PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quasare: Schwarzes Loch beginnt Diät



astronews.com Redaktion
26.01.2015, 13:20
Astronomen konnten erstmals einen Quasar beobachten, der plötzlich deutlich lichtschwächer wurde. Die Forscher vermuten, dass das supermassereiche Schwarze Loch kein Material mehr zur Verfügung hat, das es verschlingen kann. Von dem Fund versprechen sie sich neue Hinweise auf die Entwicklung von supermassereichen Schwarzen Löchern und den umgebenden Galaxien. (26. Januar 2015)

Weiterlesen... (http://www.astronews.com/news/artikel/2015/01/1501-031.shtml)

Kibo
26.01.2015, 19:57
Da hab ich was zu, dass gerade passt: "Supermassive Schwarze Löcher und Kardashev-III Zivilisationen" bei Heise (http://www.heise.de/tp/artikel/43/43895/2.html)

mfg

DELTA3
27.01.2015, 01:13
Was hat das bitte mit dem obigen Thema bzw. Bericht zu tun? Ich kann keinerlei Verbindung zu einem Quasar entdecken!

Gruß, Delta3

Dgoe
27.01.2015, 11:51
Was hat das bitte mit dem obigen Thema bzw. Bericht zu tun? Ich kann keinerlei Verbindung zu einem Quasar entdecken!

Hallo DELTA3,

nun ja; der Quasar würde auch an Leuchtkraft aus unserer Sicht verlieren, wenn per 'Phalanx von Kollektoren' oder Dyson-Sphäre Energie abgezogen werden würde.

Gruß,
Dgoe

DELTA3
27.01.2015, 13:37
Ha ha, die Ausserirdischen waren das, die den Quasar verdunkelt haben? Da musst du denen aber ganz schön viel zutrauen! Das wäre jedenfalls eine ausserordentlich wissenschaftliche Erklärung, da brauchen sich die Quasarforscher ja nun keine weiteren Gedanken mehr zu machen...

Gruß, Delta3

Dgoe
27.01.2015, 14:35
:D
Das wäre zumindest die Beziehung zu Kibos Link. Die dort genannte Kategorie III könnte sowas ja schon per Definition.
Wir dümpeln da noch bei Kategorie 0 oder -10... deshalb sollen die Forscher auch ruhig mal weitermachen, is noch ein langer Weg! :p

Gruß,
Dgoe

ralfkannenberg
27.01.2015, 15:53
Ha ha, die Ausserirdischen waren das, die den Quasar verdunkelt haben? Da musst du denen aber ganz schön viel zutrauen! Das wäre jedenfalls eine ausserordentlich wissenschaftliche Erklärung, da brauchen sich die Quasarforscher ja nun keine weiteren Gedanken mehr zu machen...
Ja, gleiche Kategorie wie die Ausserirdischen, die mit Wurmlöchern experimentieren und bei denen ein Unfall passiert ...

... das sind ja die bekannten Gamma-Ray-Bursts, die man auch von der Erde aus beobachten kann

Dgoe
27.01.2015, 18:21
... das sind ja die bekannten Gamma-Ray-Bursts, die man auch von der Erde aus beobachten kann
Jaaa, jetzt, wo Du es sagst, leuchtet es mir auch ein. Die Armen können einen aber auch leid tun.:rolleyes:

Gruß,
Dgoe

Kibo
27.01.2015, 21:15
... das sind ja die bekannten Gamma-Ray-Bursts, die man auch von der Erde aus beobachten kann

Da gibt es sicher genug die sowas glauben, siehe Hassmail Thread.

ralfkannenberg
27.01.2015, 21:34
Die Armen können einen aber auch leid tun.:rolleyes:
Geht ja noch, bei den meisten von ihnen bleiben ja wenigstens noch die Protonen und Neutronen erhalten. Da sollte man mit einem bedauernswerten Astronauten, der in ein Schwarzes Loch fällt, mehr Mitgefühl haben, denn der kommt erst Epochen später in Form von Hawkingstrahlung da wieder heraus, die keine Rückschlüsse mehr auf seine vorherige atomare Struktur zulassen dürfte.

DELTA3
28.01.2015, 11:51
Zitat aus dem von Kibo verlinkten Artikel:

Auch mehr als dreieinhalb Jahre nach seinem mit Hiromitsu Yokoo publizierten JBIS-Beitrages steht Makoto Inoue nach wie vor zu seiner fraglos kühnen Theorie, von der bis auf den heutigen Tag gleichwohl keine Zeitung oder Magazin weltweit große Notiz genommen hat, sieht man einmal von einem kleineren Artikel in dem Online-Magazin News Discovery ab. Gegenüber Telepolis bestätigt Inoue, dass seine Arbeit mit Ignoranz gestraft wurde: "Mir ist keine Zeitung und kein Magazin bekannt, die bzw. das meinen Artikel vorgestellt hätte." Der Artikel sei aber noch "up-to-date"

Ist denn eigentlich noch niemand auf die Idee gekommen, dass es die Ausserirdischen sind, die diese ganzen Quasare überhaupt erst gezündet haben, um Energie zu gewinnen für ihre intergalaktische Raumfahrt? Man müsste nur ihre Spuren verfolgen von Quasar zu Quasar, um herauszubekommen, wo sie jetzt stecken und ob sie irgendwann auch uns erreichen. Vielleicht sollten Inoue und Yokoo darüber mal ein Paper in Telepolis (oder der Bildzeitung) publizieren, dort würde diese "Arbeit" vielleicht nicht mit Ignoranz gestraft werden...

Gruß, Delta3