Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Opportunity: NASA erklärt Mission für beendet

  1. #11
    Registriert seit
    23.09.2015
    Beiträge
    18

    Standard

    Anzeige
    Ein bißchen darf man schon versuchen, das Forum zu beleben?

    .

    Die ganzen Foren sind voll mit Literaten, denen die Aufgabe zuteil wird, ganze Foren, ja sogar das ganze Internet aufzumischen; manchmal vielleicht sogar vom Vatikan aus gesteuert. Das meine ich, weil wenn ich versuche, mögliche brauchbare Informationen zu finden über solche Themen, ich im Internet heute schon fast gar nichts dazu finde. Zumeist nur Mist.

    Es haben sich paar Buchautoren über die Themen hergemacht, sind aber auch nicht weit gekommen, und liefern uns auch keine Antworten, halt nur teils-teils interessante Konstruktionen. Hesemann z.B.. Die vermeintlichen Starts in Brasilien damals, die hätten gewiß einen anderen Hintergrund gehabt, wenn man kühl denkt. Sie dürften militärischer Natur gewesen sein (/mit geheimer Nutzlast). Damit man in Cape Canaveral nicht riskieren mußte, daß wenn eine der Raketen explodiert wäre radioaktives Material vertreut wird. Das könnte auch schon alles sein.

    Aber trotzdem, ich meine, daß man der NASA, oder ESA, oder Rußland, nicht alles aus der Hand fressen muß. Gewisse Verdachtsmomente, daß manipuliert und zensiert wurde, oder gar gefälscht, waren nicht haltbar. Dann müßte die Masche bei den kommenden bemannten Marsmissionen ebenso gedreht werden, nur ergibt das auf Dauer keinen Sinn. Das sieht man ja leicht ein.

    Aber wenn man ein bißchen die Missionen der Rover ab 2004 mitverfolgt hat, keimt es sofort im Nährboden. Ich selbst habe z.B. von paar Objekten im Nachhinein kein Raw-Image mehr gefunden; wohl Pech gehabt beim Suchen. Oder von einem (geometrisch wirkenden) Objekt fand ich nur ein Teil. Der Rest? War nicht zu finden. Usw..

    Überdies: auf Universitäts-Niveau braucht sich niemand lustig zu machen. Nicht über mich, oder über andere die so denken. Wir lachen über euch. Schon sehr lange. Der Rover Spirit z.B., wäre er in der Lage gewesen, versteinertes Holz aufzuspüren? Wenn nicht, für was schicken sie dann einen Rover da rauf? Wovor wollten sie die Umwelt des Mars schützen? Welche Umwelt? Vor Kontermination? Sie können meinetwegen tonnenweise Mikroben verstreuen... oder Bärtierchen, was immer... denn in einigen Jahrzehnten konterminieren die ersten Marsonauten den Mars ohnehin. Das Mars-One-Projekt wollte das ja vorsätzlich. Oder meint die NASA den Planeten davor schützen zu müssen? Vor wem?

    Interessant war bislang auch der Ansatz der NASA, mobile Forschungsstationen einzusetzen, die ihre Positionen kilometerweit wechseln können. Warum? Vielleicht wenn es ihnen an einem Ort doch zu heiß wird, damit schnell woanders hin fliegen zu können? Ich vermute, das könnte von den Vikings herrühren. Das erste Leben das sie finden ist wahrscheinlich das, was wir dorthin verfrachtet haben, z.B. die Russen damals mit ihren (mikrobenverseuchten?) Landern.
    Geändert von Carbondio (28.02.2019 um 15:46 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    93

    Standard

    Hmmm ..., ???
    Welches Problem hast Du denn nun wirklich? Bitte konkret benennen und nicht solche Wischi-Waschi-Texte wo Du von einem Thema zum anderen springst. Vielfach muss man rätseln, wovon Du denn nun sprichst. Bitte erst mal nur ein Thema. Weitere kann man sich später vornehmen.

    Es bringt auch nichts, hier Verschwörungstheorien in Teilen zu publizieren oder schwer bzw. nicht beweisbare Sachlagen zu benennen. Vermuten kann man vieles, doch bringt das keinen hier weiter. Fakten und die zugehörigen Belege wären schon notwendig.

    Gruß, Astrofreund

  3. #13
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.757

    Standard

    Zitat Zitat von Carbondio Beitrag anzeigen
    Ein bißchen darf man schon versuchen, das Forum zu beleben?

    .

