Anzeige
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 83

Thema: High and low tides are the result of the earth rotation and of the whirlpools

  1. #31
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.716

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von Stevie Beitrag anzeigen
    weg von der"Globuslüge" hin zur Flacherde??
    Hallo Stevie,

    wie wir am Beispiel vom "Schneemann" 2014 MU69 gesehen haben ist das keineswegs ein abwegiges Szenario.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  2. #32
    Registriert seit
    06.07.2006
    Ort
    Mintraching
    Beiträge
    2.591

    Standard

    Zitat Zitat von Yusup Beitrag anzeigen
    "Gezeitenkräfte" werden heute erfolgreich als Schutz vor vielen Geheimnissen der Natur eingesetzt.
    Tatsächlich existieren sie jedoch nur theoretisch, und in der Praxis wurden sie nicht von einem einzigen gravimetrischen Gerät aufgezeichnet.
    Die Beschleunigung der Schwerkraft am Äquator ist geringer als an den Polen: Am Äquator beträgt er 978 Gal und an den Polen - 983 Gal.
    Es gibt keine Daten über die Fluktuation der Gezeitenkräfte. Wenn die Fluktuationen dann wären, würden Daten vorliegen.
    Die liegen vor, auch für dich öffentlich einsehbar, z.B. hier auf S. 50 und S. 52. Deine Aussage ist also falsch.
    In diesem Video bewegt sich die "Flutwelle" von Westen nach Osten (gegen die Bewegung des Mondes).
    Genau. Diese Bewegung entsteht durch die Rotation der Erde. Die Bewegung des Mondes in dieselbe Richtung verlängert die Periode nur von 24 auf ~25 Stunden. Deine implizit enthaltene Aussage, das sei so nicht zu erwarten, ist also falsch.

    Hier läuft das in etwa so: Du musst in deinen nächsten Wortmeldungen anerkennen, dass deine Aussagen falsch waren, und deine Argumentation entsprechend anpassen. Ansonsten geht man davon aus, dass du nicht diskussionsfähig oder -willig bist und sperrt diesen Thread.

  3. #33
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Hallo Stevie,

    wie wir am Beispiel vom "Schneemann" 2014 MU69 gesehen haben ist das keineswegs ein abwegiges Szenario.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Hallo Ralf,

    in der Tat! Dann wird die Erde vllt doch ein dicker Pfannkuchen sein!
    Gruß Stevie

  4. #34
    Registriert seit
    01.02.2019
    Ort
    Russland Dagestan
    Beiträge
    47

    Standard

    Gemäß der statischen Theorie der Gezeiten bewegt sich der "Lunar Gezeitenstrom" mit einer Geschwindigkeit von 1600 km / h von Osten nach Westen und biegt sich in 24 Stunden um die Erde
    https://youtu.be/NqDEaFjIXPw
    Abutalib said that moral development is mental development.

  5. #35
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.716

    Standard

    Der zweite Kommentar dazu besagt:

    Absolute BS
    Ich denke, dass BS nicht für "Kanton Basel-Stadt" steht, auch wenn man das so auf zahlreichen Auto-Nummernschildern in der Schweiz sieht ...

  6. #36
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Ich denke, dass BS nicht für "Kanton Basel-Stadt" steht, auch wenn man das so auf zahlreichen Auto-Nummernschildern in der Schweiz sieht ...
    Das B steht für den 1.Buchstaben eines großen, kräftigen Tieres und das S für den 1.Buchstaben für das, was dass große, kräftige Tier so fallen lässt.

    Was kann ich noch schreiben, damit der Admin das Thema dicht macht?

  7. #37
    Registriert seit
    08.09.2007
    Ort
    Varusschlacht
    Beiträge
    1.224

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Was kann ich noch schreiben, damit der Admin das Thema dicht macht?
    Keine Ahnung, aber ich unterstütze Dich zu 119%. (Plus MWSt.)
    Raum IST, Zeit IST.

  8. #38
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    89

    Standard

    Danke, vor allen für die MWSt.

  9. #39
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.716

    Standard

    Zitat Zitat von astrofreund Beitrag anzeigen
    Was kann ich noch schreiben, damit der Admin das Thema dicht macht?
    Hallo zusammen,

    an sich wäre das Thema interessant und die Idee, einen Teil der Fragestellung in einen eigenen Thread auszugliedern, um sich dort nur dieser Teilfrage widmen zu können, auch sinnvoll.

    Eine Diskussion hat aber auch die Eigenschaft, dass sie ergebnisoffen geführt werden muss und dabei insbesondere auch bekannte Tatsachen berücksichtigt werden müssen. Und das vermisse ich im vorliegenden Fall: der Threadersteller versäumt es, sich vorgängig zu informieren bzw. hierzu um Unterstützung durch die anderen Foren-User zu bitten. Statt dessen ergibt sich mir der Eindruck, dass es sich gar nicht um eine Diskussion, sondern vielmehr um eine "Präsentation" handelt, die insbesondere auch nicht ergebnisoffen geführt wird. Denn sonst würde der Threaderöffner die verschiedenen genannten Phänomene wenigstens einmal grössenordnungsmässig abschätzen und plausibilisieren, was bislang unterblieben ist.

    Zudem sieht die Eröffnung des Zusatzthreads danach aus, nicht eine Teilfrage fokussiert zu vertiefen, sondern die zu präsentierende Theorie auf einer zusätzlichen, zweiten Plattform innerhalb desselben Forums zu präsentieren.


    Das Ziel wird es aus meiner Sicht also sein, dass der Threaderöffner auf Einwände näher eingeht, die vorgebrachten Phänomene wenigstens qualitativ und in der Grössenordnung abgeschätzt berücksichtigt - dies kann durchaus gemeinsam erarbeitet werden, und damit dem ersten Eindruck, dass nur eine Präsentation einer Privattheorie vorliegt, die keinen Widerspruch zulässt, zu entkräften.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #40
    Registriert seit
    10.11.2009
    Ort
    bei Koblenz
    Beiträge
    161

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von ralfkannenberg Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Das Ziel wird es aus meiner Sicht also sein, dass der Threaderöffner auf Einwände näher eingeht, die vorgebrachten Phänomene wenigstens qualitativ und in der Grössenordnung abgeschätzt berücksichtigt - dies kann durchaus gemeinsam erarbeitet werden, und damit dem ersten Eindruck, dass nur eine Präsentation einer Privattheorie vorliegt, die keinen Widerspruch zulässt, zu entkräften.


    Freundliche Grüsse, Ralf
    Ich bin gespannt, ob der TE gewillt ist dieser vernünftigen Zielvorstellung zu entsprechen...
    Gruß Stevie

Ähnliche Themen

  1. Brettspiel - High Frontier
    Von Wolverine79 im Forum Smalltalk
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.2018, 07:29
  2. High Definition Earth Viewing : Die Erde zum Greifen nah
    Von SFF-TWRiker im Forum Internationale Raumstation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2014, 10:39
  3. Suche nach Near Earth Asteroids
    Von Tankred im Forum Erdnahe Asteroiden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 18:10
  4. Google Earth SKY
    Von TomTom333 im Forum Extrasolare Planeten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 09:18
  5. Gravitationswellen: High-Tech-Laser macht Detektoren empfindlicher
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 13:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C