Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Erweiterungen zur ART

  1. #11
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.228

    Standard

    Anzeige
    Zitat Zitat von TomS Beitrag anzeigen
    das Niveau der Beiträge ist hier teilweise unterirdisch (Idur ist nicht gemeint)
    Ja, die Frotzeleien sind nicht nett. Ralf hat den Thread dankenswerterweise gerettet.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  2. #12
    Registriert seit
    04.06.2007
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Was genau ist denn an dem Thread rettungswürdig? Es wurden von Idur einfach paar Schlagworte reingeworfen, und das wars ... wie hat er sich das vorgestellt, sollen jetzt alle die was davon verstehen wie die Blöden anspringen und eine Diskussion starten, während er den Moderator macht? Man weiß es nicht ...
    meine Signatur

  3. #13
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Was genau ist denn an dem Thread rettungswürdig? Es wurden von Idur einfach paar Schlagworte reingeworfen, und das wars ... wie hat er sich das vorgestellt, sollen jetzt alle die was davon verstehen wie die Blöden anspringen und eine Diskussion starten, während er den Moderator macht? Man weiß es nicht ...
    Es geht mir mit diesem Beitrag darum, eine Diskussion zu Theorien zu starten, die von dem "propagierten" Bild des Universums und speziell der Gravitation abweichen. Beiden Theorien ist ja gemeinsam, daß sie eine Erweiterung der ART darstellen. Vor allem die Singularität zum Zeitpunkt des Urknalls soll es nach diesen "Alternativtheorien" nicht mehr geben. Dankenswerterweise hat Ralf dazu einen Link zu einer anderen Diskussion eingebracht.

    Ich stelle aus diesen Theorien folgende Fragen zur Diskussion:

    1. Begann die Entstehung des Universums wirklich aus einer Singularität?
    2. Wie sind schwarze Löcher wirklich?

    Gruss
    Idur

  4. #14
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.228

    Standard

    Hallo Idur,

    Zitat Zitat von Idur Beitrag anzeigen
    Ich stelle aus diesen Theorien folgende Fragen zur Diskussion:

    1. Begann die Entstehung des Universums wirklich aus einer Singularität?
    2. Wie sind schwarze Löcher wirklich?
    zur Vermeidung von Singularitäten genügt man meiner Meinung nach bereits ein semiklassischer Ansatz, der die Quantenmechanik einbezieht: https://www.astronews.com/forum/show...rzen-L%F6chern
    Was dieser Ansatz in der Kosmologie genau ergibt, ist allerdings sehr kompliziert zu klären, so dass ich dazu aktuell nichts Subtanzielles beitragen kann. Die Rechnungen zum Schwarzschild-Loch sind für mich bereits aufwendig genug.
    Geändert von Bernhard (26.01.2019 um 09:18 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  5. #15
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.228

    Standard

    Zitat Zitat von pauli Beitrag anzeigen
    Was genau ist denn an dem Thread rettungswürdig?
    Die Arbeiten von W. Greiner et al kannt ich noch nicht. Ich war allerdings auch zu faul per Suchmaschine (z.B. www.ecosia.org ) danach zu suchen. Sich darüber lustig zu machen, dass sich jemand für die LQG interessiert ist dagegenn tatsächlich völlig daneben, auch wenn Idur natürlich selber eine Suchmaschine hätte bemühen können.
    Geändert von Bernhard (26.01.2019 um 09:20 Uhr)
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  6. #16
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    132

    Standard

    Na vielleicht sollten wir alle mal wieder etwas runter fahren und die Dinge lockerer sehen. Wäre das Thema nicht unter GDM sondern unter ART, Urknall o.ä. eingestellt worden, wäre es sicher ernster genommen worden. Bei GDM-Themen habe ich die Erfahrung gemacht, dass da oft und gern mal getrollt wird oder irgendwelches hahnebüchenes Zeug rum kommt. Ja, das beste ist, gar nicht darauf zu reagieren. Aber ich dachte, mal etwas Spaß tut uns allen gut und ich brauche diesen im Moment, wo ich täglich ins Krankenhaus fahre, Papierkriege führ, nur weil einer nicht aufpassen kann beim Abbiegen und mein Kind umgefahren hat. Aber sonst ist alles im Grünen Bereich.

    Gruß
    Astrofreund

  7. #17
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    26

    Standard

    Ich bin auf die Arbeiten von Greiner durch einen Bericht von Susanne Päch auf scilogs aufmerksam geworden. Dort wurden die daraus folgenden Resultate berichtet. Sein Hauptantrieb war die Singularität, die ihm nicht gefiel.

  8. #18
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    26

    Standard

    Nun ja es war wohl doch keine gute Wahl dieses Thema bei GDM einzustellen. Diese Theorien sind wohl nicht genügend "gegen den Mainstream", weil sie "nur" eine Erweiterung der ART darstellen.

  9. #19
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.978

    Standard

    Zitat Zitat von Idur Beitrag anzeigen
    Nun ja es war wohl doch keine gute Wahl dieses Thema bei GDM einzustellen. Diese Theorien sind wohl nicht genügend "gegen den Mainstream", weil sie "nur" eine Erweiterung der ART darstellen.
    Hallo Idur,

    der Forenbereich ist richtig. Und ich kann pauli's Bedenken durchaus nachvollziehen, auch ich habe kein gutes Gefühl. Zumal von Dir bislang ausser ein paar Dankeschön nicht viel kommt.

    Aber ich will nicht vorgreifen, mein erster Eindruck kann täuschen. Und es würde mich sehr freuen, wenn sich mein erster Eindruck als unzutreffend erweist.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  10. #20
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    26

    Standard

    Anzeige
    Nach den Antworten hier im Forum will ich mal etwas mehr schreiben, denn ich wirkte wohl zu kurz angebunden.

    Mich interessierte die Theorie von Greiner und Hess, weil ich einr der vielen Studenten bin, die seine Vorlesungen besuchten. Daher auch mein Interesse daran, was her in seinen letzten Jahren machte. Allerdings muss ich leider vorrausschicken, daß ich "nur" seine Vorlesung über die SRT hörte. Die ART hatte ich nicht durchgenommen, womit ich auch von dieser ein eher "laienhaftes" Verständnis habe. Ich fasse erstmal zusammen, was ich aus den Interviews und Vorträgen verstanden habe:

    1. Ein "schwarzes Loch" wie es beschrieben ist, gibt es nach seiner Theorie nicht. Weder hat eis eine Singularität, noch "verschwindet" Materie, wenn sie den "Ereignishorizont" überschritten hat.

    2. Es gibt innerhalb dieses Radius eine abstossende Wirkung, die die Gravitation aufhebt.

    3. Genauso wenig wie es eine Singularität im "Schwarzen Loch" gibt, ist das Universum aus einer Singularität entstanden. Eventuell hat man es eher mit einem "Big Bounce" zu tun.

    4. Auch die "Dunkle Energie" wird dann nicht mehr benötigt.

    Wie schon "Mephisto" sagte "Grau ist alle Theorie" ist es interessant, ob GRAVITY und "Event Horizon Telescope" Abweichungen von der bekannten ART finden und etwa die Vorhersagen der Theorie von Greiner und Hess bestätigen. Denn man hat ja den Stern S2, der Mitte letzten Jahres nahe am Schwarzen Loch in der Milchstrasse war und das EHT sollte Abweichungen vom nach der ART berechneten Strahlungsmuster zeigen.

    Gruss
    Idur
    Geändert von Idur (27.01.2019 um 12:32 Uhr) Grund: Umlaute korrigiert

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C