PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Meteroritenschauer über Neuseeland 2016



Denny112
25.02.2016, 21:34
Hallo in die Runde,

wie einige Plattformen melden gab es Neujahr in Neuseeland einen unerwarteten Meteroritenschauer. Die kann sowas den unerwartet passieren ? Jetzt wird Panik gemacht das ein unbekannter Asteroid auf die Erde zusteuert. Gibt es irgendwo Möglichkeiten sowas bei der Nasa mal nachzuschauen was an so melden dran ist? Oder ist es wirkliche Realität das ein Schauer das Ende ankündigt?

Dgoe
25.02.2016, 21:52
Hallo Denny,

es gibt keine bekannten Asteroiden, die auf die Erde zusteuern, und unbekannte Asteroiden sind: Unbekannt!

Ein Meteoritenschauer hat mit denen nichts zu tun, kommt immer wieder mal vor, manche regelmäßig.

Kein Grund zur Sorge, Panikmache gibt's viel (hast Du einen Link?). Lass Dich nicht verrückt machen, es sei denn Du liest und siehst es in allen Medien als ausschließliches Thema 24/7 ... ;)

Links suche ich noch for you.

Gruß,
Dgoe

Denny112
25.02.2016, 21:54
Hallo,

danke erst mal für deine Antwort. Angst habe jetzt nicht ich würde gerne wissen wie die auf sowas kommen. Ich habe es unter anderem hier gefunden http://www.bild.de/news/ausland/meteorit/meteore-ueber-neuseeland-44694674.bild.html auch eine Seite aus Österreich hat einen Beitrag drin.

Herr Senf
25.02.2016, 22:17
Hallo Denny112,

da will mal wieder wer in die Schlagzeilen, das Bild sieht eher photoshop-gefaked aus.
Es geht auch nicht um einen Asteroiden, sondern um einen Kometen, der wird aber lange "vor" der Erde aktiv.
Bis jetzt hat noch keiner einen auf Kurs gesehen, die Dinger "zerbröseln" und bilden einen langen und breiten Staubschweif.
Wenn Staubkörnchen von dessen Umlaufbahn in die Atmossphäre eindringen, gibt es natürlich schöne Effekte.
Das heißt nicht, das der mehrere km große Kometenkern trifft und wenn, wird es ähnlich wie beim Tunguskaereignis.
Es bleibt also ein lokaler Schaden (meist passiert es über Meer oder Wüste), ansonsten kann man Wochen vorher "vorbereiten".

Grüße Senf

Dgoe
25.02.2016, 22:19
Hallo Denny,

hier die Links:

http://www.lpl.arizona.edu/css/
Infos dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Catalina_Sky_Survey

http://cas.sdss.org/dr5/en/proj/basic/asteroids/
Infos hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Sloan_Digital_Sky_Survey

http://pan-starrs.ifa.hawaii.edu/public/
Info: http://de.wikipedia.org/wiki/Pan-STARRS

In den Wikipedia-Artikeln ist am Anfang eigentlich die ganze Liste der Projekte, die beobachten, was los ist.


Gruß,
Dgoe

Dgoe
25.02.2016, 23:05
Hallo Denny,

Ich empfehle den Artikel von Florian Freistetter (Astronom) zu genau diesem Thema:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/06/08/panikmache-vor-asteroideneinschlag-und-weltuntergang-am-24-september-2015/
Panik(mache) vor Asteroideneinschlag und Weltuntergang am 24. September 2015

Gruß,
Dgoe

ralfkannenberg
25.02.2016, 23:24
Ich empfehle den Artikel von Florian Freistetter (Astronom) zu genau diesem Thema:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/06/08/panikmache-vor-asteroideneinschlag-und-weltuntergang-am-24-september-2015/
Florian Freistetter deckt da auch ein wunderbares Beispiel für "selektives Zitieren" auf:


Die zweite Quelle ist der französische Außenminister, der letztes Jahr im Sommer bei einem Besuch in Spitzbergen folgendes gesagt hat:


“Wir haben also noch 500 Tage, um das Klimachaos abzuwenden”
In den Blogs der Verschwörungstheoretiker und den Videos der YouTube-Spinner wurde das als Beweis dafür interpretiert, dass Laurent Fabius den Weltuntergang vorhergesagt hat, der eben nur noch 500 Tage entfernt ist.

