PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haltbarkeitsdatum der Cookies



Bernhard
02.12.2014, 15:28
Hallo zusammen, Hallo S.D.

ich habe seit einiger Zeit häufig das Problem, dass ich für das Verfassen eines Beitrages so viel Zeit benötige, dass in dieser Zeit das Cookie für den Login nicht mehr gültig ist. Beim Absenden der Antwort kommt dann der Anmeldebildschirm. Nach der neuen Anmeldung ist dann der gesamte Beitrag nicht mehr auffindbar und auch über den Zurück-Button des Browsers nicht mehr erreichbar.

Das ist auf Dauer extrem lästig!

Ich habe mir mittlerweile sogar schon angewöhnt vor dem Absenden alles per Strg-C in die Zwischenablage zu kopieren, aber manchmal vergisst man das dann doch und dann ist wieder alles weg.

Was kann ich machen, damit mir das nicht ständig passiert und ich gleichzeitig ausreichend Zeit zum Verfassen der Beiträge habe. Da muss es doch auch von der Forenseite her eine Lösung geben?
Danke.

oldphys
02.12.2014, 20:16
Hallo Bernhard,


... Nach der neuen Anmeldung ist dann der gesamte Beitrag nicht mehr auffindbar und
auch über den Zurück-Button des Browsers nicht mehr erreichbar.
Das ist auf Dauer extrem lästig!...
Was kann ich machen, damit mir das nicht ständig passiert und ich gleichzeitig ausreichend
Zeit zum Verfassen der Beiträge habe. Da muss es doch auch von der Forenseite her eine
Lösung geben?
das hatte ich hier auch schon vor längerer Zeit bemängelt, da es mir genauso ging und ich
keine wirklich zielführende Lösung angeboten bekam; würde mich also auch stark interessieren.
Danke für Deine Anfrage, denn bisher dachte ich, ich alleine sei nur zu blöd dazu! - das mit der
"Eigensicherung" betreibe ich natürlich seitdem auch, aber wenn das die Lösung sein sollte, dann
gute Nacht!

gruß oldphys

Kibo
02.12.2014, 21:05
Macht ein Häkchen bei "Angemeldet bleiben" dann seit ihr angemeldet... in aller Ewigkeit:)

mfg

PS: das letzte mal das Ich mich neu anmelden musste, ist Jahre her.

oldphys
02.12.2014, 21:41
Hallo Kibo,


Macht ein Häkchen bei "Angemeldet bleiben" dann seit ihr angemeldet... in aller Ewigkeit:)
das ist leider ein allgemeines Problem von Windoof, dass das bei dem Einen geht, bei einem
Anderen aber eben nicht, wie offensichtlich bei uns, denn das mache ich immer, aber nützt nix!

Nächster Vorschlag bitte!

gruß oldphys

Bernhard
02.12.2014, 23:01
Macht ein Häkchen bei "Angemeldet bleiben"
Das hatte ich bisher übersehen und werde das mal detailliert austesten.
Danke.

Kibo
03.12.2014, 08:03
Nächster Vorschlag bitte!

Dann sag mal Betriebsystemversion, browser, und ggf. installierte Browser-Plugins.

Webmaster
03.12.2014, 09:26
Hallo,

mit einem Häkchen "angemeldet bleiben" bleibe ich über Monate eingeloggt - auch auf einem Windows PC und z. B. auf einem iPad. Wenn das nicht klappt, würde ich versuchen, sich einmal ordentlich auszuloggen, um die Cookies zu löschen und dann wieder einzuloggen bzw. einmal alle Cookies durch den Browser löschen zu lassen und sich anschließend (mit Setzen des Häkchens) wieder einzuloggen.

Über Erfolg / Misserfolg bitte gerne informieren!

S. D.

ralfkannenberg
03.12.2014, 09:53
das ist leider ein allgemeines Problem von Windoof, dass das bei dem Einen geht, bei einem
Anderen aber eben nicht, wie offensichtlich bei uns, denn das mache ich immer, aber nützt nix!

Nächster Vorschlag bitte!
Hallo oldphys,

wenn ich mich so halbwegs recht erinnere kannst Du ein zweites Fenster öffnen, Dich in diesem anmelden und dann den Beitrag im erstern Fenster nochmals abschicken. Aber Vorsicht: im AllTopic klappt dieser "Trick" leider nachweislich nicht :(

Bei längeren Beiträgen hilft leider nur eins: den Beitrag in Word verfassen, regelmässig speichern und dann hineinkopieren.


Freundliche Grüsse, Ralf

Dgoe
03.12.2014, 16:22
wenn ich mich so halbwegs recht erinnere kannst Du ein zweites Fenster öffnen, Dich in diesem anmelden und dann den Beitrag im erstern Fenster nochmals abschicken.
Hallo Ralf,

das dürfte mit angehaktem Häkchen unnötig sein, da sowieso permanent eingeloggt. Ich verschleppe Editor-Sessions (also das Verfassen von einem Beitrag) sogar über Standby- und Ruhemodus-Pausen des Rechners problemlos.
Leider wird nur ein zusätzlicher zwischenzeitlicher Ortswechsel (anderes WLAN) mit einem verfallenen Securitytoken quittiert, sobald man eine Aktion auslöst, wie Versenden. Dabei bleibt der Text sichtbar erhalten, flux kopiert und in einem neuen Tab (Fenster) an der richtigen Stelle wieder eingefügt, fertig (kein erneuter Login nötig).

Wenn tatsächlich mal alles schief läuft, hilft meistens auch "Text wiederherstellen", ein Link, der unten im Textrahmen erscheint - an der Stelle, wo sich auch "Text gesichert" periodisch mal einblendet. Das funktioniert, selbst wenn man das ganze Fenster geschlossen hat. Einfach den Beitrag, den man beantworten oder zitieren möchte, erneut anklicken und nach ein paar Sekunden erscheint unten "Text wiederherstellen", da drauf klicken, schon ist alles wieder da, abgesehen von den letzten Wörtern evtl.
Das funktioniert eigentlich nur dann nicht, wenn man zuvor alles so schnell geschrieben hatte, dass die erste Sicherung noch gar nicht angesprungen war - dann hat man aber auch nicht viel neu zu tippen (gehabt). Ich mache das immer so, wenn was weg ist, denn die Browser-Zurück-Aktion hat bei mir in diesem Forum zumindest noch nie etwas gebracht, wenn ich sie gebraucht hatte.

In den Text klicken, Strg+A und dann Strg+C (bzw. Apfel+A, Apfel+C), bleibt natürlich die Wunderwaffe schlechthin, in jedem Zweifelsfall... (und dass mein Rechner einfriert/abstürzt, kenne ich gar nicht mehr).



Bei längeren Beiträgen hilft leider nur eins: den Beitrag in Word verfassen, regelmässig speichern und dann hineinkopieren.

Davon bin ich gänzlich abgekommen, denn dabei gehen gerne Formatierungen verloren, insbesondere die Höhe des Zeilenumbruchs, was zur Nachbearbeitung zwingt - äußerst lästig.