    Die ganzen Foren sind voll mit Literaten, denen die Aufgabe zuteil wird, ganze Foren, ja sogar das ganze Internet aufzumischen (...)
    Ich sehe, dass Du ein schlecht programmierter Bot bist, aber Du bist letztlich gutartig und scheinst mir auch keinen Schaden anzurichten; deswegen sehe ich keine Notwendigkeit, Dich deaktivieren zu lassen.

  4. #14
    Registriert seit
    23.09.2015
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich könnte anhand einiger Bilder von 2004 schildern, wie es dazu gekommen ist, daß gewisse Leute wie ich so denken. Zwar gab die NASA die Raw-Images frei zum Download... wir jedoch können nicht verstehen, warum man sich auch diese Objekte nicht genauer angesehen hat. Ich könnte die paar Bilder sogar mal posten hier. Ich habe meine *Kreation* in 2005 in ein regionales Forum gekippt, das interessanteste Objekt ist ein kugelförmig geformter Stein mit einer Plattform drunter. Gusev-Krater soll Vulkangebiet sein, daher, hier wird einst Wasser und Magma aus der Tiefe ausgespuckt worden sein, die Form des Steins(?) dürfte meiner Fantasie entsprechend entstanden sein, als dieser ins Wasser geplumpst und auf dem Boden aufgekommen ist. Die NASA soll damals angeblich mit dem Rover einen Stillstand simuliert haben, um nocheinmal zurückzufahren ein Stück (: ?), sicher nicht wegen diesem Stück Stein. Das Raw-Image wo der drauf ist habe ich Jahre später jedoch nicht mehr finden können.

    In 2004 kam schnell die Idee auf, daß die Mission einem Diktat unterworfen sein könnte, nämlich, um solche *verdächtigen* Objekte herum- oder vorbeizufahren, also uns regelrecht an der Nase herumzuführen. Grund?: Diese Objekte könnten womöglich noch künstlichen Ursprungs sein (> Bauform), und hier fällt der Klappdeckel einer leichten Form von Zensur vermute ich. Die Bilder zeigen sie zwar... aber, man läßt sich besser auf nichts ein.

    Das andere Gruppen an Laien glauben, alles wäre auf der Erde aufgenommen worden, kommt ja auch nicht von ungefähr. Ich versuchte einmal, mir ein Bild davon zu machen... wirklich gelungen ist es mir nicht. Wohl sehen die Hügel der damaligen Testgelände (in Vulkangebiet) von Spirit und Opportunity den Columbia Hills irgendwie verdammt ähnlich... oder die Umgebung von Curiosity im Gale-Krater hat eine gewisse Ähnlichkeit mit einer im Iran (wo auch ein See ist glaub ich). Ich halte das für mich offen. Dann hätten sie gewaltig was zu verbergen. Nur Sinn ergäbe das wohl keinen auf Dauer. Anderseits gibt es auch einen aktuellen Video von dem Hochwasser in den Anden/Chile. Dort sieht es auch aus wie auf dem Mars, so dürfte es dort einst auch ausgesehen haben, wenn Schmelzwasser von den Polen gekommen ist. Null Vegetation & Leben wahrscheinlich. Nichts als eine schmutzige, von perchloratesalzen versetzte Brühe (: ?).

    Etwas abgewinnen konnte ich der Meinung, daß sämtliche Bilder durch einen schmutzigen Bildverarbeitungsprozeß gelaufen sind, z.B. Unschärfe-Maskierung.

    Außergewöhnliche geometrische Formen an Steinen wirken immer interesssant; auch bei Curiosity. Man sieht diese Objekte leider eher selten von anderen Seiten, wo sich der Eindruck der Geometrie wieder verlieren könnte. Das ist mir bei Spirit schon aufgefallen. Viele außergewöhnlich wirkende Objekte wurden nie angefahren und untersucht, bei genauso vielen verlor sich natürlich der Eindruck wieder bei schärferen Nahaufnahmen, vor allem bei Opportunity.

    Ein Eindruck jedoch ging nie verloren: Von bestimmten äußerst interessant wirkenden Objekten gibt es bis heute keine scharfen Nahaufnahmen oder bleiben unterschlagen. Das dürfte dem oben erwähnten Diktat unterworfen sein womöglich; wer weiß. Auch die NASA unter Jim Bridenstine würde sich dem beugen müssen.


    ps.
    Möchte entschuldigen, daß ich für diesen Beitrag nicht gleich die paar Bilder miteingefügt habe. Könnte ich noch, aber, Jim Bridenstine's Puls würde sich nur unnötig erhöhen wenn er das sieht...
    Geändert von Carbondio (02.03.2019 um 21:36 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.784

