PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Andere Foren & Communities



Bynaus
02.10.2018, 13:39
Hallo an alle,

Wir alle mögen Diskussionen in Online-Foren, sonst wären wir nicht hier. Für mich ist es eine willkommene Gelegenheit, mich mit Gleichgesinnten (oder zumindest mit Menschen, die meine Interessen teilen :) ) auszutauschen, was sonst im Alltag nicht ohne weiteres möglich ist. Über die Jahre hat sich für mich auch gezeigt, dass die Qualität solcher Online-Communities stark variiert. Deshalb würde mich interessieren, in was für anderen empfehlenswerten Communities (Foren etc.) ihr euch sonst noch bewegt und warum.

Ich fange mal an: Neben astronews.com bin ich gegenwärtig v.a. in einer anderen Community unterwegs, nämlich bei Nasaspaceflight.com (http://www.nasaspaceflight.com), eine private Webseite mit einem sehr grossen und kompetenten Forum, in dem unter anderem auch Leute aus der Raumfahrtindustrie kommentieren. Die Seite hat auch einen kostenpflichtigen "Insider"-Bereich (namens L2), wo man immer wieder mal mit Informationen konfrontiert wird, die man anderswo vergeblich sucht. Kann ich sehr empfehlen (sowohl das Forum als auch L2), wenn einem das Englisch nichts ausmacht. Darüber hinaus kommentiere ich auch noch relativ aktiv bei (thematisch interessanten) Artikeln der Schweizer Ausgabe der News-Webseite Watson (http://www.watson.ch). Das ist interessant, aber natürlich sind die Diskussionen (und die User) nicht auf demselben Niveau wie hier oder bei nasaspaceflight.com.

Wie sieht das bei euch aus?

TomS
02.10.2018, 14:06
Ich bin noch hier aktiv:
https://abenteuer-universum.de/bb/index.php - Qualität leidet über die letzten Jahre aufgrund Abwanderung ausgebildeter Physiker
https://www.physikerboard.de/index.php - Qualität ist hoch, allerdings ist der Fokus sehr starkt auf Schule und Uni ausgerichtet; Forschung kommt zu kurz
http://www.quanten.de/forum/index.php5

ralfkannenberg
02.10.2018, 18:14
Hallo zusammen,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass man als berufstätige Person maximal in zwei Foren mitwirken kann, wobei dies auch nur dann möglich ist, wenn da nicht allzuviel läuft.

Nehmen wir nur den heutigen Tag: da wurde ein Kleinplanet mit erstaunlich hohem Perihel kommuniziert und ich habe in der Mittagspause geschlagene 2 Stunden gebraucht, um das in den deutschen Wikipedia-Artikeln nachzutragen. Zwar hat mir das Spass gemacht und ich habe es auch als entspannend empfunden, dennoch hat das bei einer Pflicht-Mittagspause von 30 Minuten zur Folge, dass ich heute Abend 1 ½ Stunden später nach Hause kommen werde.

Derzeit bin ich hier unterwegs sowie alternativ im von Tom bereits genannten Abenteuer Universum.


Zwei weitere Foren, in denen ich auch Stammuser bin sind das relativ-kritisch sowie das Alltopic-Forum, jedoch läuft in beiden Foren derzeit nicht sonderlich viel, ein Problem, das wir in vielen anderen Foren ebenfalls antreffen. Es ist geradezu zynisch, dass ausgerechnet dann etwas in den Foren läuft, wenn ein irregeführter Vertreter einer Privattheorie, der sich weigert, naturwissenschaftliche Standards einzuhalten, ein Forum mit seinen "Thesen " belästigt.


Insgesamt muss ich aber auch feststellen, dass die Freiheit des Internet von Charakteren missbraucht wird, die keineswegs am Austausch inhaltlich zutreffender Inhalte interessiert sind, und ich vermute, dass man solchem Tun mittelfristig nur dadurch begegnen kann, dass man die Accounts personalisiert und zusätzlich den Foren-Space nur noch kostenpflichtig nutzen kann. Das ist natürlich höchst bedauerlich, weil der zwanglose Informationsaustausch im Internet dann verloren geht: die Alternative, das Tun solcher User durch geeignete administrative Massnahmen zu unterbinden, lässt sich meiner Einschätzung nach nur vorübergehend umsetzen; kommt hinzu, dass diese Personen dann auch unheilige Allianzen schmieden, die letztlich nur das Ziel verfolgen, einen gemeinsamen Gegner anzugreifen, wobei die Erfahrung zeigt, dass einige von denen dann auch unter Nutzung von Mehrfach-Accounts eine Meinungsbildung zu beeinflussen versuchen. Auch das würde sich durch erstens personalisierte Accounts und zweitens kostenpflichtige Nutzung von Foren-Space weitgehend vermeiden lassen.