Also, wenn man Verbindungsprobleme hat, die Zwischenablage benutzen, sowieso immer mit Häkchen einloggen (geht auch bei Alltopic) und notfalls "Text wiederherstellen" serverseitig ansteuern (letzteres fehlt bei Alltopic, meines Wissens).

Wenn man natürlich eine (automatisierte) Säuberungsaktion am Rechner durchführt oder durchführen lässt (beim Beenden beispielsweise), welches die Cookies und Tokens löscht, brauch' man sich natürlich nicht zu wundern.

Gruß,
Dgoe

oldphys
03.12.2014, 17:11
... würde ich versuchen, sich einmal ordentlich auszuloggen, um die Cookies zu löschen und dann wieder einzuloggen
bzw. einmal alle Cookies durch den Browser löschen zu lassen und sich anschließend (mit Setzen des Häkchens)
wieder einzuloggen...
Cookies löschen macht mein Browser automatisch beim Beenden. Danke für Tip, aber keine Abhilfe.

Gruß oldphys

P.S.: Um das nochmal klarzustellen - der Textverlust passiert in ein und derselben Anmeldung/Sitzung beim Klicken auf
"Erweitert", um eine Vorschau des Geschriebenen zu sehen. Dann öffnet sich manchmal ein leeres Text-Fenster, in dem
sinngemäß steht, dass ich "zu wenig Text eingegeben hätte" (Rest weiß ich im Moment nicht) oder auch ein Fenster mit
der Aufforderung eine erneute Anmeldung im Forum zu tätigen,(obwohl schon angemeldet gewesen!) nach deren Ausführung
das ganze Dilemma wieder von vorne beginnt, da auch dann der geschriebene Text "scheinbar" nirgends wieder auffindbar
ist, auch nicht im von Dgoe erwähnten Button "Text wiederherstellen", da der dann nicht auftaucht.

Dgoe
03.12.2014, 19:35
Hallo oldphys,

welchen Browser benutzt Du denn? Ich schätze Firefox, wegen der beim Beenden löschen Voreinstellung, meine Empfehlung: Google Chrome, nebenher auch viel schneller.
Das Häkchen beim Anmelden nicht vergessen!

Gruß,
Dgoe

ralfkannenberg
03.12.2014, 23:22
oder auch ein Fenster mit
der Aufforderung eine erneute Anmeldung im Forum zu tätigen,(obwohl schon angemeldet gewesen!) nach deren Ausführung
das ganze Dilemma wieder von vorne beginnt, da auch dann der geschriebene Text "scheinbar" nirgends wieder auffindbar
ist
Hallo oldphys,

genau das Szenario hatte ich gemeint. In der Situation einen neuen Browser öffnen, Dich im astronews in diesem zweiten Fenster anmelden und dann sollte der Beitrag vom ersten Fenster im ersten Fenster wieder abschickbar sein.


Freundliche Grüsse, Ralf

oldphys
04.12.2014, 00:09
Hallo Ralf,


...In der Situation einen neuen Browser öffnen, Dich im astronews in diesem zweiten
Fenster anmelden und dann sollte der Beitrag vom ersten Fenster im ersten Fenster wieder abschickbar sein...
mal abgesehen vom leicht irritierenden, von mir in "Fett" wiedergegebenen Text dargestellten Szenario,
bevorzuge ich dann doch das Zwischenspeichern in einer stets auf meinem Desktop vorhandenen (leeren)
Textdatei des Editors, aus dem ich dann den Text je nach Bedarf halt wieder hervorkrame!

gruß oldphys

Bernhard
04.12.2014, 07:38
genau das Szenario hatte ich gemeint. In der Situation einen neuen Browser öffnen
Hallo Ralf,

das bringt gar nichts. Wenn der neue Anmeldebildschirm angezeigt wird, hat man bereits komplett verloren, weil der eingegebene Text dann bereits aus allen Zwischenspeichern gelöscht wurde, wenn man sich vorher keine eigene Kopie davon angelegt hat. Bis vor einiger Zeit konnte man noch mit dem Zurück-Button den Text wiederherstellen, aber seit einiger Zeit geht das nicht mehr. Ich durfte auf diese Weise einige Texte komplett neu schreiben, was zwar die Qualität der Beiträge erhöht hat , aber trotzdem ziemlich lästig und zeitraubend ist und manchmal auch zum "Schwamm-drüber-Effekt" führt.

Das Häkchen-Setzen finde ich übrigens auch ziemlich lästig. Wäre schön, wenn das die Grundeinstellung wäre. Dann muss man sich das nicht permanent merken.

Zur Zeit kommt bei mir noch das Problem dazu, dass nach der Anmeldung das Eingabefenster ausgegraut ist und keine Eingabemöglichkeit bietet. Man muss dann erst ein paar mal hin- und herblättern, bis das Fenster wieder frei ist -> "Aaaahhhh....rrrrrghhhh".

Muss man jetzt also den "Kraken" g...gle mit Chrome unterstützen? Firefox wäre mir da auf Dauer deutlich lieber, auch wenn es zusätzlichen Aufwand bedeutet.

Die Strategie alles in einem eigenen Editor zu schreiben erscheint auch aus anderen Gründen als sinnvoll. Wenn beispielsweise größere Abschnitte mit LaTeX entstehen, mache ich es normalerweise eh so. Dann kann man alles vorbereiten, bis es passt und schickt dann alles ab.
MfG

Kibo
04.12.2014, 09:26
Ich arbeite mit Firefox und habe keine Probleme. Guckt doch mal ob ihr auf den neuesten Stand seid (34.0):
Menü ganz oben rechts> das kleine Fragezeichen > über Firefox

Außerdem schadet es sicher nicht, die Systemdateien mal zu überprüfen:
ausführen > cmd > sfc /scannow

Bernhard
04.12.2014, 09:48
Hallo Kibo,


Ich arbeite mit Firefox und habe keine Probleme. Guckt doch mal ob ihr auf den neuesten Stand seid (34.0)
daran liegt es bei mir nicht. Firefox macht die Updates, glaube ich, auch automatisch.


cmd > sfc /scannow
kannte ich noch nicht.
MfG

Kibo
04.12.2014, 16:53
Firefox macht die Updates, glaube ich, auch automatisch.

Angeblich, ich habe letztens bei meiner Freundin nachgeschaut, die hatte noch 28.1. Zu sehr sollte man den Automatischen Updates da nicht vertrauen.


kannte ich noch nicht.

Das ist ein Windows-internes Programm. Es prüft die Systemdateien auf Gültigkeit und ersetzt Sie gegegbenenfalls mit einer Backupdatei. Siehe hier (http://support.microsoft.com/kb/929833)

mfg

oldphys
04.12.2014, 17:00
Hallo Kibo,

Firefox aktuell und Dein Vorschlag für den Scan


...ausführen > cmd > sfc /scannow
ergibt sinngemäß: keine systemrelevanten Fehler erkennbar!

