Anzeige
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Einstein-Rosen-Brücken und die Starke Wechselwirkung

  1. #1
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    34

    Standard Einstein-Rosen-Brücken und die Starke Wechselwirkung

    Anzeige
    Hallo,

    ich möchte hier bitte meine zweite Hypothese

    Einstein-Rosen-Brücken und die Starke Wechselwirkung

    vorstellen.

    Ich würde mich über Eure Hinweise und Kritiken freuen.

    Danke!

  2. #2
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    34

    Standard Numerische Herleitung der Starken Kraft aus der Vollständigen Schwarzschild-Lösung

    Ich bin jetzt in der Lage, die Starke Kraft im Sinne dieser experimentellen Daten (siehe Link Daten) numerisch herzuleiten aus der Vollständigen Schwarzschild-Lösung (siehe meine Herleitung).

    Es zeigt sich dabei, dass sowohl die Eckwerte meiner Herleitung als auch die Funktionsverläufe den experimentalen Daten außerordentlich nahe kommen.

    Die Eckwerte sind u.a.:

    ____________Meine Herleitung______Experim. Daten
    F max_______11787 Newton__________ca. 11787 Newton
    F konst. _____9791 Newton___________9815 Newton
    r max _______sqrt(0,5) = 0,7071 fm____0,7073 fm



    Die komplette numerische Herleitung könnt Ihr bitte nachlesen in meiner Hypothese:

    Einstein-Rosen-Brücken und die Starke Wechselwirkung

    im neuen Kapitel

    „5. Numerische Herleitung der Starken Kraft aus der Vollständigen Schwarzschild-Lösung“

    Ich würde mich über euer Feedback freuen und über Hinweise auf Widersprüche oder Fehler.

    Danke!

  3. #3
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.123

    Standard

    Zitat Zitat von Peter_S Beitrag anzeigen
    Ich würde mich über Eure Hinweise und Kritiken freuen.
    Das Ganze ist im Prinzip ne Lachnummer . Wenn nichts weiter kommt, kann es von mir aus geschlossen werden. Die 30 Tage sind rum.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  4. #4
    Registriert seit
    18.04.2016
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    66

    Standard

    Leider gibt es derartige Lachnummern seit Jahrzehnten und in großer Anzahl. Auch wenn sich Peter_S Mühe gegeben hat, das in einer schönen Form darzustellen, der Inhalt wird davon weder besser noch richtiger. Wenn Peter_S unsere Kritiken nicht verstehen kann, dann empfehle ich das Buch "Das 1 x 1 des Universums" von John D. Barrow (Campus-Verlag 2004) und dort Kapitel 5.
    Mehr ist nicht zu sagen und ich schließe mich Bernhards Wunsch an - das Thema kann geschlossen werden.

    Gruß, Astrofreund

  5. #5
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    34

    Standard

    Hallo Bernhard,

    Zitat Zitat von Bernhard Beitrag anzeigen
    ….
    Vielen Dank für Deine konstruktive Kritik!

    Trotzdem würde es mich mal interessieren, was daran lächerlich ist, wenn ich experimentelle Daten mit sehr hoher Genauigkeit herleite?

    Von daher wäre es hoch interessant, wenn du die „lächerlichen“ Fehler meiner Herleitung mal konkret und objektiv benennst!

  6. #6
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    7.681

    Standard

    Zitat Zitat von Peter_S Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Deine konstruktive Kritik!

    Trotzdem würde es mich mal interessieren, was daran lächerlich ist, wenn ich experimentelle Daten mit sehr hoher Genauigkeit herleite?

    Von daher wäre es hoch interessant, wenn du die „lächerlichen“ Fehler meiner Herleitung mal konkret und objektiv benennst!
    Hallo Peter,

    wenn Du der Meinung bist, dass die Foren-User irren, was ja durchaus möglich ist, dann schlage ich vor, Deine Arbeit noch formal zu ünberarbeiten und dann einem Peer Review zu unterziehen.

    Dann hast Du qualifiziertes, d.h. in akademischem Umfeld zitierbares Feedback.


    Allerdings empfehle ich, ein solches Peer Review erst dann einzuberufen, wenn Deine endgültige Fassung vorliegt, nicht dass der Effekt eintrifft, dass die Feuerwehr beim 11.Mal, wenn man sie ruft und es die ersten zehnmal nicht gebrannt hat, nicht kommt. Auch dann nicht, wenn es tatsächlich brennt.


