PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sommerzeit, DST



Dgoe
12.03.2016, 20:14
Hallo,

wie seht Ihr die Zukunft der Sommerzeit, der Day Saving Time (DST)? Wer ist dafür und wer dagegen und warum?

Ich bin gegen die Uhrenumstellung, weil es nervt und die Nachteile die Vorteile überwiegen, mMn. Ich vermute zudem, dass dies in nicht allzu ferner Zukunft wieder abgeschafft wird.

Mich interessiert aber Eure Meinung & Einschätzung vor allem.

Ansonsten hier noch etwas Stimmungsmache aus der aktuellen US-Presse:
http://www.theverge.com/2016/3/12/11186842/daylight-saving-time-car-crashes-work-accidents-fatigue.

Gruß,
Dgoe

ralfkannenberg
13.03.2016, 01:59
Hallo,

wie seht Ihr die Zukunft der Sommerzeit, der Day Saving Time (DST)? Wer ist dafür und wer dagegen und warum?
Hallo Dgoe,

ich bin dafür. Mein Leben fängt erst an, wenn die Sommerzeit endlich da ist, weil es dann abends eine Stunde länger hell ist. Schon im Militär habe ich bemerkt, dass es ein Unterschied ist, ob es nach Dienstschluss schon dunkel ist oder ob man eine kleine Wanderung machen kann und noch im Hellen zurückkommt.


Freundliche Grüsse, Ralf

Dgoe
13.03.2016, 02:05
Hallo Ralf,

flexible Arbeitszeiten sollten eigentlich längst kein Fremdwort mehr sein. Die Festen könnte man aber auch auf 'Sommerzeit' trimmen ohne echte Sommerzeit, die auch die anderen tangiert, die damit nichts zu tun haben. Wieso soll Arbeitszeitunflexibilität übergeordnet sein, macht null Sinn.

Gruß,
Dgoe

ralfkannenberg
13.03.2016, 02:27
flexible Arbeitszeiten sollten eigentlich längst kein Fremdwort mehr sein. Die Festen könnte man aber auch auf 'Sommerzeit' trimmen ohne echte Sommerzeit, die auch die anderen tangiert, die damit nichts zu tun haben. Wieso soll Arbeitszeitunflexibilität übergeordnet sein, macht null Sinn.
Hallo Dgoe,

gerade aufgrund der flexiblen Arbeitszeiten kannst Du problemlos für Dich privat das ganze Jahr die Winterzeit beibehalten. Bald sind auch die Geschäfte 7x24 Stunden geöffnet, weil Werte wie "Sonntag" als altmodisch und Werte wie "Feierabend" als unflexibel gelten, schliesslich langweilt sich ein moderner Arbeitnehmer, wenn er nicht arbeiten darf, so dass dann jeder die Zeit leben kann, die ihm oder ihr am meisten zusagt.


Freundliche Grüsse, Ralf

Dgoe
13.03.2016, 02:41
Hallo Ralf,

- hab das noch nicht gelesen.

Es ist doch eher so, dass es um die Freiheit geht. In diesem Fall um die Freiheit der Marktteilnehmer, ihre Arbeitszeiten für Angestellte frei entscheiden zu können, insbesondere auch unflexibel und starr zu belassen.

Die eine Freiheit hört aber da auf, wo die des anderen anfängt.

Möglichkeiten wären, per Erlass Firmen an Anpssungen zu verpflichten oder diese, die sich dafür entscheiden steuerlich zu begünstigen (Steuerrad) oder dass der Trend dahin geht und Stellungsausschreibungen damit werben, Bewerber darauf achten.

Gruß,
Dgoe

Dgoe
13.03.2016, 02:46
Hallo Dgoe,

gerade aufgrund der flexiblen Arbeitszeiten kannst Du problemlos für Dich privat das ganze Jahr die Winterzeit beibehalten. Bald sind auch die Geschäfte 7x24 Stunden geöffnet, weil Werte wie "Sonntag" als altmodisch und Werte wie "Feierabend" als unflexibel gelten, schliesslich langweilt sich ein moderner Arbeitnehmer, wenn er nicht arbeiten darf, so dass dann jeder die Zeit leben kann, die ihm oder ihr am meisten zusagt.


Freundliche Grüsse, Ralf

Was hat denn das damit zu tun die Uhren umzustellen - für alle? Gar nichts.