Watt nu?

gruß oldphys

Dgoe
04.12.2014, 17:36
Wenn der neue Anmeldebildschirm angezeigt wird, hat man bereits komplett verloren
Ist mir mit Chrome noch nie passiert, außer bei echten Verbindungsproblemen. Ihr könnt aber auch mal schauen, wie restriktiv die Sicherheitseinstellungen konfiguriert sind, die man ja in jedem Browser beliebig variieren kann. Jedenfalls surfe ich schnell und sicher mit Chrome (zu schnell gehört auch problemfrei).


Zur Zeit kommt bei mir noch das Problem dazu, dass nach der Anmeldung das Eingabefenster ausgegraut ist und keine Eingabemöglichkeit bietet. Man muss dann erst ein paar mal hin- und herblättern, bis das Fenster wieder frei ist -> "Aaaahhhh....rrrrrghhhh".
Der Rechner wäre, sofern jemals in meinen Händen gelandet, heute schon längst in Afrika angekommen (schlimme Sache übrigens nebenher erwähnt). Nein, stimmt nicht mal, ich mach Dir ein System klar, dass auf jeden hardwareseitig funktionstüchtigen Rechner funzt, behaupte ich mal. Bei Dir stimmt bestimmt so einiges nicht mehr so... so meine Diagnose (kann passieren).


Muss man jetzt also den "Kraken" g...gle mit Chrome unterstützen?
Ach, meinst Du Microsoft, Apple, Facebook, etc. wären anders? Nutzt Du Googles Gratis-Dienste? Das ist eben der Deal, die Währung. Außerdem ändert sich dauernd die eigen IP (bis auf seltene teuere Ausnahmen), sollen die doch den Datenmüll sammeln und dem dennoch etwas abgewinnen können, was keineswegs ein bedrohliches Profil liefern kann in den aktuellen Konstellationen. Mit einem Google-Account (gmail), der nicht für Chrome nötig ist, kann man in den Optionen (ok, etwas vergraben, aber da) sogar die Sammelwut ausschalten (weitestgehendst).


Firefox wäre mir da auf Dauer deutlich lieber, auch wenn es zusätzlichen Aufwand bedeutet.
Ja und gute Nerven wie Drahtseile.
Firefox hat schon verloren, die Zeit rennt, könnte sich im März erst wieder ändern, mit der angekündigten 64-Bit-Version - wie Netscape damals, der Vorläufer, wenn auch aus anderen Gründen. Zu langsam, also je nach Hardware sehr deutlich spürbar. Wenn man einmal weiß, wie ruck zuck das mit dem gleichen Gerät gehen kann, gibt es keinen Weg mehr zurück. Firefox ist noch auf 32-Bit. Auch die teilweise kaum drauf verzichtbaren Plugins lähmen ihn schnell ungemein. Das geht bei Chrome alles top.


Dann kann man alles vorbereiten, bis es passt und schickt dann alles ab.
Schön wärs. Beim Einfügen sieht man schon Probleme, beim Abschicken (Vorschau) erst recht.


ausführen > cmd > sfc /scannow
Sehr gut, das ist was früher (XP) nur die Reparatur-Installation konnte, zu der einiger Mut gehörte, wegen zig Fragen "wollen Sie wirklich?". sfc steht für system file(s) check, kann man wg Abhängigkeiten auch 2-3 mal wiederholen, Updates nicht vergessen.


Firefox macht die Updates, glaube ich, auch automatisch.Nicht, dass ich wüsste. Er fragt, wie andere Software, die Nachsehen darf (Voreinstellung überall), auch nur, dass es ein Update gibt, etc. Wenn man keine Zeit hat und das wegklickt, dann fragt er auch nicht mehr (dauernd).

Gruß,
Dgoe

Dgoe
04.12.2014, 17:57
Watt nu?

Ja, watt wohl?
Hier! (http://www.google.de/intl/de/chrome/browser/desktop/index.html)
Probieren geht über studieren.

Sag mal Bescheid, dann, wenn.

Gruß,
Dgoe

Kibo
04.12.2014, 18:00
Watt nu?


Mildern wir doch erst einmal Dgoes Vorschlag etwas ab.

Ich würde sagen: Favoriten/Lesezeichen sichern > firefox deinstallieren/neuinstallieren > ausprobieren ob's besser ist

Falls das Problem dann nicht mehr besteht, gesicherte Lesezeichen usw zurück, dann nach und Plugins/Addons wieder installieren und testen ob problem wieder auftritt

Dgoe
04.12.2014, 18:14
Oder so (http://support.google.com/chrome/answer/95418?hl=de)



Favoriten/Lesezeichen sichern
Für die meisten schneller gesagt als getan.

Bloß nicht deinstallieren, Fallback fällt wech!

Erst wenn auch alles gesichert ist, und Klarheit über die Liste neu hinzuzufügender Plugins herrscht, um die bestehende Funktionalität (sofern noch was geht) wiederherstellen zu können.

Gruß,
Dgoe

Dgoe
04.12.2014, 18:19
Man kann ja anders als Antivirensoftware soviele Browser nebeneinander betreiben wie man will, da stört sich gegenseitig nichts.

dgoe

oldphys
04.12.2014, 18:36
Hallo,

Dank an alle, die hier Vorschläge gemacht haben, aber ehe ich mir einen anderen Browser, oder die Neuinstallation des "alten"
zu Gemüte führe (was ich übrigens vor nicht allzulanger Zeit wegen eines anderen Problems machen musste und auch nichts
an der beschriebenen Problematik geändert hatte), lebe ich lieber weiter mit der bereits von mir beschriebenen "Vorsichtsmaßnahme"
des Kopierens des Textes in eine Datei des Editors, was mir weit weniger aufwändig, als alle bisher beschriebenen Vorschläge
erscheint, wenn sie denn auch wirklich fruchten würden!

Nochmals danke und

gruß oldphys

Dgoe
04.12.2014, 18:43
Ich hab hier alle gängigen Browser drauf und habe meinen Weg gefunden. Einen Optimierten ohne lästige Umwege.
gruß, dgoe

oldphys
04.12.2014, 19:13
Hi Dgoe,


Ich hab hier alle gängigen Browser drauf und habe meinen Weg gefunden...
ist doch prima für Dich, aber akzeptiere doch einfach mal nur, dass nicht jeder x-verschiedene Browser auf
seinem PC haben möchte, auch wenn ich das gefahrlos probieren könnte, da ich immer aktuelle Images meines
Systems habe, so dass ich innerhalb < 10 Minuten wieder mein vorheriges System am Laufen hätte!

Ist mir halt nur zu lästig gegenüber der Zwischenspeicherung.

gruß oldphys

Dgoe
04.12.2014, 19:52
Mann, oldphys,

kein Problem. Images ist top, keine Frage, 50 Euro sollte man einplanen für eine Lizenz für eine Soft, die was kann.

Wie viele Browser Du haben möchtest, oder nicht, ist mir letztendlich Wurscht. Es sei denn, du hast ein nachvollziehbares Gegenargument. Ich akzeptiere es aber auch ohne, sowieso, warum sollte ich nicht, warum sagst Du das überhaupt? Ich bin kein Vertreter, kriege keine Provision, ich gebe nur meine persönliche Empfehlung weiter, darf man doch, ist ja keine Rechtsberatung. Würde mich für Dich freuen, wenn dies hilft oder auch andersweitig etwas hilft, woraus man selber dazulernen kann, bei feedback...

