Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: VLBI: Kollision von Neutronensternen mit Jet

  1. #1

    Standard VLBI: Kollision von Neutronensternen mit Jet

    Anzeige
    Durch das Zusammenschalten von Radioteleskopen auf fünf Kontinenten konnte jetzt ein stark gebündelten Materiestrahl, ein sogenannter Jet, nachgewiesen werden, der vom Überrest des bisher einzigen bekannten Gravitationswellenereignisses ausgeht, bei dem zwei Neutronensterne miteinander verschmolzen sind. Die Beobachtungen sind wichtig, um theoretische Modelle über solche Ereignisse zu verifizieren. (22. Februar 2019)

    Weiterlesen...

  2. #2
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    383

    Standard

    Sollen da jetzt Neutronensterne mit einem Jet zusammenstossen?
    Es ist besser, Intelligenz zu haben wenn man sie nicht braucht, als sie zu brauchen, wenn man sie nicht hat

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.139

    Standard

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Sollen da jetzt Neutronensterne mit einem Jet zusammenstossen?
    Bei der Verschmelzung hat sich ein einzelner Neutronenstern gebildet, der nun zusammen mit der Akkretionsscheibe einen Jet ausgebildet hat.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #4
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    383

    Standard

    Kollision von Neutronensternen mit Jet
    Warum schreibt man das dann nicht so?

    Gruß, Delta3
    Es ist besser, Intelligenz zu haben wenn man sie nicht braucht, als sie zu brauchen, wenn man sie nicht hat

  5. #5
    Registriert seit
    19.02.2014
    Beiträge
    915

    Standard

    Als "Überrest" hat sich mit größerer Wahrscheinlichkeit ein Schwarzes Loch gebildet GW170817 https://arxiv.org/abs/1712.03240v2
    Weil zwei Neutronensterne involviert waren, sind als weitere Reste eine Scheibe und ein Jet möglich.
    Bei der Verschmelzung von zwei SL haben wir keinen solchen optischen Counterpart (keine Materie da).

  6. #6
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.139

    Standard

    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Als "Überrest" hat sich mit größerer Wahrscheinlichkeit ein Schwarzes Loch gebildet GW170817 https://arxiv.org/abs/1712.03240v2
    Vielen Dank für die Korrektur. Ich hatte schon eine schlechte Vorahnung, weil ein Jet und ein Neutronenstern nicht recht zusammenpassen.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.139

    Standard

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Warum schreibt man das dann nicht so?
    Frag mich? Schau Dir lieber die angegebenen Links an. Es handelt sich bei solchen Vorgängen scheinbar um sogenannte Kilonovas, https://en.wikipedia.org/wiki/Kilonova
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  8. #8
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    nahe Stuttgart
    Beiträge
    383

    Standard

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon eine schlechte Vorahnung, weil ein Jet und ein Neutronenstern nicht recht zusammenpassen.
    Wieso das? Der Pulsar im Krebsnebel (M1) erzeugt doch auch einen Jet. https://de.wikipedia.org/wiki/Krebsnebel#Zentralstern

    Grüße, Delta3
    Es ist besser, Intelligenz zu haben wenn man sie nicht braucht, als sie zu brauchen, wenn man sie nicht hat

  9. #9
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.139

    Standard

    Zitat Zitat von DELTA3 Beitrag anzeigen
    Wieso das? Der Pulsar im Krebsnebel (M1) erzeugt doch auch einen Jet.
    Pulsare bilden Lichtkegel. Dort wird also vorwiegend elektromagnetische Strahlung gebündelt abgestrahlt. Ein "Jet" ist dagegen ein eng gebündelter Materiestrahl.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  10. #10
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    440

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Herr Senf Beitrag anzeigen
    Weil zwei Neutronensterne involviert waren, sind als weitere Reste eine Scheibe und ein Jet möglich.
    Bei der Verschmelzung von zwei SL haben wir keinen solchen optischen Counterpart (keine Materie da).
    Was passiert bei Kontakt eines SL mit einem NS? Zerreist es den NS und er tüdelt in einer AS in das SL? Oder ist der NS klein genug, das er quasi fast im Stück über den EH rutscht und es doch noch zu einer Art Kollision kommt?

Ähnliche Themen

  1. VLBI: Zwillingsjets lokalisieren Schwarzes Loch
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 15:48
  2. VLBI: Drei Schwarze Löcher in einem Quasar
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 10:41
  3. VLBI: Detaillierter Blick ins Zentrum eines Quasars
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 09:56
  4. VLBI: Detaillierter Blick ins Zentrum der Milchstraße
    Von astronews.com Redaktion im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2008, 08:57
  5. EoS von Neutronensternen
    Von stefros im Forum Astronomie allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 22:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C