Gruß,
Dgoe

Ich
15.03.2016, 10:36
Mein Leben fängt erst an, wenn die Sommerzeit endlich da ist, weil es dann abends eine Stunde länger hell ist.Geht mir genauso. Wegen mir kann man auf die Umstellerei verzichten und die Sommerzeit auch im Winter lassen.

flexible Arbeitszeiten sollten eigentlich längst kein Fremdwort mehr sein.Is scho recht. Das erzählst du mal dem Direktor: meine Kinder kommen schon um sieben, weil wir's dann länger hell haben.

Dgoe
15.03.2016, 17:42
Hi.

Ja, wenn es viele lieber mit der Sommerzeit ganzjährig bevorzugen, für mich persönlich einerlei, Hauptsache man hört mit dem Unsinn auf, dem Wechselbad.
Danke für Eure Meinungen.

Im Sommer findet der Sonnenuntergang hier bis zu max. ca. 4½ Stunden später statt (wenn richtig interpretiert*). Ohne Sommerzeit (oder alternativ Winterzeit) wird ja nicht schlagartig der Sommer zum Winter, kalt, dunkel und fängt an zu schneien. :D

Gruß,
Daniel

edit
*: Hehe, ich kam erst auf 5½ Stunden, aber das Programm zeigt wohl die Uhrzeit inkl. Sommezeit an. Wieder ein Beispiel für Verwirrung. Nachgeschaut für 21. Juni vs 21. Dez. 2016.

Ich
15.03.2016, 18:06
Ohne Sommerzeit (oder alternativ Winterzeit) wird ja nicht schlagartig der Sommer zum Winter, kalt, dunkel und fängt an zu schneien.Doch. Wirst schon sehen.

Dgoe
15.03.2016, 18:15
Doch. Wirst schon sehen.
Lol. Na, der Klimawandel wird's wieder richten. ;-)

FrankSpecht
16.03.2016, 02:02
Moin Dgoe,

wie seht Ihr die Zukunft der Sommerzeit, der Day Saving Time (DST)? Wer ist dafür und wer dagegen und warum?
Ich bin dagegen - ich will mindestens MEZ das ganze Jahr, wie damals!
Ich bin besonders für die offizielle Einführung der UTC in allen Ländern - keine Zeitzonen mehr!
Dann brauche ich meine Kamera nämlich nicht jedesmal auf eine neue Zeitzone einzustellen ;)

Dgoe
18.03.2016, 09:07
@Frank:
Prima, noch ein paar mehr und wir können bald eine Petition einreichen. ;)

@Ich:
Die Russen sind da schon soweit, Sommerzeit 365. Ganz pragmatisch, wenn man die Arbeitszeiten nicht ändern kann, dann halt die Uhrzeit:


Im Jahr 2011 fand das letzte Mal die Umstellung auf die Sommerzeit statt, danach wurde die Zeitumstellung in Russland abgeschafft, das Land verbleibt nun in der Sommerzeit.
Quelle (http://www.zeitumstellung.de/zeitumstellung-international.html)

Gruß,
Dgoe

Kibo
18.03.2016, 09:16
Ich mag die Sommerzeit. Nicht weil es dann abends länger hell ist, sondern morgens länger dunkel

Dgoe
18.03.2016, 09:40
Hi Kibo, wäre es mit der "Sommerzeit 365" doch auch.

Ich möchte auch darauf hinweisen, dass es Studien gibt (siehe Links in meinem Link von #1), die belegen, dass aufgrund der Umstellung müdigkeitsbedingt oder zumindest in zeitlicher Korrelation die Verkehrsunfallraten steigen. Es geht also nicht nur um persönliche Präferenzen, sondern potentiell auch um Schwerverletzte und Todesopfer.

Der Eingriff in die menschliche Anpassung der Tagesabläufe, die innere Uhr, den Biorhythmus ist das eigentliche Problem. Welches damals wohl völlig unterschätzt wurde.

Gruß,
Dgoe


Edit: Wobei ich hier natürlich nur um Eure Meinung gefragt habe, Danke dafür.

Dgoe
18.03.2016, 10:14
Seit letzten Sonntag, dem 13. März (immer der 2te Sonntag des März) ist in den USA auf Sommerzeit umgestellt worden. So ist für 2 Wochen der Zeitunterschied zu beispielsweise New York nicht wie üblich 6 Stunden, sondern 5 Stunden.
Am 27. März, also übernächsten Sonntag sind wir dran.

Bestimmt finden sich dann auch Links zur aktuellen deutschsprachigen Presse.