Florian nennt dann auch die vollständige Passage mit Quellenangabe; in voller Länge liest sich das dann so:

“Der Außenminister reiste im Rahmen der Vorbereitungen zur 21. UN-Klimakonferenz 2015 in Paris nach Spitzbergen, um sich bei seinem Besuch der deutsch-französischen Forschungsstation einen Überblick über die dort durchgeführten Forschungsarbeiten zu verschaffen und die notwendigen nächsten Schritte im Kampf gegen den Klimawandel zu erörtern: “Die Klimakonferenz beginnt in 500 Tagen. Wir haben also noch 500 Tage, um das Klimachaos abzuwenden”, erklärten Minister Fabius und sein norwegischer Amtskollege Børge Brende.”

Na ja, gewisse Ähnlichkeiten der beiden Texte sind ja tatsächlich nicht zu übersehen.


Freundliche Grüsse, Ralf

Dgoe
26.02.2016, 01:35
Ich empfehle den Artikel von Florian Freistetter (Astronom) zu genau diesem Thema:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/06/08/panikmache-vor-asteroideneinschlag-und-weltuntergang-am-24-september-2015/

Ich meinte eigentlich diesen hier:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2015/05/26/wird-der-asteroid-mit-der-erde-kollidieren/
Wird der Asteroid mit der Erde kollidieren?


@Ralf: Ja, herrlich! :)

Gruß,
Dgoe

FrankSpecht
26.02.2016, 03:08
Moin Ralf,

Da ist auch ein wunderbares Beispiel für "selektives Zitieren" drin
Ja, aber nicht Florian Freistetter zitiert selektiv, sondern die, die er zitiert. Dein Vorwurf jedoch klingt, als wäre er eine Anschludigung gegen Florian!

Florian zitiert nur das, was die Presse, allen voran die Verschwörungstheoretiker, weltweit aus dem Gesagten des franz. Außenministers als Headline zieht:
Exemplarisch GeoengineeringWatch (http://www.geoengineeringwatch.org/500-days-till-climate-chaos/), weitere Google-Ergebnisse (https://www.google.de/search?q=500+days+clima&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=kK_PVtH4DsiU6ASEsZywCA#q=500+days+climate) (SER mit "500 days climate").

Also ich sehe da zumindest in Florians Blog kein "selektives Zitieren". :)

Bynaus
26.02.2016, 09:22
Hallo in die Runde,

wie einige Plattformen melden gab es Neujahr in Neuseeland einen unerwarteten Meteroritenschauer. Die kann sowas den unerwartet passieren ? Jetzt wird Panik gemacht das ein unbekannter Asteroid auf die Erde zusteuert. Gibt es irgendwo Möglichkeiten sowas bei der Nasa mal nachzuschauen was an so melden dran ist? Oder ist es wirkliche Realität das ein Schauer das Ende ankündigt?

Zunächst einmal muss man wirklich genauer werden: sind es wirklich Meteoriten (= Steine, die am Boden ankommen) oder einfach Meteore? Ein echter "Meteoritenschauer", ist einfach die Folge davon, dass ein kleiner Asteroid (bzw. ein Meteoroid, wobei die Grenze nicht genau definiert ist - irgendwo bei ein paar Metern) beim Eintritt in die Erdatmosphäre auseinander gebrochen ist. Sowas gibt es immer wieder, und hat nichts damit zu tun, dass "ein unbekannter Asteroid auf die Erde zusteuert".

Einen Meteorschauer (= besonders viele Sternschnuppen, aber in der Regel keine Meteoriten) gibt es dann, wenn die Erde durch den (ehemaligen) Schweif eines Kometen fliegt, also eine Zone, in der einst ein Komet besonders viele Staubteilchen abgeladen hat (natürlich ist dieser Schweif selbst nicht stationär, seine Teilchen kreisen wie der Komet selbst um die Sonne). Ein bisher unbekannter Meteorschauer würde auf einen bisher unbekannten Kometen hindeuten, aber das muss nichts heissen: es gibt unzählige (bekannte) Meteorschauer, die keinem Kometen zugeordnet werden können, und umgekehrt. Kometen selbst sind zu selten, als dass sie beträchtlich zur Kollisionsgefahr der Erde mit ausserirdischen Körpern beitragen (vermutlich sowas wie ein paar Prozent, höchstens).

