PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diskussionen in Smalltalk



Webmaster
16.11.2018, 09:50
Liebe Foren-User,

das Forum Smalltalk wurde einmal eingerichtet, um Ihnen einen Ort für Plaudereien zu geben, die nicht unmittelbar mit Astronomie und Raumfahrt zu tun haben. Die jüngsten Diskussionen dort führen aber offenbar dazu, dass sich sogar User, die viele Jahre konstruktiv miteinander diskutiert haben, in die Haare geraten. Die Frage daher: Ist ein Bereich Smalltalk eigentlich wirklich sinnvoll für dieses Forum oder nicht eher störend, da er vom eigentlichen Thema ablenkt und User eventuell sogar verprellt?

Ich bin gespannt auf Ihre Meinungen,
S. D.

Bernhard
16.11.2018, 10:12
Ich bin gespannt auf Ihre Meinungen
Aktuell wird dort ja intensiv über Politik debattiert. Ich persönlich finde diese Diskussion interessant, zeigt sie doch auch mal etwas über die privaten Ansichten der Teilnehmer. Ich fände es schade, wenn dieser Bereich geschlossen werden würde.

Ich
16.11.2018, 10:40
Diskussionen über Politik gehören eigentlich nicht zum Kernthema des Forums, das ist richtig. Das Potential für Zoff ist groß, das ist auch richtig. Von daher ist es vielleicht wirklich besser, das zu beenden, es raubt echt Nerven. Ich hab's lieber sachlich, auch bei mir und nicht nur bei den anderen.
Mein Vorschlag: Die beiden laufenden Diskussionen werden geschlossen, wir sind da eh durch. Das neue Thema, das ich erstellen wollte, lasse ich bleiben. Wenn mal wieder jemand über Politik diskutieren will, dann sollte man das vielleicht zulassen - aber besser nicht im normalen Forenbereich.

Protuberanz
16.11.2018, 13:14
Ich stimme in großen Teilen sowohl Bernhard, als auch Ich zu.
Es ist Fachforum und das soll es auch bleiben.
Nun wird diese Diskussion ja schon in einem ausgelagerten Bereich geführt. Mit Smalltalk hat sie allerdings mit jedem weiteren Post immer weniger zu tun.
Auch die Threadtitel werden in keiner Weise mehr beachtet. Wenn das in einer Fachrubrik so geführt würde, dann wäre das von simplen OT bis hin zur Threadkaperung par excellence.
Ich glaube jedoch nicht, das es gut ist, den Meinungsaustausch auf rein fachliche Dinge zu beschränken. Das Leben bietet mehr als nur die Gespräche über Beruf und Hobby.
Der Smalltalkbereich bietet hier im Forum die einzige Möglichkeit dazu.
Ich glaube allerdings, das verhindert werden muß, das ein Gastleser solche Diskussionen wie die jetzt geführten sehen kann. Das könnte in der Tat den einen oder anderen abstoßen, in diesem Forum tätig zu werden, oder andererseits Personen anlocken, die mit dem eigentlichen Forumthema nchts am Hut haben.
Trotzdem sollte der Bereich vorhanden bleiben. Allerdings mit einem anpinnten deutlichen Hinweis, das jeder für seine eigenen Postings verantwortlich ist und sich den anderen gegenüber höflich und korrekt verhält.
In der Preinternetära hatten wir in den BBS-Chats eine Netiquette. Die ist wohl mit zunehmender Ausbreitung des Internets immer mehr in den Hintergrund getreten. Schade drum.
Nichts desto trotz, möchte ich für den Verbleib der Smalltalkarea voten. Wie Bernhard sagte, ist es immer auch ganz nett, zu erfahren, wie die Anderen in außerfachlichen Bereichen ticken.
Wenn es gar nicht anders geht, dann könnte man ja den Bereich noch mal mit einer zusätzlichen Mailbestätigung absichern, so das wirklich jeder verstanden haben muß, wie er sich zu benehmen hat. Wer von all dem Gedöhns verschont bleiben will, der antwortet nicht auf diese Mail.

astrofreund
16.11.2018, 14:44
Befreundeter Psychologe hat mir vor langer, langer Zeit mal gesagt, es wäre interessant zu beobachten, wie ich - wie fast jeder Mensch - ein gewisses Ausweichverhalten zeige, wenn wir bei einem Diskussionsthema auf den Kern der Sache kommen. Könnte das hier der Fall sein? Es wird nun wirklich ernst, wir kommen an die wirklichen Ursachen der Fragen? Wer hat da Angst vor möglichen Wahrheiten?

