PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rosetta: Naher Vorüberflug an Komet 67P



astronews.com Redaktion
17.02.2015, 19:10
Die europäische Raumsonde Rosetta ist dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko am vergangenen Sonnabend näher gekommen als jemals zuvor: Die Sonde flog in einem Abstand von nur sechs Kilometern von der Oberfläche an dem Kometen vorüber. Jetzt wurden erste Aufnahmen der Navigationskamera veröffentlicht, die eindrucksvolle Details zeigen. (17. Februar 2015)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2015/02/1502-024.shtml)

pane
17.02.2015, 22:13
Weiß jemand, wie die Rotationsachse von Rosetta ungefähr verläuft? Durch Kopf, Hals und Körper? Oder senkrecht dazu oder irgendwie ganz schräg?

mit freundlichen Grüßen
pane

twr
18.02.2015, 12:09
Beschissene Informationspolitik.
Sage noch Einer etwas über die US-Informationspolitik. Da ist es festgelegt, dass veröffentlicht werden muss.
Unsere ach so sozialen Europäer machen staatsfinanzierte Projekte zur Privatorgien irgendwelcher Wissenschaftler.
Zum Kotzen.

FrankSpecht
18.02.2015, 12:30
Weiß jemand, wie die Rotationsachse von Rosetta ungefähr verläuft? Durch Kopf, Hals und Körper? Oder senkrecht dazu oder irgendwie ganz schräg?
Die ESA hat für Rosetta einen eigenen Blog (http://blogs.esa.int/rosetta/) eingerichtet.
Über diesen gelangst du an die gewünschte Information (http://www.esa.int/spaceinimages/Images/2015/01/Comet_vital_statistics).

ralfkannenberg
18.02.2015, 13:06
Beschissene Informationspolitik.
Sage noch Einer etwas über die US-Informationspolitik. Da ist es festgelegt, dass veröffentlicht werden muss.
Unsere ach so sozialen Europäer machen staatsfinanzierte Projekte zur Privatorgien irgendwelcher Wissenschaftler.
Zum Kotzen.
Hallo twr,

zum Kotzen sind die, die andere bezahlen lassen und selber davon zu profitieren versuchen.

Damit meine ich übrigens nicht Dich - Du kannst wirklich nichts dafür, dass einige versuchen, das zu tun.


Freundliche Grüsse, Ralf