Gruß,
Dgoe

oldphys
04.12.2014, 20:31
Hi Dgoe,


...Ich akzeptiere es aber auch ohne, sowieso, warum sollte ich nicht, warum sagst Du das überhaupt?...
ich sagte es deshalb, da ich mich für alle bisherigen Hinweise bei allen bedankt hatte und damit aus
meiner Sicht deutlich bekundet hatte, dass ich keine weiteren Hinweise mehr haben wollte, da ich dann
eher mit der Zwischenspeicherung leben könnte, als mir mein geliebtes System (das sind übrigens drei
Stück mit WIN7, die alle diese Astro-Macke haben), das auch prima untereinander in High Speed (HD-
Streaming) kommunizieren kann, mit einer "schnöden Veränderung" des Browser-Systems, das ansonsten
völlig problemlos arbeitet, zur "Sau zu machen"! - never change a running system.

Einfach mal Füße still halten oder Wände Gipsen! - wie weit bist Du denn damit nun? Man könnte denken, Du
hast 'ne 300 m² Loft aufgerissen!

gruß oldphys

Dgoe
04.12.2014, 20:52
Hallo oldphys,

bei sowas wird nichts zur Sau gemacht oder geht kaputt, einfach nur angeben welcher der Standardbrowser sein soll, fragt jeder Browser dauernd nach., kinderleicht.

Gruß,
Dgoe

Dgoe
04.12.2014, 21:05
Einfach mal Füße still halten oder Wände Gipsen!
Ganz schön unverschämt.


wie weit bist Du denn damit nun? Man könnte denken, Du
hast 'ne 300 m² Loft aufgerissen!
Falsches Board.

oldphys
04.12.2014, 21:16
O.K. - Auflockerungsprogramm ging nach hinten los!

Scheinbar nicht Dein Tag heute.

Gute Nacht

oldphys

P.S.: Hast Du eigentlich bemerkt, dass auch "Bernhard" nicht gerade von Deiner Browser-Story begeistert war?

Dgoe
04.12.2014, 21:21
Ok, Chef! ;)
Bonne nuit.

Bernhard
04.12.2014, 21:30
Hallo Dgoe,


Der Rechner wäre, sofern jemals in meinen Händen gelandet, heute schon längst in Afrika angekommen
na, wenn das mal kein Statement für die Wegwerf-Gesellschaft ist :rolleyes: . Seltsam auch, dass es die beschriebenen Probleme in anderen Foren nicht mal ansatzweise gibt, aber ich will hier gar nicht groß rumstänkern. Sonst könnte man auch gleich noch über die viele Werbung auf der Seite schimpfen :D .
MfG

Dgoe
04.12.2014, 22:01
P.S.: Hast Du eigentlich bemerkt, dass auch "Bernhard" nicht gerade von Deiner Browser-Story begeistert war?
Hallo oldphys,

habe diese Änderung gerade noch gesichtet, bevor ich den Tab zu schließen gedachte. Bernhard ist eben so, wie viele, offenbar von dem negativen Image Googles abgeschreckt, zudem war Firefox oft und lange prima. Im Vergleich streitbar, so schnell wie Google Chrome aber eigentlich niemals.

Ich bin sehr früh auf Chrome umgeschwenkt, weil ich mobil ein kleines Netbook mit Atom 1,6 GHz benutzt habe (heute noch teils, läuft wie eine 1 mit Win8 sogar, 'was angepasst), das dann mit Chrome wieder ganz vorne war, vorher sogar selbst unter XP. Alle Freunde, die mir einen über Google erzählen wollten, konnte ich nur noch anlächeln. Auf meinem produktiven System ist Chrome auch Standardbrowser, alles andere ist für mich Schrott, aktuell.

Du kannst Dir kaum vorstellen, wie furchtbar egal es mir ist, wie das andere sehen ohne Argumente. Ich gebe meine Erfahrung wieder, wie hier, ansonsten nichtmal öffentlich - und gut ist.

Gruß,
Dgoe

Dgoe
04.12.2014, 22:18
+ Man muss auch sagen, dass Microsoft mit Ihrem ie (Schande sei immer noch mit ihnen wegen Netscape) stark nachgebessert hat, aber noch nicht ganz so problemfrei ist, wie eben Chrome. Google ist da ganz vorne aktuell, da gibt es nix. Bei manchem, wie Elster, war es umgekehrt, vor nicht allzu lange. Schnee von gestern.

Bernhard
04.12.2014, 22:31
Bernhard ist eben so, wie viele, offenbar von dem negativen Image Googles abgeschreckt
Ich mag eben keine Unternehmen, die mit der Privatsphäre breiter Bevölkerungsschichten relativ lax umgehen. Deswegen die Vorliebe zu firefox, wie bei vielen anderen auch, sozusagen in der Hoffnung auf eine unabhängige Bürgerinitiative.

Der Scan sfc /scannow brachte bei mir übrigens auch nichts. Ist jetzt aber auch egal. Das Forum zwickt eben an manchen Stellen. So etwas ist noch lange kein Weltuntergang, wie man so schön sagt.
MfG

oldphys
04.12.2014, 22:41
Hi Dgoe,

schade, dass Du auf meinen Auflockerungsversuch so rüde reagiert hast, denn wir hatten auch
schon lustigere Konversationen über Deine Renovierungsarbeiten in den scheinbar nicht enden
wollenden "Gemäuern" Deines neuen Heims, weswegen ich auf die Größe eines Lofts gekommen
war - aber sei's drum; ich finde es einfach nur traurig!


...Alle Freunde, die mir einen über Google erzählen wollten, konnte ich nur noch anlächeln.
Auf meinem produktiven System ist Chrome auch Standardbrowser, alles andere ist für mich Schrott, aktuell...
Hier musst Du mir allerdings gestatten, dass ich gerne wissen würde, warum Du Chrome (z.B. gegenüber
Firefox) als den wesentlich besseren (ich nehme an, aus Deiner Sicht schnelleren) Browser betrachtest.
Womit hast Du denn Deine Geschwindigkeitsvergleiche gemacht und wie groß waren denn diese?
Ich frage das nur deswegen, weil ich mit den Geschwindigkeiten meines Browsers null Probleme habe.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Chrome bei Downloads irgendwelche Vorteile bieten könnte,
da diese Geschwindigkeiten ja nur vom Server des Downloadanbieters abhängig sind.

gruß oldphys

Dgoe
04.12.2014, 22:45
Ich mag eben keine Unternehmen, die mit der Privatsphäre breiter Bevölkerungsschichten relativ lax umgehen
yep, ein Vorurteil mehr. Kannst Du zu dieser Behauptung eine Referenz hinzufügen, dies mit einem Link untermauern? Nein? Komisch!

