PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 67P/Churyumov-Gerasimenko: Der heiße Süden des Rosetta-Kometen



astronews.com Redaktion
11.02.2015, 09:10
Die Südseite des Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko wird sich in den nächsten Monaten dramatisch verändern. Unter dem Einfluss der Sonne könnte der Komet dort eine Oberflächenschicht von einigen Metern Dicke verlieren. Der Rosetta-Komet wird also vermutlich in einem Jahr deutlich anders aussehen als heute. Für Philae könnte der bevorstehende heiße Sommer von Vorteil sein. (10. Februar 2015)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2015/02/1502-015.shtml)

pane
11.02.2015, 15:57
Was wäre eigentlich, wenn Philae sich pünktlich zu Weihnachten wiedermeldet? Nicht sehr wahrscheinlich, aber wohl nicht ganz auszuschließen. Würde dann die Mission verlängert? Geht das überhaupt? Ist doch auch interessant, was so ein Komet weit weg von der Sonne macht. Immerhin war er viel früher aktiv als gedacht, und man weiß gar nicht, wie er ist, wenn er nicht aktiv ist.

mit freundlichen Grüßen
pane

ralfkannenberg
11.02.2015, 16:35
Ist doch auch interessant, was so ein Komet weit weg von der Sonne macht.
Hallo pane,

jetzt nähert er sich aber erst mal der Sonne an und wird wärmer. Da ist zu hoffen, dass der Philae noch ein bisschen tiefer in seine Spalte hineinkraucht, um vor der heissen Sonne besser geschützt zu sein.


Freundliche Grüsse, Ralf