In keinem der beiden Fälle muss man sich Sorgen machen. Was die Bild da wieder für Sch**sse rauslässt (der Tweet, den Artikel wollten sie mich ja wegen dem aktivierten Adblocker nicht lesen lassen...), ist schlicht unverantwortlich.

Wenn eines Tages wieder ein Asteroid auf Kollisionskurs mit der Erde wäre (nur eine Frage der Zeit - je grösser er ist, desto weiter ist dieser Punkt - im Schnitt - in der Zukunft), würde er sich aber sicher nicht durch Meteorschauer "ankündigen". Unangekündigte Einschläge (also Objekte, die niemand zuvor beobachtet hat) sind heute nur noch für Objekte <100 m Durchmesser realistisch. Das ist so die Grössenklasse "Stadt-Killer", aber nicht "Menschheits-Ausrotter".

ralfkannenberg
26.02.2016, 09:25
Ja, aber nicht Florian Freistetter zitiert selektiv, sondern die, die er zitiert. Dein Vorwurf jedoch klingt, als wäre er eine Anschludigung gegen Florian!

Florian zitiert nur das, was die Presse, allen voran die Verschwörungstheoretiker, weltweit aus dem Gesagten des franz. Außenministers als Headline zieht:
Exemplarisch GeoengineeringWatch (http://www.geoengineeringwatch.org/500-days-till-climate-chaos/), weitere Google-Ergebnisse (https://www.google.de/search?q=500+days+clima&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=kK_PVtH4DsiU6ASEsZywCA#q=500+days+climate) (SER mit "500 days climate").

Also ich sehe da zumindest in Florians Blog kein "selektives Zitieren". :)
Hallo Frank,

besten Dank, ich habe die missverständlichen Formulierungen geändert.


Freundliche Grüsse, Ralf

Herr Senf
26.02.2016, 10:05
... sind es wirklich Meteoriten (= Steine, die am Boden ankommen) oder einfach Meteore? Ein echter "Meteoritenschauer", ...
(der Tweet, den Artikel wollten sie mich ja wegen dem aktivierten Adblocker nicht lesen lassen...)
Warum man es als einen neuen Meteorstrom der "Volantiden" deutet, hat SETI hier geschrieben
http://www.seti.org/seti-institute/press-release/surprise-meteor-shower-new-years-eve mit Warnung :rolleyes: und Entwarnung

Grüße Senf

M16 Adlernebel
26.02.2016, 15:29
In keinem der beiden Fälle muss man sich Sorgen machen. Was die Bild da wieder für Sch**sse rauslässt (der Tweet, den Artikel wollten sie mich ja wegen dem aktivierten Adblocker nicht lesen lassen...), ist schlicht unverantwortlich. Eine sehr gesunde Einstellung zur Bild :) Außerdem wenn so etwas bekannt wäre wurde das auch in den ("normalen") Medien auftauchen und ich würde solche Sachen nur glauben wenn sie auch belegt werden z.B. vom DLR, NASA,ESA etc.. Aber dennoch hab ich auch mal irgendwo davon gelesen (vielleicht war es auf deiner Seite Bynaus wenn du das drauf hast wäre das durch aus möglich) dass da was von der Bild kam aber dort stand auch dass das nur Unfug ist und das nicht belegt werden kann!!!

Dgoe
26.02.2016, 22:51
Ein Meteoritenschauer hat mit denen nichts zu tun, ...
Danke @Bynaus für die Richtigstellung, bzw. Präzisierung.

Auch die Kleinen kommen oft von Großen. Kollisionen früher bis dato. Apropos, gestern auch einen Link gesehen, wo ein Asteroid vor den Kameras zerbröselt ist (schwache Auflösung, aber sichtbar). Also wegen einer Kollision offenbar (Suche ich noch raus - in diesem Leben).

So ein Wölkchen, falls es mit der Erde Tuchfühlung aufnehmen sollte, wäre so, dass erst ein paar Winzlinge Meteorschauer verursachen, dann ein paar Größere Meteoritenschauer und dann erst, Bruchteile von Sekunden später die eigentlichen fetteren Brocken einschlagen, falls sie nicht auch zerbröseln auf diesem Weg.
Oder?


@M16...: "Wenn du das drauf hast" ist gut. *gg* :rolleyes:


Gruß,
Dgoe