Gruß,
Dgoe

Dgoe
04.12.2014, 23:11
ich finde es einfach nur traurig!Ja, ja, die Emotionen liegen alle eng beieinander... ich bin wie immer, mal so, mal so, aber nie anders.


weil ich mit den Geschwindigkeiten meines Browsers null Probleme habe.Downloads kann jeder. Du weißt einfach nur nicht, wie viel schneller der ganze Respond sein kann, wie viel schneller alle Latenzzeiten - Du denkst Du wärst am Ende der Fahnenstange, bist'e aber nicht.

Try and tell nicht blabla, (@Bernhard) Politik und so, das ist TEchnik. Lucky Luke. Schneller ist besser, Evolution...
Ihr könnt ja gerne mit euren Problemen weiter jammern, wenn ihr so beratungsresistent seid!

Gruß,
Dgoe

Dgoe
04.12.2014, 23:35
und nochmal, just forget about Firefox or ie.

Problemfreiheit ist neben Latenzen noch um Größenordnungen relevanter und in Kombination unschlagbar.
Gute N8, macht was ihr wollt, ihr kennt meine Meinung.
dgoe

ralfkannenberg
05.12.2014, 09:42
Du kannst Dir kaum vorstellen, wie furchtbar egal es mir ist, wie das andere sehen ohne Argumente. Ich gebe meine Erfahrung wieder, wie hier, ansonsten nichtmal öffentlich - und gut ist.
Hallo Dgoe,

auf meine Maschine kommt auch kein anderer Browser drauf. Der Grund ist da ganz einfach: ich brauche keinen anderen - der, den ich habe, ist gut genug, ja mehr sogar: er ist sehr gut !

Also: in der Firma nehme ich IE, weil das so vorgegeben ist, und zu Hause auf der Maschine meiner Frau Firefox.


Aber klar: wenn es jemandem Spass macht, andauernd neue Browser auszuprobieren und mehrere parallel auf seiner Maschine laufen zu haben, so soll er oder sie das selbstverständlich tun. Es gibt aber Leute, die einfach nur die Infrastruktur nutzen wollen, ohne sie bei jeder Neuerung ändern zu wollen, und ich bin der Meinung, dass man das respektieren sollte. Auch dann, wenn eine solche Änderung kostenlos ist und mit 5 Mausklicks bewerkstelligt werden kann, bei denen nur ein DAU wie ich die Maschine (wieder einmal) zum Absturz bringt.


Freundliche Grüsse, Ralf

Herr Senf
05.12.2014, 10:31
Da hier so ein bissel die Fetzen fliegen, muß es ja Spaß machen mitzumachen.
Ich bin auch kein Freund von zuviel Durcheinander auf dem Rechner, werde aber Dgoe etwas "unterstützen".
Es gibt Webseiten, die nicht so richtig mit dem IE funktionieren (wenn es nicht nur an meinen Einstellungen liegt?).
Probiert mal scholarpedia, mehrere Browser ausprobiert, alle haben "Formelsalat" gezeigt, nur der Chrome macht es bei mir.
Und googlemail "erzwingt" sogar seinen Browser.
Ich habe mir auch das Zwischenspeichern angewöhnt, weil der Server von astronews häufig zickt, liegt nicht an den Cookies.
Grüße Senf

oldphys
05.12.2014, 11:04
Hallo Herr Senf,


...Und googlemail "erzwingt" sogar seinen Browser...
bist Du da sicher?
Ich habe hier auf diesem PC nur ein Googlemail-Konto, kann aber nix von Chrome darauf finden.
Benutze nur Firefox, das auch in den "Installierte Programme" auftaucht, aber von Chrome weit
und breit nix zu finden; es sei denn es läuft ohne "bewusste" Installation im Hintergrund!

gruß oldphys

Bernhard
05.12.2014, 11:05
Hallo Dgoe,


Kannst Du zu dieser Behauptung eine Referenz hinzufügen
na dann lass ich mal die bekannte Liste ab:
Die Copyright-Problematik bei google-books
Den Fall Bettina Wulff
google street view

Dazu kommen als Anschauungsbeispiele x Fälle von Machtmissbrauch bei anderen Großfirmen wie Microsoft oder Siemens, wo ein Quasi-Monopol und Bestechung dazu genutzt wird, kleinere Firmen über den Tisch zu ziehen oder gleich zu ruinieren. Die Patentstreitigkeiten zwischen asiatischen und amerikanischen Großfirmen machen praktisch regelmäßig Schlagzeilen.

Das alles liegt meiner Meinung nach daran, dass Techniker allzu leicht ihre Begabung nicht wirklich in den Dienst der Menschheit stellen, sondern vielmehr zum exzessivem Geldanhäufen. Die großen Banken sind da bekanntlich auch nicht besser und viele dienen nur noch als Negativbeispiele. Regelmäßig wandern dort die "besten" Manager in den Knast.

Zuletzt könnte ich jetzt noch E. Snowden anführe, um zu zeigen, wie dümmlich sich die breite Masse ausnehmen läßt. Ohne wachsame Bürger, die ihre demokratischen Grundrechte halbwegs kennen, würden wir doch längst in der Anarchie leben.
MfG

EDIT: Hinzu kommt noch Adwords. Die Firma, wo ich arbeite, wurde mal bei adwords gesperrt, weil ich einige Dateinamen der Internet-Seite geändert hatte. Daraufhin wurden einige Suchergebnisse ungültig und man warf uns vor Malware zu verbreiten!! Erst nach einigen Telefonaten wurde klar, dass die alten Dateien als Karteileichen auf dem Server bleiben müssen, damit man weiter bei Adwords berücksichtigt wird. So etwas finde ich relativ eigenartig.

Wotan
05.12.2014, 12:06
Ich mag eben keine Unternehmen, die mit der Privatsphäre breiter Bevölkerungsschichten relativ lax umgehen. Deswegen die Vorliebe zu firefox, wie bei vielen anderen auch, sozusagen in der Hoffnung auf eine unabhängige Bürgerinitiative...

Hallo,
das sehe ich auch so.

Hallo Doge, ich will Dich nicht beeinflussen,
lese einfach mal die „Google Chrome – Datenschutzhinweise“

oder hier:
Google-Browser entpuppt sich als Datenspion
http://www.stereopoly.de/google-browser-entpuppt-sich-als-datenspion/

http://dontbubble.us/

http://donttrack.us/


Google-Browser, Google-Suchmaschine und Google DNS-Server und … das ist eine menge Information und alles bei einer Firma.

Google-Chrome kann gut sein wie er will, Google geht im Umgang mit Daten eine Richtung die ich nicht unterstützen kann. Deshalb meine Haltung, so wenig Google wie nötig.