    Standard

    Du könntest bestenfalls
    Zitat Zitat von Carbondio Beitrag anzeigen
    anhand einiger Bilder von 2004 schildern, wie
    wenig Ahnung du und deines Gleichen von den euch kritisierten Themen hat.
    Ihr habt nachweislich lediglich an der YT-Universität studiert und denkt nun, die Welt anhand von Videoausschnitten oder unscharfer Fotos eines Besseren belehren zu können - sagst du ja selbst mehrfach.
    Dabei habt ihr keine Ahnung, von was ihr überhaupt redet. Gutes Beispiel dazu ist dein Einwand des
    Zitat Zitat von Carbondio Beitrag anzeigen
    schmutzigen Bildverarbeitungsprozeß [...], z.B. Unschärfe-Maskierung
    Die unscharfe Maskierung ist ein in allen Bereichen der Fotografie viel genutztes Hilfsmittel, um Details in Höhen und Tiefen der Helligkeit wiederzugeben, was den subjektiven Charakter einer größeren Schärfe erzeugt.
    Was denkt deine Gruppe denn, was man mit dieser Methode noch so alles anstellen kann - vielleicht ein Objekt von der anderen Seite zu zeigen?

    Ich verspüre absolut keinen Drang, dir bei deinen Konjunktivsätzen, die davon zeugen, wie wenig Ahnung deine Gruppe hat, noch einen besseren Rat zu geben, als: Beschäftige dich mal selbst mit z.B. Fotografie, um die Fallstricke kennenzulernen.
    Aber ich vermute, da sind Hopfen und Malz verloren.

    Zitat Zitat von Carbondio Beitrag anzeigen
    Möchte entschuldigen, daß ich für diesen Beitrag nicht gleich die paar Bilder miteingefügt habe. Könnte ich noch, aber, Jim Bridenstine's Puls würde sich nur unnötig erhöhen wenn er das sieht...

    Du kannst dich für deinen Fauxpas nicht entschuldigen (bestenfalls um Entschuldigung bitten), und Bidenstine interessiert sich Null für solch dilletantische Aussagen. Es ist in deinem Fall auch gut, dass man in diesem Forum keine Bilder zeigen kann!


    PS: Hinzu kommt, dass ihr euch, die ihr von der YT-Universität kommt, herausnehmt, anhand eines Blickes auf ein unscharfes Foto besser entscheiden zu können, um was es sich dort wirklich handelt, als alle Angestellten der NASA, die die Geräte dort auf dem Mars steuern.
    Als Kritisierender hast du doch bestimmt eine Reputation zum Thema Rover und deren Kameras, zu Geologie oder Areologie, Fotografie und Bildbearbeitung? Zeig mal her
    Geändert von FrankSpecht (03.03.2019 um 04:55 Uhr)
    cs, Frank
    frank-specht.de

  6. #16
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    93

    Standard

    Den Anmerkungen von Frank wäre eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Nur bekommt man damit solche Möchtegern-Wissende nicht zu üblicher wissenschaflticher Arbeit. Außer Verschwörungstheorien kommt da nix. Hier sehe ich uns kurz vor der Diskussion zum Thema "Die Amis waren nie auf dem Mond". Das will sich keiner zum x-ten mal antun - denke ich. Daher bleibt nur die Bitte an den Admin, das Thema zu schließen.

    Gruß, Astrofreund

  7. #17
    Registriert seit
    15.11.2012
    Beiträge
    144

    Standard

    Zitat Zitat von Carbondio Beitrag anzeigen
    In 2004 kam schnell die Idee auf, daß die Mission einem Diktat unterworfen sein könnte, nämlich, um solche *verdächtigen* Objekte herum- oder vorbeizufahren, also uns regelrecht an der Nase herumzuführen. Grund?: Diese Objekte könnten womöglich noch künstlichen Ursprungs sein (> Bauform), und hier fällt der Klappdeckel einer leichten Form von Zensur vermute ich. Die Bilder zeigen sie zwar... aber, man läßt sich besser auf nichts ein.
    Ich finde das nicht plausibel.

    Warum sollte die NASA Anzeichen außerirdischer Kultur verheimlichen wollen?

    Und warum würden in dem Fall konkurrierende Raumfahrtnationen wie z. B. die Russen nicht Alarm schlagen? Stecken die etwa alle unter einer Decke?