Freundliche Grüsse, Ralf

pauli
02.10.2018, 20:19
Ich war jahrelang im großen PHP-Forum (http://www.phpforum.de/) aktiv, das nun leider wegen DSGVO aufgegeben hat. Im damals riesigen Joomla-Forum (http://www.joomlaportal.de/forum.php) ebenfalls seit über 10 Jahren als Supporter aktiv, hat es inzwischen extrem abgebaut, so viele Posts wie jetzt in 24 Stunden kamen damals in 5 Minuten. Ich habe das Gefühl Foren und Blogs im Allgemeinen erleben einen langsamen Niedergang.

ach ja, seit dem Kauf einer FZ200 vor paar Jahren auch im Lumix-Forum (https://www.lumix-forum.de/index.php), jedoch nur sporadisch um mir Tipps zu holen oder bißchen zu stöbern.

FrankSpecht
02.10.2018, 21:22
Moin zusammen,
ich bin einer von denen, die aus beruflichen Gründen nur noch in zwei - astronomischen - Foren aktiv sind: bei astronews.de und bei astronomie.de (einem Forum mit Schwerpunkten auf Beoachtung und Fotografie).

Allerdings lese ich als nicht angemeldeter User regelmäßig beim astrotreff.de (ebenfalls praktisch orientiert), unmmannedspacefligth.com (ausschließlich Raumsonden/Weltraumteleskope).

Da ich neben der Astronomie/Astrophysik auch noch weitere Hobbys habe, z.B. Musik (sequencer.de) und Fotografie (fotocommunity.de), bin ich auch dort noch in jeweils einem Forum, mehr oder weniger, aktiv.

Das Niveau aller genannten Foren ist hoch, bis auf gelegentliche Ausreißer :cool:
Und ich liebe die Diskussionen mit euch und den Anderen!

Ich bin übrigens in keinem einzigen Social-Network (Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter, Tumblr & Co.) aktiv.

PS: Womit ich übrigens große Schwierigkeiten habe, sind Rechtschreibfehler in astrophysikalisch orientierten Blogs/Foren - besonders denen von Blogbetreibern und Threaderöffnern.
Sollte man dazu einen eigenen Thread eröffnen oder diese stillschweigend ignorieren - MAC deutete ja schon oftmals auf die Redundanz der Sprache hin?

pauli
02.10.2018, 22:34
Ich bin übrigens in keinem einzigen Social-Network (Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter, Tumblr & Co.) aktiv.

Ich war paar Jahre lang bei FB, irgendwann aber wollten sie warum auch immer von mir plötzlich einen Identitätsnachweis haben, den habe ich verweigert und wurde gesperrt, das wars dann mit dem Social-Network.

FrankSpecht
02.10.2018, 23:03
Ach, pauli,
bei dir weiß ja auch niemand (selbst eine KI), ob du etwas satirisch meinst oder nicht.

... aber wollten sie warum auch immer von mir plötzlich einen Identitätsnachweis haben, den habe ich verweigert und wurde gesperrt, das wars dann mit dem Social-Network.
Wundere dich nicht, der status quo oblag dir ja noch nie (könntest ja ein Terrorist sein - bei deiner freien Zunge :D) - du machst das schon ;)
Zum Teil kannst du stolz auf die Reaktionen deiner Antworten sein.

pauli
03.10.2018, 03:10
Und ich halte mich noch voll zurück :D

Bynaus
03.10.2018, 21:15
Danke für all eure Beiträge! :)

Ich
03.10.2018, 21:50
Mein "Heimatforum" ist physicsforums (https://www.physicsforums.com/). Da war ich längere Zeit aktiv, später auch als "Science Advisor". Seit einigen Jahren habe ich mich zurückgezogen - fehlende Zeit, und ich hatte mich für meinen Geschmack auch viel zu sehr auf ein bestimmtes Thema versteift (wenn auch erfolgreich, würde ich in der Rückschau sagen). Das ist das qualitativ hochwertigste offene Forum im Bereich Physik, denke ich.
Dann noch wie TomS quanten. de, und auch ab und zu physikerboard.

TomS
03.10.2018, 22:11
Mein "Heimatforum" ist physicsforums (https://www.physicsforums.com/). Da war ich längere Zeit aktiv, später auch als "Science Advisor". Seit einigen Jahren habe ich mich zurückgezogen ... Das ist das qualitativ hochwertigste offene Forum im Bereich Physik.
ist bei mir letztlich genauso

Kibo
05.10.2018, 07:34
Hallo Zusammen,

wenn ich die Zeit finde, lese ich gerne auch mal bei reddit nach. Da gibt es ja zu Allem etwas.

mfg