Das oben beschriebene Problem, scheint kein Problem des Browsers oder der Cookies zu sein. Die Cookies speichern hauptsächlich wann und wo die letzte Aktivität war. Eine automatische Abmeldung erfolgt nach n Minuten nicht Aktivität (Systemeinstellung), wenn das besagte Häkchen nicht gesetzt wurde.
Ich habe temporäre Probleme mit den Antwortzeiten des Servers beobachtet. Wenn man etwas abspeichern möchte und die Antwortzeiten gerade >20s sind, dann wird man nervös und klickt hier und da, was kontraproduktive ist. Am besten ist einen Moment abwarten, meistens bekommen die Server das wieder hin. Auch beim Anmelden das Häkchen setzen damit man nicht in ein Timeout hineinläuft.

nicht vergessen der Server steht in Pittsburgh, Pennsylvania, USA.
Wenn man da negativ über die NASA schreibt … oder die
NSA das deutsche Fachchinesisch nicht schnell genug übersetzen kann …
dann gehen die Antwortzeiten rauf. ;)

Grüße
Wotan

Dgoe
05.12.2014, 14:52
wenn es jemandem Spass macht, andauernd neue Browser auszuprobieren und mehrere parallel auf seiner Maschine laufen zu haben
Ich teste damit das Verhalten von Webseiten, allerdings nicht zum Spaß. Das geht eben nur, wenn man sie installiert, Sind Programme, wie jede anderen auch, außer dem fest integrierten IE, den man bestenfalls deaktivieren kann.


Da hier so ein bissel die Fetzen fliegen:D


Und googlemail "erzwingt" sogar seinen Browser.
Nur wenn man Webmail nutzt, da die Inbox nur im Chrome funktioniert, was eher eine Folge der Wahl des HTML-Renderers (Blink, zuvor WebKit) ist, als ein Kennzeichen für proprietäres Verhalten. Einem eigenen E-Mail-Programm kann man die GMail-Servereinstellungen verfüttern ganz ohne Chrome.
Jedoch will man nachbessern (http://www.smartdroid.de/google-inbox-multi-e-mail-unterstuetzung-weitere-browser-mehr-im-anmarsch/) (vom 4. Dez. 2014):
Des Weiteren sollen bald auch andere Browser unterstützt werden, da Inbox aktuell nur im Chrome von Google läuft. Namentlich wurde zunächst nur der Safari von Apple für die Zukunft genannt. Wenig verwunderlich, denn Safari basiert auf WebKit.



Die Copyright-Problematik bei google-books
Wurden Kompromisse zu gefunden.


Den Fall Bettina Wulff
In vielen deutschen Verfahren hat Google gewonnen, wenn es um eine Zensur des automatisierten Algorithmus ging. Heute gibt es allerdings viele Eingriffe, wegen der Entscheidung der EU auf das Recht zur Löschung.


google street view
Auch hier wurde ein Kompromiss gefunden, kann jeder eine Unkenntlichmachung beantragen.


Ohne wachsame Bürger, die ihre demokratischen Grundrechte halbwegs kennen, würden wir doch längst in der Anarchie leben.

Ja, oder in einer Diktatur. Google hat zwar firmenintern das Motto: "Don't be evil", aber wirtschaftliche Interessen stoßen im Internet so gut wie immer auf Datenschutz-Interessen oder Werbefreiheit-Interessen, klar. Aber es finden sich ja zum Glück auch Kompromisse...


lese einfach mal die „Google Chrome – Datenschutzhinweise“
Die kenne ich. Natürlich wendet Google die etwas laxeren amerikanischen Gesetze an, ist aber in sehr vielen Fällen der EU oder deutschen Datenschutzbestimmungen entgegengekommen.


Google-Browser entpuppt sich als Datenspion
Wer will kann ganz granular einzelne Funktionen ausschalten in den Einstellungen (nicht selten auf Kosten des Komforts), oder auch die Anwendungsnummer (wohlgemerkt nicht Anwendernummer) - welche fast jede Software ebenso einsetzt - entfernen:
Google Chrome: Privatsphäre schützen - CHIP (http://www.chip.de/artikel/Google-Chrome-Privatsphaere-schuetzen_38081621.html)
Inside-IT: Googles Chrome spioniert heftig (wenn man ihn lässt) (http://www.inside-it.ch/articles/15359)
How to Optimize Google Chrome for Maximum Privacy (http://www.howtogeek.com/100361/how-to-optimize-google-chrome-for-maximum-privacy/)
Datenschutzeinstellungen auswählen - Google Chrome-Hilfe (https://support.google.com/chrome/answer/114836?hl=de)
FAQ: Privatsphäre bei Google | c't (http://www.heise.de/ct/hotline/FAQ-Privatsphaere-bei-Google-1251414.html)
Google Chrome: Privatsphäre mit Einstellungen schützen - NETZWELT (http://www.netzwelt.de/news/100241-google-chrome-privatsphaere-einstellungen-schuetzen.html)
Google Chrome: So wird der flotte Browser noch schneller - NETZWELT (http://www.netzwelt.de/news/96122-google-chrome-so-flotte-browser-noch-schneller.html) (Datenschutz ist aber Inhalt)


Google-Chrome kann gut sein wie er will, Google geht im Umgang mit Daten eine Richtung die ich nicht unterstützen kann.
Deine Meinung sei Dir unbenommen, meine ist da ganz anders.


Deshalb meine Haltung, so wenig Google wie nötig.
Deshalb meine Haltung, soviel Google, wie möglich. *gg*


Ich habe temporäre Probleme mit den Antwortzeiten des Servers beobachtet.
Kann überall vorkommen. Ich habe manchmal das Phänomen, dass die Antwort bei einem Klick auf 'zitieren' ewig braucht, da hilft regelmäßig der erneute Klick auf 'zitieren' und schon kommt sofort die Antwort. Gibt schlimmeres.

Übrigens gehört die hier eingesetzte lizenzpflichtige (=Kosten) Forensoftware vBulletin zu mit den Besten, die es gibt. Wer mag, kann sich beim Hersteller nach bekannten bzw. aktuellen Issues (Problemen) erkundigen. Das nächste Update kommt bestimmt...

Wer keine Werbung mag, sollte am Besten für alles was er so im Internet nutzt einige (Dutzend) Tausend Euro monatlich zahlen, mal sehen, wie lange...

Gruß,
Dgoe

Dgoe
05.12.2014, 14:53
Doppelpost.

P.S.: interessanterweise, da ich für obiges etwas länger gebraucht habe, kam am Ende beim Absenden das Dialog-Fenster "Diese Seite verlassen? oder bleiben". Natürlich erst mal bleiben (hatte noch nicht gesichert), ab in die Zwischenablage also und dann erneut versenden, wieder reproduzierbar das Dialog-Fenster, diesmal Verlassen und dennoch war der Beitrag dann online, obwohl ich mich schon darauf eingestellt hatte, das nochmal einzufügen. Seltsamerweise doppelt.

Bei mir geht aber nie was verloren (außer als ich einmal allgemeine Verbindungsprobleme hatte).

Gruß,
Dgoe

Dgoe
05.12.2014, 15:44
+
Es gibt auch Plugins (syn. Addons, Erweiterungen), die das automatisch sichern, was man so schreibt. Ich glaube 'Ich' hatte mal einen empfohlen, den er selber nutzt, leider habe ich vergessen welcher das war. Wollte ich irgendwann mal austesten, wahrscheinlich nach dem nächsten GAU ;)

Gruß,
Dgoe

ralfkannenberg
05.12.2014, 15:45
In vielen deutschen Verfahren hat Google gewonnen, wenn es um eine Zensur des automatisierten Algorithmus ging. Heute gibt es allerdings viele Eingriffe, wegen der Entscheidung der EU auf das Recht zur Löschung.
Ich erinnere mich noch an die süssen Mädchen, die da mit kleinen Kameras herumgelaufen sind und die für google-maps fotographiert haben. Wenn man die angesprochen hat waren die ganz schnell weg und tauchten aus dem Nichts wieder auf, wenn sie den Eindruck hatten, man sei weggegangen.