    Mein persönlich Eindruck - aber ich habe mir das nur sehr high level angeschaut und mag mich entsprechend irren, ist der, dass Du die Eigenschaften dieser unbekannten Teilchen, die sich aus Deinen Brücken ergeben, so lange "zurechtbiegst", bis Du die experimentellen Werte erhälst. Um hier einen Zirkelschluss zu vermeiden wäre es wichtig, dass es Dir gelingt, ein (oder idealerweise natürlich mehrere) unabhängiges Resultat aus Deiner Theorie abzuleiten und das Ergebnis, das aus Deiner Hypothese folgt, mit demjenigen, das aus der Lehrmeinung folgt und mit den experimentellen Daten zu vergleichen.


    Freundliche Grüsse, Ralf

  7. #7
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    5.123

    Standard

    Zitat Zitat von Peter_S Beitrag anzeigen
    Von daher wäre es hoch interessant, wenn du die „lächerlichen“ Fehler meiner Herleitung mal konkret und objektiv benennst!
    Diese Diskussion hatten wir schon: https://www.astronews.com/forum/show...Rosen-Br%FCcke

    Man fragt sich unweigerlich, warum man sich bei der ersten Diskussion überhaupt die Mühe gemacht hat, diese "Idee" zu prüfen.
    Freundliche Grüße, B.

    Überhaupt droht ja jedem universelle Geltung heischenden Ansatz die Sphinx der modernen Physik, die Quantentheorie - T. Kaluza, 1921

  8. #8
    Registriert seit
    23.09.2018
    Beiträge
    34

    Standard

    Anzeige
    Hallo Ralf,

    erst einmal vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Ich werde deine Ratschläge auf jeden Fall beherzigen.

    Ich hätte bitte noch zwei Fragen an dich:

    Laut gängiger Lehrmeinung gibt es keinerlei Zusammenhang zwischen der Schwarzschild-Lösung der ART und der Starken Kraft der Elementarteilchen-Physik.
    In meiner Herleitung habe ich scheinbar eine Korrelation zwischen diesen beiden, völlig verschiedenen, nicht zu vereinbarenden Bereichen der Physik hergestellt.
    Und dies mit einer einzigen, relativ „einfachen“ Transformation („Wurzel-Skalierung“) und daraus resultierend mit einer hohen Übereinstimmung bezüglich der experimentellen Daten.
    Mit anderen Worten: Ich habe mit hoher Genauigkeit einen komplexen Sachverhalt in einen anderen komplexen Sachverhalt transformiert mit Hilfe einer relativ einfachen Funktion.

    Meine Fragen wären:

    a) Wäre es möglich, dass diese Korrelation zweier komplexer Sachverhalte in meiner Herleitung nur scheinbar ist – also purer Zufall?

    b) Oder habe ich bewusst oder unbewusst die Herleitung „verbogen“/manipuliert?
    [Wenn ich es aber richtig sehe, hatte ich nur in zwei Punkten die Möglichkeit zum „Verbiegen“/manipulieren:
    - Bei der Wahl des Parameters rs bezüglich der „Flammschen“ Parabel
    - bei der Wahl der Transformations-Funktion („Wurzel-Skalierung“)]

    Alles andere sollte aufgrund der physikalischen Rahmenbedingungen fest vorgegeben sein?

    Schon mal Danke im Voraus!

Ähnliche Themen

  1. Stabile Einstein-Rosen-Brücke
    Von Peter_S im Forum Gegen den Mainstream
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 22.10.2018, 14:57
  2. Elementarteilchenphysik: Pionen und die starke Wechselwirkung
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2015, 18:11
  3. starke Wechselwirkung und Masse
    Von Kibo im Forum Über den Tellerrand
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 20:04
  4. Simulation: Wie starke Magnetfelder entstehen
    Von astronews.com Redaktion im Forum Forschung allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 19:11
  5. Schwarze Löcher/E-R-P-Brücken als Basis für ein stabiles Universum
    Von schwarzschild im Forum Schwarze Löcher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2006, 15:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
astronews.com 
Nachrichten Forschung | Raumfahrt | Sonnensystem | Teleskope | Amateurastronomie
Übersicht | Alle Schlagzeilen des Monats | Missionen | Archiv
Weitere Angebote Frag astronews.com | Forum | Bild des Tages | Newsletter
Kalender Sternenhimmel | Startrampe | Fernsehsendungen | Veranstaltungen
Nachschlagen AstroGlossar | AstroLinks
Info RSS-Feeds | Soziale Netzwerke | Flattr & freiwilliges Bezahlen | Werbung | Kontakt | Suche
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
Copyright Stefan Deiters und/oder Lieferanten 1999-2013. Alle Rechte vorbehalten.  W3C