Aries
16.11.2018, 15:59
Zweck dieses Forums ist ein Austausch über Astronomie, Raumfahrt und verwandte Themenbereiche. Zunächst einmal stärkt es meines Erachtens das Forum, wenn die an diesem Austausch Interessierten zusätzlich Gelegenheit erhalten, sich auch über andere Themenbereiche auszutauschen. Ein Problem ist es meines Erachtens nur dann, wenn die an diesem anderweitigen Austausch Beteiligten sich derart "in die Haare kriegen", dass sie grundsätzlich "nicht mehr miteinander können", sodass der Forumszweck darunter leidet. Darüber, ob das der Fall ist, müssen in erster Linie die produktivsten Mitglieder des Forums urteilen. Ein harter Eingriff wie beispielsweise ein Verbot der politischen Diskussion sollte meines Erachtens aber nur die ultima ratio sein.


Befreundeter Psychologe hat mir vor langer, langer Zeit mal gesagt, es wäre interessant zu beobachten, wie ich - wie fast jeder Mensch - ein gewisses Ausweichverhalten zeige, wenn wir bei einem Diskussionsthema auf den Kern der Sache kommen. Könnte das hier der Fall sein?
Ja, es scheint so, leider. Ich ticke da wohl etwas anders. Ich zumindest fände es hochinteressant, wenn ralfkannenberg und "Ich" die Trennung von Tatsachen und deren Bewertung einmal wirklich ausdiskutieren würden. Da geht es auch um wissenschaftliche Grundlagen. Die Kernthemen des Forums werden also durchaus auch tangiert.

TomS
16.11.2018, 16:42
Ich kann mit allem Entscheidungen leben; ich denke nicht, dass wir uns in den beiden genannten Threads noch viel Neues zu sagen haben.


Ich zumindest fände es hochinteressant, wenn ralfkannenberg und "Ich" die Trennung von Tatsachen und deren Bewertung einmal wirklich ausdiskutieren würden. Da geht es auch um wissenschaftliche Grundlagen.
Ich befürchte, dass das, was wir Mathematik, Physik und Astronomie als wissenschaftliche Grundlagen bezeichnen, hier nicht greift. Das kann man aber gerne herausarbeiten.

Was sind denn die Tatsachen? Eine Aussage, ein Satz, eine Folge von Lauten. Da mag Einigkeit herrschen bis hin zur Grammatik, aber das ist auch schon alles; es enthält noch keinen Sinn.

Sobald man sich der Semantik, dem Sinn und der Bedeutung zuwendet, kann man Bedeutung und Bewertung kaum trennen. Wie gesagt, das kann man aber gerne herausarbeiten.

Wittgenstein schreibt: „Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen“ womit er die philosophische Diskussion an sich in Frage stellt - was in nicht davon abhielt, philosophisch zum diskutieren.

Bynaus
16.11.2018, 17:09
Ich kann auch mit beidem leben, sehe das Unterforum aber insgesamt eher positiv als negativ. Ich beteilige mich ja eher weniger an solchen Diskussionen, aber die Gelegenheit, auch mal über anderes als Astronomie zu sprechen, ist durchaus interessant. Wenn die Diskussionen zu hitzig werden, muss man vielleicht auch einfach mal ein paar Tage lang woanders abkühlen, bevor man wieder schreibt.

Bernhard
17.11.2018, 13:01
Ist ein Bereich Smalltalk eigentlich wirklich sinnvoll für dieses Forum oder nicht eher störend, da er vom eigentlichen Thema ablenkt und User eventuell sogar verprellt?
Es gäbe auch noch den Kompromiss, dass man Smalltalk in einen nicht-öffentlichen Bereich verschiebt, sozusagen als Mitglieder-Lounge. Das könnte endlose Prinzipien-Diskussionen vermeiden.

TomS
17.11.2018, 14:51
Aktuell sehe ich die Diskussion eher positiv. Es gibt einzelne Entgleisungen, jedoch insgs. eher das Bedürfnis zu diskutieren.

Man muss das nicht verstecken, m.E. darf das öffentlich sichtbar sein. Andersherum: wenn man es verstecken müsste, möchte ich es auch im nur für Mitglieder sichtbaren Bereich nicht sehen.

Kibo
18.11.2018, 09:02
Politik kann von mir aus bleiben. Solange niemand vergisst, dass wir alle in einem Boot sitzen - Im Forum, im Land, wie auf dem Planeten. Es muss ja nicht jeder die Ansichten des Anderen Übernehmen, aber gegenseitiger Respekt zur Person sollte da sein.

mfg

galileo2609
21.11.2018, 00:20
Die jüngsten Diskussionen dort führen aber offenbar dazu, dass sich sogar User, die viele Jahre konstruktiv miteinander diskutiert haben, in die Haare geraten. Die Frage daher: Ist ein Bereich Smalltalk eigentlich wirklich sinnvoll für dieses Forum oder nicht eher störend, da er vom eigentlichen Thema ablenkt und User eventuell sogar verprellt?
Die User hier sind möglicherweise doch repräsentativ für unsere Gesellschaft. Im politischen Raum, bilden sie keinen Mainstream ab, sie holen auch die Extreme hervor?
Mann kann diese Extreme konsequenzlos unter naturwissenschaftlichen Leuchtturmdiskussionen verstecken ...
Wenn man das will!

Grüsse galileo2609