Auch hier wurde ein Kompromiss gefunden, kann jeder eine Unkenntlichmachung beantragen.
Ist mit Aufwand verbunden und hilft in vielen Fällen auch nicht weiter, weil man die Personen an ihrem Outfit oder ihrer Aktentasche erkennen kann.

So leid es mir tut, aber wenn einem die Privatsphäre etwas wert ist, so kann man gegen diese google-maps Fotografen in der Stadt nur wirkungsvoll vorgehen, indem man denen erstens die Fresse einschlägt - anders lernen die ja nicht - und zweitens die Kamera zerstört.

Wie gesagt - ich bedauere ein solches Statement sehr. Es würde zweifelsohne helfen, wenn die Drahtzieher von google in dieser Angelegenheit anders vorgehen würden und ihr Personal entsprechend anweisen.


Freundliche Grüsse, Ralf

Dgoe
05.12.2014, 15:55
Na, na,

LOL :D

Aufrufe zur Gewalt sind glaube ich auch schon strafbar, nicht nur die Gewalt selbst...

Sei doch froh, ein Portrait ohne dafür zahlen zu müssen, und dann noch online, ohne dafür zahlen zu müssen... *scherz*
Mir gefällt das Feature sehr, einen Blick werfen zu können, so als ob man dort wäre. Gerne auch ohne Personen, nur kann man die schlecht immer erst wegräumen...
Einblicke durch Fenster interessieren mich auch nicht, können gerne alles kaschieren. Dies ist aber Aufwand, den man durch den Kompromiss nur dort macht, wo sich jemand für meldet.

Gruß,
Dgoe

oldphys
05.12.2014, 16:00
Also Ralf,


...so kann man gegen diese google-maps Fotografen in der Stadt nur wirkungsvoll vorgehen, indem man denen
erstens die Fresse einschlägt - anders lernen die ja nicht - und zweitens die Kamera zerstört...
so kenne ich Dich ja garnicht!

Das vereinbart sich außerdem ganz schlecht mit: "Du sollst Deinen Nächsten lieben, wie dich selbst".

gruß oldphys

ralfkannenberg
05.12.2014, 16:11
Aufrufe zur Gewalt sind glaube ich auch schon strafbar, nicht nur die Gewalt selbst...
Hallo Dgoe,

das weiss ich und das ist auch richtig so.

In diesem Falle aber stehe ich dazu - ich bin der Meinung, dass der Datenschutz und der Schutz der eigenen Privatsphäre höher zu gewichten ist als die persönliche Unversehtheit derer, die den Datenschutz und den Schutz der eigenen Privatsphäre verletzen.

Im Übrigen ist es "billiger", 100 Euro dem Roten Kreuz spenden zu müssen als in irgendeinem Datenarchiv verspeichert zu sein und unschöne Nachteile gegenwärtigen zu müssen und im Bekanntenkreis erklären zu müssen, wie das passieren konnte. Wobei letzteres ohnehin nur geht, wenn man überhaupt Kenntnis davon hat, was ja in den meisten Fällen gar nicht der Fall ist; man kommt allenfalls unverschuldet ins Gerede und weiss gar nicht, warum.

Wenn es denen wirklich nur darum geht, schöne Fotoshows zu machen, dann kann man sowas vorher ankündigen; da gibt es dann immer Personen, die es lieben, ihr eigenes Gesicht auf einem Foto zu sehen und andere, die das eben nicht lieben. Wäre das ganze also transparent, so kann das jeder so handhaben wie es ihm entspricht. Aber an dieser Transparenz war Google damals in Zürich offenbar nicht interessiert.


Freundliche Grüsse, Ralf

ralfkannenberg
05.12.2014, 16:16
"Du sollst Deinen Nächsten lieben, wie dich selbst".
Hallo oldphys,

leider bin ich nicht Jesus Christus, der dem Täter, der ihn geschlagen hat, auch noch die andere Wange hinhält. Zudem ist ja leider hinreichend bekannt, wie es mit ihm zu Ende gegangen ist; im Fall von Gottes Sohn ist das alles sehr schön und theologisch erklärbar und insbesondere aus christlicher Sicht auch essenziell für die Erlösung der Menschheit, aber ich bin nun mal nicht Gottes Sohn. Und da ich auch kein Mönch bin, lege ich auch keinen Wert darauf, ein vergleichbares Ende zu haben und als Märtyrer von den Gläubigen verehrt zu werden. Wobei ich übrigens durchaus auch zu denen gehöre, die die Märtyrer der katholischen Kirche verehren. Das sind wirklich Helden, die da für ihren Glauben eingestanden sind, aber: ich bin ein kleingläubiger Mensch und insbesondere auch kein Held.


Freundliche Grüsse, Ralf

oldphys
05.12.2014, 16:23
Hi Dgoe,


...Mir gefällt das Feature sehr, einen Blick werfen zu können, so als ob man dort wäre. Gerne auch ohne Personen,
nur kann man die schlecht immer erst wegräumen...
Einblicke durch Fenster interessieren mich auch nicht, können gerne alles kaschieren...
hier muss ich Dir mal 100% zustimmen. So konnte ich z.B. meine Kindheitserinnerungen an meinen ersten Wohnort
zwischen 4 bis 9 Jahren wunderbar auffrischen. Habe auch schon fast alle meine Urlaubsaufenthalte auf die Art
geistig-optisch reanimiert, oder mir vor Dienstreisen (auch ins Ausland) das zu erwartende Hotel oder was auch immer,
im vorhinein anschauen können, was ich auch sehr praktisch finde.

Affig finde ich dagegen dann schon, wenn Unmengen von Hausbesitzern die Ansicht ihrer Hütten unkenntlich machen
lassen, so dass dann von der gezeigten Straße außer Gullis nix gescheites mehr übrig bleibt.
Wenn ich die Buden sprengen will oder einen Knack vorhabe, informiere ich mich sowieso vor Ort.

gruß oldphys

oldphys
05.12.2014, 16:54
Hallo Ralf,

verstehe ich vollkommen.


...ich bin ein kleingläubiger Mensch und insbesondere auch kein Held.
stelle mir gerade vor alle wären Helden - nicht auszuhalten!

grußoldphys

ralfkannenberg
05.12.2014, 18:06
verstehe ich vollkommen.
Hallo oldpyhs,

tatsächlich lehne ich Gewalt in jeder Form ab. Das Problem ist, dass ich nicht weiss, wie man sich gegen solche Leute wie die google-maps-Fotografen bzw. Fotografinnen wirkungsvoll zur Wehr setzen kann, mir aber andererseits die Bereitschaft fehlt, deswegen Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.

