizons Team Unravels the Many Mysteries of Ultima Thule

    Es ist für mich schon interessant zu erleben, was man in die bisherigen Informationen so hinein interpretiert.
    Man darf auf zukünftige Ergebnisse gespannt sein.

    PS: Ich habe mir die Pressekonferenz nun komplett angesehen und darin erfahren, dass die Animation von R. Tkachenko eine Interpolation ist.
    Lediglich das erste und das letzte Bild sind echt, dazwischen wurde gerendert.
    Geändert von FrankSpecht (19.03.2019 um 01:54 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.173

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt sieht mir das Bild zu gut aus, wie computergeneriert
    Zitat Zitat von FrankSpecht Beitrag anzeigen
    PS: Ich habe mir die Pressekonferenz nun komplett angesehen und darin erfahren, dass die Animation von R. Tkachenko eine Interpolation ist.
    Lediglich das erste und das letzte Bild sind echt, dazwischen wurde gerendert.
    ich habs dir ja gesagt
    meine Signatur

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.164

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    ich habs dir ja gesagt
    Ganz klar fake news .
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  10. #10
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    ich habs dir ja gesagt
    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Ganz klar fake news .
    [OT]
    Langsam, langsam, meine Lieben
    Das Morphing-Verfahren, das R. Tkachenko hier angewendet hat, ist in der astrofotografischen Szene eine ebenso übliche Anwendung wie Bildaddition, -multiplikation und weitere Verfahren.

    Es handelt sich bei allen dargestellten Teilbildern in der Animation um echte Aufnahmen, die von Bild zu Bild gemorpht wurden; in diesem Fall wird die perspektivische Veränderung zwischen dem ersten und dem letzten Bild in Teilschritten angeglichen, um eine fließende Animation zu ermöglichen. Es handelt sich hier nicht um ein Computermodell des KBO.

    Schaut euch mal dieses Video der NASA von der Annäherung an 2014 MU69 an und lest den begleitenden Text:
    The sequence consists of actual New Horizons images, taken at discrete intervals during the approach, supplemented with computer-generated intermediate frames in order to make a smooth movie.
    Wer mehr zur Theorie der Bildverarbeitung verträgt und des Englischen genügend mächtig ist, darf sich gerne hieran versuchen (Mathematik- und Programmierkenntnisse vorausgesetzt):
    Modern Image Processing: Warping, Morphing, and Classical Techniques

    Für alle anderen gibt es freie Software en masse im WWW
    [/OT]
    cs, Frank
    frank-specht.de

Ähnliche Themen

  1. 2014 MU69: Der Schneemann wird schärfer
    Von astronews.com Redaktion im Forum Sonnensystem allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.02.2019, 10:58
  2. New Horizons: Vorüberflug an 2014 MU69 offenbar erfolgreich
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.01.2019, 14:46
  3. New Horizons: Fly-by an 2014 MU69 am Neujahrstag
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2019, 21:09
  4. New Horizons: Keine Gefahren rund um 2014 MU69
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2018, 18:50
  5. New Horizons: Auf Kurs zum Kuipergürtel-Objekt 2014 MU69
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C