    Es würde mich schon interessieren, welche Fotos Dich zu den Annahmen verleitet haben. Aber wenn mir da was verdächtig vorkommen würde, konkurrierenden Raumfahrtnationen wie Russland oder China aber nicht, würde ich doch eher mein eigenes Beurteilungsvermögen in Frage stellen, anstatt ein weltweites wissenschaftliches Totalversagen bzw. eine Weltverschwörung zu vermuten.
    Geändert von Aries (03.03.2019 um 16:52 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    03.11.2017
    Ort
    Steinkugel ~150Mio KM von gelben Zwergstern entfernt im Orionarm der Milchstraße
    Beiträge
    453

    Standard

    Wenn das hier noch länger so weiter geht, erfüllt es den Tatbestand der Threadkaperung, würde ich sagen.
    Carbondio, ich apelliere an den gesunden Menschenverstand. Du siehst, das in diesem Forum Verschwörungstheorien keinen Nährboden finden.
    Also bitte diskutiere das Thema doch in einer Gemeinschaft, die gewillt ist sich das anzuhören und darauf einzugehen.
    Damit denke ich, alle Messen sind gelesen und das Thema ist ein für allemal durch.

  9. #19
    Registriert seit
    23.09.2015
    Beiträge
    18

    Standard

    Dann ist es aber kein Forum mehr, [Protuberanz]. Dann erlaube ich 50%, die andren 50% schneide ich weg, weil sie nicht *in den Rahmen passen*. Mir ist nicht bekannt, daß die NASA nach Spuren von vergangenen Zivilisationen sucht. Dann wäre jedes verdächtige Teil, jede Anomalie in der Richtung in der Öffentlichkeitsarbeit. Gefunden habe man soweit ja nichts. Ich glaube, man hat aber das Augenmerk nie versucht in die Richtung zu lenken. Was könnte die NASA der Presse auch sagen... nichts.

    Ich muß zugeben, ich bin damals so betört gewesen von den Bildern, daß ich zunächst blind war. Einige der Navcam-Bilder, die natürlich schlechter aufgelöst sind (grobe Pixelklötze), täuschen dem Hirn stellenweise was vor. Man muß sich dann schon bemühen, anhand eines einzigen Raw-Images das als dem Boden zugehörig zu korrigieren. Es handelt sich speziell um 2 Bilder, die ich mir damals rausgeschnitten hatte. Eine Steinform, die aussieht wie ein Häuschen mit Luken, darunter etwas das hervorsteht wie eine Gasflasche mit Öffnung, und das ist eine optische Täuschung. Oder das mit dem Ding obendrauf. Es ist in Wirklichkeit dahinter der Boden, der Schattenwurf hat eine andere Ursache. Nicht allerdings bei einem anderen Bild, wo die Sonne schon tiefer steht, und auf einem Stein was klebt, darüber noch was, das ulkig aussieht und einen stabförmigen Schattenwurf erzeugt, aber aus dem selben toten (dunkleren) Material bestehen dürfte.

    Hier Bilder einzufügen hätte das Forum beleben können. Es wäre das NAVCAM-Pic [ P1878_1883_spirit_navcam_A066R1 ...] gewesen. Ich habe damals den Dateinamen verkürzt, und wohl drum Jahre später es nicht mehr finden können auf der NASA-Seite.
    Geändert von Carbondio (03.03.2019 um 19:19 Uhr)

  10. #20
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    93

    Standard

    Anzeige
    Недобросовестный бот, столько глупостей с нулевой информацией. Я уже прочитал всю ерунду несколько раз, а также дискуссии на эту тему. Пожалуйста, закройте тему. Привет, астро друг

    Unscrupulous bot, so many nonsense with zero information. I have already read all the nonsense several times, as well as discussions on this topic. Please close the topic. Hello astro friend

    肆無忌憚的機器人,如此多的廢話,零信息。我已經多次閱讀了所有的廢話,以及關於這個主題的討論。請關閉主 題。你好astro的朋友

    Gewetenlose bot, soveel onzin met nul inligting. Ek het al die nonsens al verskeie kere gelees, asook besprekings oor hierdie onderwerp. Sluit asseblief die onderwerp. Hallo astro vrien
    Geändert von astrofreund (03.03.2019 um 20:37 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Kepler: Mission des Planetenjägers beendet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2018, 14:51
  2. Erdschwerefeld: GOCE-Mission für beendet erklärt
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 19:00
  3. CoRoT: Mission des Planetenjägers beendet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2013, 18:31
  4. Envisat: ESA erklärt Envisat-Mission für beendet
    Von astronews.com Redaktion im Forum Raumfahrt allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 17:30
  5. Phoenix: NASA beendet Kontaktversuche
    Von astronews.com Redaktion im Forum Mission Mars
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 13:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C