Ok, in diesem Falle bin ich kaum betroffen, aber wer weiss, vielleicht betrifft es einen ja doch einmal. Vor einem Jahr bekam ich Post vom Staatsanwalt, weil ein selbsternannter Physikexperte sich von mir auf den Schlips getreten gefühlt hat - nota bene für einen Artikel, den ich weder selber verfasst noch irgendwie kommentiert habe, aber eben: ich möchte nicht, dass solche Leute einfach so sehen können, wo ich wohne, "idealerweise" noch mit einem netten Bild, wie ich vor der Haustüre stehe.


Freundliche Grüsse, Ralf

oldphys
05.12.2014, 19:23
Hallo Ralf,


...ich möchte nicht, dass solche Leute einfach so sehen können, wo ich wohne, "idealerweise" noch mit
einem netten Bild, wie ich vor der Haustüre stehe.
naja, dass denen je ein Bild gelingt, auf dem Du dann noch mit einem Plakat hochhaltend "Hier in dem im Hintergrund zu sehenden Haus
wohne ich - Ralf Kannenberg" - halte ich für sehr unwahscheinlich.

Bitte halte das, was ich jetzt hier schreibe nicht für eine Missachtung dessen, was Du Dir von Deiner Privatsphäre wünschst oder vorstellst,
sondern nur als meine persönliche Meinung zum Thema "Gläserner Mensch 2014" - oder nicht ganz so gläsern dekadenweise rückwärts!

Wenn jemand ein Handy/Smartphone mit Android (als meistgenutzes System beispielhaft genannt! - ist bei anderen aber auch nicht
grundlegend anders) als BS benutzt und es nicht immer, wenn er glaubt es nicht zu brauchen, völlig ausschaltet, sondern nur im Standby
betreibt ist er für den Gesetzgeber des "Heimat-Landes" schon ein nahezu gläserner Mensch, was seine Aufenthaltskoordinaten zur Realzeit
betrifft, da alle Aufenthalte in den eng gegliederten Sende-/Empfangsarealen registriert werden.

Ich kenne Leute, die ihren Monate zurückliegenden Auslandsaufenthalt dank Google minutiös und auf den Kilometer genau aufschlüsseln können.

Wenn man also schon zeitmäßig zu ca. 99,9 % seines Daseins "koordinatenmäßig registriert wird", was spielt dann noch die Zuordnung zu
unseren Visagen oder Unterkünften für eine Rolle, die sich bei der heutigen Vernetzung sowieso jeder nicht gerade Minderbemittelte oder
auch der Staatsanwalt aus dem WWW oder vom Provider holen kann.

Solltest Du oder Deine Frau evtl. kein Smartphone benutzen, nehme ich natürlich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

gruß oldphys

ralfkannenberg
05.12.2014, 19:40
Solltest Du oder Deine Frau evtl. kein Smartphone benutzen, nehme ich natürlich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Hallo oldphys,

was erwartest Du von jemandem, dessen Wohnung bis vor wenigen Monaten computerfrei war ? Das Handy meiner Frau kann allerdings Fotos auf das Internet schicken. Möglich dass man da bei ihrem Handy entsprechende Rückschlüsse ziehen kann.


Freundliche Grüsse, Ralf

oldphys
05.12.2014, 20:07
Hallo Ralf,


...was erwartest Du von jemandem, dessen Wohnung bis vor wenigen Monaten
computerfrei war ? Das Handy meiner Frau kann allerdings Fotos auf das Internet schicken. Möglich dass man da
bei ihrem Handy entsprechende Rückschlüsse ziehen kann...
sorry, wenn ich das mit der Wohnung überlesen haben sollte und Eure speziellen Beschäftigungs- und Wohnverhältnisse
nicht genau im Hinterkopf hatte, aber ich glaube ein Diplom-Mathematiker in Thüringen, der eine "halbwegs gesicherte"
Anstellung, wo auch immer hat, hätte auch problemlos einen ausreichend schnellen Internetranschluss zur Verfügung
(zumindest kann ich das für alle mir bekannten Mitarbeiter in unserer Firma behaupten), die teilweise schon in ganz schön
dörflichen Gegenden untergebracht sind.

gruß oldphys

ralfkannenberg
05.12.2014, 20:15
wo auch immer hat, hätte auch problemlos einen ausreichend schnellen Internetranschluss zur Verfügung
Hallo oldphys,

einen Internet-Anschluss haben wir; das Problem ist, dass ich nie einen Computer wollte und derjenige meiner Frau kaputt gegangen ist, als ich ihren Media-Player upgraden wollte, um ein kitschiges Weihnachts-Liedchen abspielen zu können. Danach hat die Windows-Partition keine Eingaben mehr von der Tastatur entgegen genommen.

Zwar bestreite ich bis heute, dass es da einen Zusammenhang gibt, es ist aber leider ein Faktum, dass das nach dem Upgrade passiert ist.


Freundliche Grüsse, Ralf

oldphys
05.12.2014, 21:20
Hallo Ralf,


...einen Internet-Anschluss haben wir; das Problem ist, dass ich nie einen Computer wollte
und derjenige meiner Frau kaputt gegangen ist, als ich ihren Media-Player upgraden wollte...
habe Deine PN gelesen; kann aber erst später antworten.
Was ich jetzt als ca. 10 Jahre älterer Mensch und Physiker Dir gegenüber als Mathematiker nicht verstehen kann,
ist Deine Haltung gegenüber Computern.
Ich glaube , dass Du irgendwann in Deinem Leben, wenn Du einmal arbeitslos geworden wärest, ab ca. 1992 dazu
gezwungen worden wärest, Dir auch so eine "Krücke PC" anzuschaffen, da Du sonst nicht mehr in der Lage
warst, Dich in einer adäquaten Weise bei einem Arbeitgeber zu bewerben; ich war es jedenfalls und ich weiß, wovon
ich rede, wenn es mir erst nach etlichen Jahren gelungen ist, wieder eine wirklich gute Stelle gefunden zu haben.

Unsere Firma (und nicht nur die) verlangt inzwischen gerne Videos von unseren Bewerbern zur Beurteilung und nun
stell Dir doch mal vor, welche Probleme Du dann mit Deinem zu hause vorhandenen Equipment bekommen würdest!

gruß oldphys

Bernhard
06.12.2014, 00:55
Hallo Ralf,


Danach hat die Windows-Partition keine Eingaben mehr von der Tastatur entgegen genommen.
da hat sich dann eventuell nur der Tastatur-Treiber verabschiedet. Aber unabhängig davon sollte man als Techniker oder Naturwissenschaftler heute keine Angst mehr davor haben einen Rechner neu aufzusetzen. Wer zusätzlich Backups macht ist nahezu gegen alle softwaretechnischen Angriffe oder Unfälle abgesichert. Wer das nicht kann oder macht, macht sich dagegen selbst zum technischen Pflegefall. Einen Virenscanner habe ich dabei nicht erwähnt, weil der unter Windows mittlerweile selbstverständlich geworden ist.
MfG